mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik imt 901 - Schrittmotor


Autor: Tino Kühn (blumengiesser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bastel grad eine schrittmotoransteurung mit dem imt 901. es gibt 
einen effekt, den ich grad beobachtet habe. der motor dreht sich in die 
eingestellte richtung, aber machmal verliert er einfach einen oder 
mehrer schritte. ich muß dazu sagen, daß ich den takt per taster 
vorgebe. ich wollte damit erstmal grundsätzlich testen ob es 
funktioniert. die frage ist, kommt es durch den taster oder habe ich 
etwas falsch angeschlossen? Zusätzlich würde ich noch gerne wissen, wie 
man den 3,3nF Kondensator aus dem datenblatt dimensionieren soll. Ich 
habe in anderen schaltungen schon andere werte gesehen. im datenblatt 
steht osz, aber wie wird die frequenz berechnet oder baut man immer den 
angegebenen ein?
danke schon mal im vorraus...

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Taster prellt, ist also keine verlässliche Taktquelle.

Zu Fragen zum Datenblatt solltest du wenigstens den Link dahin mal 
posten.

Autor: Tino Kühn (blumengiesser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Datenblatt ist etwas mager. Such 'mal nach dem kompatiblen TA8435H. 
In dessen Datenblatt findest du die Berechnungen für die Bauteile zur 
Frequenzeinstellung.

Autor: Tino Kühn (blumengiesser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt weiß ich aber immer noch nicht, ob das schritte verlieren nun 
durch den schalter kommt oder etwas falsch gemacht wurde. danke für 
antworten...

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tino Kühn schrieb:
> jetzt weiß ich aber immer noch nicht, ob das schritte verlieren nun
> durch den schalter kommt oder etwas falsch gemacht wurde.

Teste es aus mit nem Frequenzgenerator (Gerät, uC oder mal schnell n 
NE555).
Dann kannst du Prellen eindeutig ausschließen.
:-)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tino Kühn schrieb:
> ich bastel grad eine schrittmotoransteurung mit dem imt 901. es gibt
> einen effekt, den ich grad beobachtet habe. der motor dreht sich in die
> eingestellte richtung, aber machmal verliert er einfach einen oder
> mehrer schritte. ich muß dazu sagen, daß ich den takt per taster
> vorgebe.

Wie stellst du fest, dass du einen Schritt verloren hast?

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Taster entprellen oder Taktgenerator nehmen - dann weist du's. 
Ansonsten: unsere Glaskugeln dringen nicht durch die Abschirmung deiner 
Werkstatt ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.