mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Festplatte: Nur Versorgungsspannung trennen?


Autor: Root (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Mich würde mal interessieren, ob es Probleme geben könnte, wenn man bei 
einer Festplatte (USB bzw (e)SATA) nur die Versorgungsspannung trennt, 
aber die Datenleitungen angeschlossen lässt.

Ich möchte für einen Server eine Backupfestplatte installieren, die über 
einen RS232 Schalter nur eingeschaltet werden soll, wenn sie benötigt 
wird.

Das Einschalten erfolgt dabei von einem anderen Gerät aus. Was 
Physikalisch nicht eingeschaltet ist, kann nicht durch Softwarefehler 
oder Angreifer beeinflusst/geändert/gelöscht werden.

: Verschoben durch User
Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Root schrieb:
> Mich würde mal interessieren, ob es Probleme geben könnte, wenn man bei
> einer Festplatte (USB bzw (e)SATA) nur die Versorgungsspannung trennt,
> aber die Datenleitungen angeschlossen lässt.

Hallo,

USB ist hot-plug-fähig (in der üblichen Weise, also mit Abmelden), SATA 
nicht unbedingt, da könnte es Probleme geben. Ich habe noch eine alte 
externe Festplatte mit eigenem Netzteil und sogar einem Netzschalter, 
das funktioniert beim Einschalten einwandfrei. Beim Ausschalten muss man 
vorher sicherheitshalber abmelden, aber das kann (muss) man beim 
vorgesehenen Zweck (Datensicherung) in Kauf nehmen.

Gruss Reinhard

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm USB. Wenn Du die Stromversorgung fernzünden kannst, kannst Du auch 
die +5V und ev. die Datenleitungen auch fernschalten mit wenig 
Mehraufwand. Du muss nur am (Win?-)Rechner einstellen auf "schnelles 
Entfernen" (also kein Cache für diesen Datenträger).

Autor: Root (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Das soll unter Linux laufen.
Wobei ein korrektes aushängen sicher gestellt wird.

Ich fragte deswegen weil ich gehört habe, dass ein SATA Controller das 
gar nicht gerne hat, wenn ein Laufwerk ohne Strom dran hängt.

Und bei USB ist es ja so, dass beim Ein/Ausstecken eigentlich auch 
zuerst Daten und dann Versorgungsspannung getrennt wird.

Viele Externe USB und (e)SATA Festplatten schalten aber auch einfach ab, 
da sie meißtens einen mechanischen Schalter haben.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Root schrieb:
> Hi.
>
> Das soll unter Linux laufen.
> Wobei ein korrektes aushängen sicher gestellt wird.
>
> Ich fragte deswegen weil ich gehört habe, dass ein SATA Controller das
> gar nicht gerne hat, wenn ein Laufwerk ohne Strom dran hängt.

Zumindest für die internen Festplatten hab ich das auch so gehört.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Zumindest für die internen Festplatten hab ich das auch so gehört.

Extern gilt das gleiche. Deshalb besser USB.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit FireWire geht es. Natürlich dürfen nicht gerade Daten geschrieben 
werden.

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Kommandosatz des HD-Controllers (der direkt auf der Platine der HD), 
also im IDE-Befehlssatz, steckt doch wohl ein Kommando zum Spindown, 
oder? Danach sollte ein Trennen über Relais oder Analogschalter keine 
Folgen haben ...

Autor: Oliver Stellebaum (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann bei IDE problematisch werden.
Oft zieht die Elektronik noch genügend Versorgungsspannung über das 
40pol Buskabel. Der ganze PC  hängt weil alles drauf wartet das die 
Platte nun endlich auf Drehzahl kommt.
Einfach mal selber ausprobieren.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weder in der IDE- noch in der SATA-Spezifikation ist es vorgesehen, daß 
ein Gerät ohne Versorgungsspannung am Bus hängt. Der Zustand ist also 
nicht definiert und die Auswirkungen nicht vorhersehbar. Die Hardware 
wird wahrscheinlich nicht beschädigt, das System könnte aber hängen 
und/oder die Daten beschädigt werden. Ich würds nicht machen.

Autor: Simon L. (simon_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

man könnte mit HF-Relais die Datenleitung und normalen Relais die 
Versorgungsleitung des USB-Ports trennen. Dann wäre die Platte 
ausgesteckt und du kannst sie per RS-232 ausschalten.

Was du auch beachten solltest, die Festplatte für die Backups sollte bei 
nichtgebrauch physikalisch vom Rechner getrennt werden. Bei einem 
Blitzschlag ist es gut möglich das die Platte über die Datenleitung 
gegrillt wird, würde das Backup also sinnlos machen, da ja dann Rechner 
und HDD durch sind.


Gruß Simon

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Root schrieb:
> Ich möchte für einen Server eine Backupfestplatte installieren, die über
> einen RS232 Schalter nur eingeschaltet werden soll, wenn sie benötigt
> wird.

1.Bei Feuer, Wasser, Sturm, Diebstahl hift das nicht.
2.Falls Du zufällig zuerst Masse wegschaltest grillst Du wahrscheinlich 
die Datenleitungen! 5V wegschalten könntE klappen, solange nicht 
geschrieben wird. Ob allerdings Busleitungen diesen undefierten Zustand 
mögen ist fraglich.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich vor einiger Zeit mal mit 2 IDE Platten gemacht (natürlich nur 
umgeschaltet wenn PC aus). Dabei habe ich 5V und 12V geschaltet. Mit der 
einen gings, mit der anderen nicht.

Autor: Einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kollege macht das mit SATA seit es das gibt so, und hatte bisher keine 
Probleme.

Meinen externen USB Festplatten schalte ich auch einfach den Strom ein 
und aus wie ich es gerade brauche.

Bei IDE klappt das in der Regel nicht, und wenn dann mit nur einer 
Platte pro Anschluß.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.