mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LTSpice Stepping Source/ Damped Pseudo-Transient Analysis


Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich simuliere schon einige Zeit Schaltnetzgeräte. Ich habe mich bisher 
überwiegend mit dem SG3525 beschäftigt und untersuche jetzt den UC3825. 
Überraschender Weise wird jetzt nach dem Run zuerst ein Stepping Source 
ausgeführt, dass man mit ESC beenden muss. Danach folgt ein Damped 
Pseudo-Transient Analysis. Dieses muss man ebenfalls mit ESC beenden. 
Dann läuft die Simulation an.

Weiter habe ich einigen Spannungen Initialwerte verpasst. Die werden mir 
jetzt nicht gesetzt.

.ic V(+90v)=90  V(-90v)=-90 V(Uc_Netz)=320

Dies ist wirklich störend.

Mir ist nicht klar warum dies so durchgeführt wird. Habe ich etwas 
aktiviert ohne davon zu wissen?

Gruss Klaus.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss die nicht mit ESC abbrechen. Man kann. Mein Tipp ist, dass die 
eigentliche Simulation nachher dann schneller läuft oder genauer ist.
Was da genau im Voraus berechnet wird, weiß ich nicht. Habe mich auch 
schon gefragt, wann das genau auftaucht und wann nicht.

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Simon,
ich meine ich hätte mal einige Minuten gewartet. Das bracht aber 
irgendwie nichts. Also 1 Minute warten könnte ich bei den Simulationen 
hinnehmen, sie dauern in der Regel länger.

Was mich aber echt stört, ist das jetzt trotz Spice Directive  keine 
Initialwerte gesetzt werden.

Gruss Klaus.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LTspice probiert verschiedene Methoden den DC-Arbeitspunkt am Anfang der 
Simulation zu bestimmen. Wenn keine hilft, dann startet LTspice einfach 
die eigentliche Transientanlayse. Allerdings kann das dauern.

Die Reihenfolge ist:
Gmin-Stepping,
Source-stepping,
Pseudo-transient-Simulation

Diese Methoden lassen sich mit SPICE-Directiven im Schaltplan 
abschalten/überspringen.

.options gminsteps=0
.options srcsteps=0
.options ptrantau=0

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmut,
vielen Dank.

Ich habe auch wie zuvor Initialwerte definiert. Die werden aber jetzt 
nicht gesetzt.

.ic V(+90v)=90  V(-90v)=-90 V(Uc_Netz)=320

Demnach könnte dies ein anderes Problem sein. Ich habe eigentlich nur 
den SG3525 gegen den UC3825 getauscht. Natürlich wurde die Beschaltung 
entsprechend angepasst.  Danach habe ich die Schaltung auf den UC3825 
und den IR2110 reduziert damit die Simulationsgeschwindigkeit erhöht 
wird. Hier die selben Merkwürdigkeiten. Es erhärtet sich das es am 
UC3825 liegt.

Gibt es aus Deiner Sicht noch weitere Ursachen?.

Gruss Klaus.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus,

Probier mal die drei Möglichkeiten statt ".tran 1m".

.tran 1m startup

.tran 1m uic

.tran 1m startup uic

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmut,
Danke.

.options gminsteps=0
.options srcsteps=0
.options ptrantau=0

Funktioniert. Warum LTSpice jetzt auf einmal damit begonnen hatte den 
Arbeitspunkt (erfolglos) zu suchen weiss ich aber nicht.

Mit ".tran 1m uic" hatte ich auch Erfolg. Wenn ich uic setze werden auch 
die Initialwerte wieder gesetzt.

Gruss Klaus.

Autor: alkuro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hatte diesen Effekt als ich vergessen hatte einen sinnvollen GND 
(global node 0) zu setzen. Mit GND waren die Arbeitspunktfindungsphasen 
verschwindend kurz.

Grüße Alkuro

Autor: Experte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese "Simulationsprobleme" treten in bestimmten Schaltungen gerne auf, 
wenn z.B. Spannungsquellen keine Innenwiderstand haben. Ein Ri von 10m 
oder so wirkt oft Wunder. Bei Kondensatoren ebenso. Da hilft schon oft 
Ri=0.1m. Bei Stromquellen ein hochohmiger Widerstand parallel hilft auch 
oft.

Ausserdem wird's mit den Innenwiderständen viel realistischer! ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.