mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Display ein-und ausschalten


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein LC-Display, das ca. 50mA braucht und mit 3,3V läuft. Nun 
möchte ich es über einen ATmega mit 3,3V-Pegeln ein und ausschalten. 
Könnte ich dafür den BS170 MOSFET verwenden? Oder ist ein anderer MOSFET 
besser? Oder sollte ich es besser mit einem Bipolartransistor machen?

Vielen Dank!

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Könnte ich dafür den BS170 MOSFET verwenden?

Nein. Selbst voll durchgeschaltet (was er bei 3.3V nicht ist, sondern 
erst bei 10) hat der vielleicht 5 Ohm, bei 50mA also 0.25V Verlust so 
daß beim Display gerade mal 3V ankommen. Ausserdem ist es vermutlich 
unklug, die negative Versorgungsspannungsleitung zu kappen, PLus zu 
schaletn wäre wohl besser.

> Oder ist ein anderer MOSFET besser?

Ein TP0101 hat unter 0.8 Ohm, ein IRF7404 noch weniger.

> Oder sollte ich es besser mit einem Bipolartransistor machen

LowSat Transistoren wie BC369 oder ZTX1147 wären auch einsetzbar.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der IRF7205 müsste dann doch auch gehen, oder?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BS170 hat einen RDSon von bis zu 5 Ohm. Bei 50 mA "verlierst" du 
also 250 mV. Das ist ein bischen viel.

Mit einem PNP-Transistor BC557C und einem 470 Ohm als Basiswiderstand 
kommst du auf ca. 50 mV "Verlust".

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 50mA fliessen wahrscheinlich in die LED Beleuchtung und das Display 
selbst zieht grad mal 2mA. Dann kann man die 50mA reduzieren. Es ist 
auch mit 5mA noch gut lesbar.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ja das stimmt wahrscheinlich, aber das ist ein display-Modul, da kann 
ich nicht die hintergrundbeleuchtung ausschalten, deswegen muss ich das 
ganze Display abschalten.

Also würde das dann funktionieren, wenn ich den IRF7205 nehme und Source 
an VCC lege, Drain mit dem VCC-Pin des Displays verbinde und Gate direkt 
mit dem ATmega?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Displaymodule, die ich kenne, haben die Hintergrundbeleuchtung 
getrennt.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze dieses Display: http://ezoled.com/Products/EZL176.aspx

Es gibt da keine Möglichkeit, die Beleuchtung auszuschalten (außer 
vielleicht indem man den reset-Pin dauerhaft resetted, aber das scheint 
mir keine gute Möglichkeit zu sein)

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja auch ein TFT. Ohne Hintergrundbeleuchtung kein Bild.
Übrigens ein echt schönes Display, gibts bei Tigal ja ganz günstig.
Wäre vielleicht ein µ-Reed-Relais was für dich?
Mit freundlichen Grüßen,
Valentin Buck

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Es gibt da keine Möglichkeit, die Beleuchtung auszuschalten (außer
> vielleicht indem man den reset-Pin dauerhaft resetted, aber das scheint
> mir keine gute Möglichkeit zu sein)

Mach es mit dem RESET! Alles Andere ist Nonsense bzw. geht nicht ohne 
Hardwaremodifikation.

Gruß,
Magnetus

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist doch kein Nonsense über einen Transistor ein Display 
anzuschalten, oder??

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Q4 in EZL-176 Schematics in 
http://download.tigal.com/ezoled/EZL-176_datasheet_1.1.pdf (datasheet) 
macht doch genau die Abschaltung der internen LED's - oder? Notfalls 
könnte man dessen R11 rausschmeissen, und den Q4 dann separate steuern.
Komplettes Ausschalten des Moduls, oder Reset würde ich eher vermeiden, 
denn dann steht wohl eine komplette Re-Initialisierung des Displays an.

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael (Gast):

In Diesem Falle schon. Mit einer einzigen Ausnahme: Wenn die 
IDLE-Stromaufnahme (während des Resets) für die Anwendung noch zu groß 
ist, würde es auch hier Sinn machen, das komplette Modul von der 
Versorgung zu trennen.

Gruß,
Magnetus

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also würde das dann funktionieren, wenn ich den IRF7205 nehme

Nein.

das ist kein LogicLevel Typ wie es z.B. der genannte IRF7404 wäre,
er ist NICHT bei 2.7V (oder ähnlich, z.B. 2.5V) Ugs spezifiziert zu 
leiten,
sondern es steht laut und deutlich die Leitfähigkeit bei 10V Ugs drin.

Klar kannst du ihn nehmen, wenn du das Gate zum einschalten an -6.9V 
legst.

Die nächste Frage wäre dann, wie du in deiner 3.3V Shcaltung zu -6.9V 
kommst.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allerdings enthält das Display bereits Q4, in Reset kannst du die LEDs 
offenbar ausschalten und damit die Stromaufnahme deutlich reduzieren. 
Trotzdem muss in Betrieb auch der LED-Strom über den 
Versorgungsspannungsanschluss kommen, es reicht also kein "schwacher 
Schalter" für nur wenige mA wie man es mit einem Portpin direkt machen 
könnte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.