mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Eure Berufschancen.


Autor: Wut van Wichtelrooy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wundert mich gar nicht, warum einige hier ständig herumjammern. In 
Diskussionen wird ein schlechtes Bild transportiert; wie sollen euch 
denn andere Medien noch ernst nehmen: 
http://forum.fdp-bundesverband.de/read.php?10,1314...

Und in der Tat ist man hier sehr schnell zugange beim Verteilen von 
Verbalinjurien. Und wahrscheinlich seid ihr im Berufsleben nicht anders. 
Reißt euch mal zusammen. Das ist ein ernstgemeinter Tipp.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles was man wissen muß über die Forenbeiträge, sagt der Satz ganz 
oben:

"Die rechtliche Verantwortung für den Inhalt von Beiträgen liegt beim 
Autor und nicht bei den Betreibern des Forums, sprich den Liberalen.
Dieses Forum wird moderiert!" (vom Klientelverband der Ätzte, 
Pharmaindustrie und Rechtsanwälte und noch etlich andere 
Abzockerverbänden!!)

Autor: aehm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wut van Wichtelrooy schrieb:
> wie sollen euch
> denn andere Medien noch ernst nehmen:
> http://forum.fdp-bundesverband.de/read.php?10,1314...

Aber dich soll man mit so einem Link ernst nehmen oder was?
(Gelächter.)

Autor: Jaast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und das Hotelgewerbe nicht zu vergessen ;-)

Wenn der VDI / VDE nicht den ganzen Tag über Fachkräftemangel am jammern 
wäre, könnte der bei der sympatischen ähem Volksähh naja bei der FDP 
bestimmt auch was rausholen.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer nur bei der Arge anruft hat keine Ahnung. Die sind doch nur
daran interessiert Kunden zu haben die sie auch betreuen können.
Ohne Kunden wären die Sachbearbeiter und Fallmanager schnell
selbst arbeitslos. In Endeffekt nur eine Beschäftigungstherapie.
Hätten Arbeitgeber ein bisschen mehr in der Birne, würden die
mal in der Jobbörse unter "Jobbörse für Arbeitgeber" schauen und
würden auch Fachkräfte finden. Die Suche ist zwar nicht ganz so
leicht weil da auch viel Nonsens drin steht, aber das eine oder
andere Schnäppchen gibts da schon. Aber anscheinend sind die
Arbeitgeber damit vollständig überfordert und achten mehr auf
ihre Bequemlichkeit.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es wundert mich gar nicht, warum einige hier ständig herumjammern. In
>Diskussionen wird ein schlechtes Bild transportiert; wie sollen euch
>denn andere Medien noch ernst nehmen:
>http://forum.fdp-bundesverband.de/read.php?10,1314...

Hmm, ich kopiere hier mal einen Beitrag aus dem oben genannten Forum:

"Ich habe heute Morgen bei der Arge angerufen,
weil ich evtl. Bedarf für 2 Facharbeiter hätte.
Bezahlung lt. Tarif, also so ab 13 Euro/Std.
aufwärts."

Lass mich mal rechnen: 13 Euro/Std*160Std/Monat=2080€/Monat, gar nicht 
mal so schlecht, wenn man es schwarz auf die Hand kriegt ...

Ganz klar: hier handelt es sich um einen Fall von akutem 
"Fachkräftemangel".

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer 13 Euro/Std. vorgibt, wird sich als Arbeitgeber auch kaum
den Regeln der Marktwirtschaft unterwerfen und bei wenig
Angeboten mehr zahlen wollen. Wie viele schon Vorstellig
waren bleibt doch ohnehin im Dunkeln.
Sicher ist das keine Ingenieurstelle (als wenn es nicht
noch andere Fachkräfte gäbe), aber für den Anfang nicht
zu verachten. Manch einer wäre froh das zu bekommen.

>Ganz klar: hier handelt es sich um einen Fall von akutem
>"Fachkräftemangel".

Ach was, hier treffen nur zwei Welten aufeinander.
Eine mit einem verwöhntem Anspruchsdenken (AG) und
eine mit einem bescheidenem Bedarfsdenken(AN). Ist doch
klar das es nicht leicht ist da zu einer Einigung
zu kommen. Bei Tarifverhandlungen sieht man das doch
auch immer.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Lass mich mal rechnen: 13 Euro/Std*160Std/Monat=2080€/Monat, gar nicht

Bei ca. 2100€ Brutto musst Du aber ca. 1/3 für Krankenkasse, Rente, 
Steuer usw abziehen. Ich schätze da bleiben doch bestimmt unter 1400 
Netto. In Berlin reicht das gut zum Leben. Aber für mehr nicht.

Private Altersvorsorge: vergiss es!
Rente: vergiss die auch bei dem geringen Gehalt!

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei ca. 2100€ Brutto musst Du aber ca. 1/3 für Krankenkasse, Rente,
>Steuer usw abziehen. Ich schätze da bleiben doch bestimmt unter 1400
>Netto. In Berlin reicht das gut zum Leben. Aber für mehr nicht.

Das wäre aber vom Familienstand und der Anzahl der Kinder abhängig.
Daher gilt diese Einschätzung nur für einen Fall. Für Ledige dürften
so 42-46% Abzüge üblich sein. Kann man sich ja über nettolohn.de
ausrechnen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.