mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DCF-77 von Reichelt


Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

mein DCF-77 Modul von Reichelt funktioniert nicht wie es soll. Das Modul 
ist nicht weiter beschaltet, sondern nur an +Ub und GND angeschlossen.

Das Dumme, die Ausgagssignale sind nicht 1Hz sondern schwanken in der 
rPerodendauer von 20ms... 1s. Versorgungsspannung ist sauber abgesiebt, 
daran liegts nicht. Is auch keine "Bastelplatine" sondern ne sauber 
geroutete gedruckte Schaltung.

Hat Jemand ähliche Erfahrungen mit dem derzeitigen Modul?

Reichelt: DCF77 MODUL


Die Anderen Beiträge beziehen sich auf frühere Module.


Gruß Knut

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ingo L. (knutinator)

>ist nicht weiter beschaltet, sondern nur an +Ub und GND angeschlossen.

Ist OK.

>Das Dumme, die Ausgagssignale sind nicht 1Hz sondern schwanken in der
>rPerodendauer von 20ms... 1s.

gestörter Empfang. Schaltnetzteile etc., mehr Abstand schaffen, 1m++. 
GGf. schlechte Ausrichtung der Antenne.

> Versorgungsspannung ist sauber abgesiebt,

Wie?

>daran liegts nicht.

Das denken viele ;-)

>Hat Jemand ähliche Erfahrungen mit dem derzeitigen Modul?

http://www.mikrocontroller.net/articles/DCF77-Funk...

MfG
Falk

Autor: Carsten Wille (eagle38106)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ist irgendeine Leuchtstofflampe oder eine Halogenbeleuchtung mit 
elektronischem Trafo in der Nähe? Mal probehalber ausschalten.

Der Empfänger ist leider nicht der Beste und hat so seine Probleme mit 
Dreck auf der Versorgung. Hundert Ohm in Reihe schalten und direkt an 
den Pins der Platine einen 10µ Elko anlöten. Hilft oft.

Der Ausgang des Moduls ist nicht allzu stark belastbar. >=33k als 
Pullup-Widerstand sollten es schon sein.

Carsten

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werd mich morgen nochmal intensiv um die VCC kümmern. Im Moment ist 
die Spannung mit 330uF 10R 330uF abgesiebt! Die Elkos sind Ultra Low ESR 
Typen!
Werd wohl nochma n paar Tantals plazieren, zu den 100nF!

Es sind keine stöhrer im Umfeld ausser PC.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
>> Versorgungsspannung ist sauber abgesiebt,
>
> Wie?
>
>>daran liegts nicht.
>
> Das denken viele ;-)

Da stimme ich Falk zu. Versorge das Modul mal mit 3 Mignonzellen.
DAS ist dann sauber :-)

Die Antenne muß mit Ihrer langen Seite nach Frankfurt zeigen. Also nicht 
die Stirnseite des Ferritstabes.

Und das Modul sollte mit der Antenne weit weg von Störquellen sein. 
Einige Meter. Wenn es dann geht, dann kannst du immer noch näher 
rangehen. Der PC ist z.B. eine Störquelle wie auch Monitore 
(Röhrenmonitore besonders).

Wenn es dann nicht geht, wohnst du evtl. zu weit weg von Frankfurt. :-)
Bei Regenwetter ist der Empfang deutlich schlechter, im Keller auch ein 
wenig.

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antenne lag irgendwie falsch, scheinbar  zu dicht am Trafo. Nu geht 
es endlich...

Gruß Knut

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.