mikrocontroller.net

Forum: Platinen USB Stecker - Typ A - SMD - Eagle Library


Autor: Simon Koslowski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich bin schon, zusammen mit einem Kollegen, den ganzen Tag auf der Suche 
nach einer Eagle Library die den USB-Stecker Typ-A / SMD beinhaltet.

z.B. 
http://parts.digikey.com/1/parts/392296-conn-plug-...

Es muss jedoch nicht speziell dieser Stecker sein da USB genormt sein 
sollte.

Die Sparkfun Libs haben diesen USB-Stecker anscheinend, jedoch schaut 
das Schaubild eher nach einer Buchse aus und außerdem ist die 
Pinbelegung falsch (VUSB, GND, D+, D-) sollte aber wohl eher VUSB, D-, 
D+, GND sein?!

Wäre nett wenn uns jemand helfen könnte :)

Mit freundlichem Gruß

Simon

Autor: Thomas Weyhrauch (thomas100)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Simon,

das Leiterplattenbild der Stecker/Buchsen ist sicher nicht genormt. Da 
kann jeder Hersteller machen, was er will. Nur das Anschlussbild zum 
Kabel hin ist genormt.

Wo hast du denn die Pinbelegung in der Sparkfun Libs angeschaut?(Ich 
kenn die Lib nicht!) Im Schaltplan? Da kann die Reihenfolge ja anders 
sein. Entscheident ist, was im Layout ist.

Wenn ihr zu zweit den ganzen Tag schon sucht, warum seid ihr nicht auf 
die Idee gekommen, das Teil mal selbst zu zeichnen?

Grüße
Thomas

Autor: Simon (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite erst seit 2 Tagen mit Eagle

Möchte es direkt Ätzen lassen wenn dann auf grund meiner Fehlerhaften 
Libary dann 100x falsch Produziert wird wäre das kostentechnisch schon 
schlecht


Wenn uns jemand weiterhelfen könnte wäre das echt nett

Mit freundlichen Grüßen

Simon

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade deswegen solltest du das Bauteil selber zeichnen. Dann kann am 
wenigsten schief gehen.

So kompliziert ist das nicht.

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe es ja auch schon angefangen

jedoch bin ich ich mir bei einpaar sachen unsicher

Hättest du vielleicht nen guten link für nen How to ich benutze gerade 
dieses hier http://www.hifi-forum.de/viewthread-71-5126.html


Danke für die Hilfe


Mit Freundlichen Grüßen


Simon

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein nicht zur Hand. Wie weit bist du denn gekommen und was funktioniert 
nicht? Du kannst deine Versuche auch mal anhängen, dann schaut der eine 
oder andere erfahrene Eagle-Mensch mal drüber.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Maxx M. (maxx2206)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

eigentlich befürworte ich prinzipiell, sich mit wichtigen 
Grundfunktionen verwendeter Programme zumindest grundsätzlich vertraut 
zu machen...
Allerdings habe ich auch schon ewig keine Bauteile mehr erstellt - und 
wenn dann meist aus der Notwendigkeit heraus und somit nur auf Packages 
beschränkt wenn nicht anders erforderlich.

Da ich aber zeitgleich mit der Anfrage hier auch an einer kleinen USB 
Schaltung arbeite poste ich mal die vorläufige Version.
Falls sie (hoffentlich? ;) ) soweit stimmt, musst Du sie ja nicht 
zwingend einfach nur übernehmen, sondern kannst Sie als Vorlage oder 
Anreiz für einen eigenen Versuch hernaziehen.

Die Belegung habe ich aus diversen im Netz gesuchten USB Pinouts 
übernommen.
Ein USB-Projekt eines anderen welches ich hier liegen habe verwendet das 
standart USB Package aus der con-amp.lbr - leider anfangs sehr 
irritierend da es sich bei dem Connecor um eine Buchse handelt und die 
Schaltung eigentlich einen Stecker voraussetzt. Vermutlich wollte der 
Zeichner jedoch auch nur das Erstellen eines Packages sparen, daher dann 
auch die verwirrende Vertauschung der Pins in seinem Schaltplan.

Wie auch immer, um in Zukunft ähnliche Engpässe zu vermeiden, will ich 
später noch andere Package Varianten in meine lib einbinden (SMD/THT, 
A/B/MINI/MICRO), daher wäre ich für Ideen/Kritik zum/am vorläufigen 
Entwurf dankbar...

PS. Das Package ist für SMD USB-A Stecker wie ich sie irgendwann mal bei 
Reichelt bestellt habe. Dort ist auch die dazugehörige Zeichnung als PDF 
verfügbar...

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schön


Michael H. für die gute Anleitung
&

Danke für die Libary  Maxx M.


Ich werde mich nun sobald ich wieder von der Arbeit komme damit 
auseinander setzten

Bei mir erschwert das ganze nur leider das komischerweise unter Windows 
7 64 Bit die Libary eine etwas andere reinfolge der der funktionen hat 
wieso auch immer und die Libary generell nicht eingebunden wird egal ob 
version 5.10 oder 5.6 egal ob Lite oder Professional alles zickt unter 
XP auf nen remote computer hingegen rennt alles aber das ist etwas blöd 
via Team Viewer auf nehm server das zu machen anstatt auf dem eigenen 
system


Gruss Simon

Autor: Maxx M. (maxx2206)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon schrieb:

> Danke für die Libary  Maxx M.
Keine Ursache, wie gesagt, ich musste mich eh daran setzen.
Im Anhang übrigens eine neue Version mit weiteren Varianten. Außerdem 
hab ich noch ein paar grobe Schnitzer korrigiert (Gehäuse im Layer 
Dimension statt tPlace).
Das Zeichnen gestaltet sich mit jedem "wire" wieder einfacher, wenn man 
sich erstmal langsam daran erinnert. Am schwierigsten empfinde ich 
persönlich immer die Namensgebung bzw. wie ich Bauteile innerhalb einer 
Lib möglichst effizient miteinander kombinieren kann (hier z.B. 1 
Device, mehrere mechanische Steckervarianten).

Meinungen oder Verbesserungsvorschlage hierzu sind immer willkommen ;)

> Bei mir erschwert das ganze nur leider das komischerweise unter Windows
> 7 64 Bit die Libary eine etwas andere reinfolge der der funktionen hat
Was meinst Du mit Reihenfolge?
Ich habe selbst 2x Win7 x64 (davor Vista x64) am Laufen und weiss gerade 
nicht, was Du meinst.

> wieso auch immer und die Libary generell nicht eingebunden wird egal ob
> version 5.10 oder 5.6 egal ob Lite oder Professional alles zickt unter
Eingebunden? Also bei mir hier scheint alles wie gewohnt zu klappen. Neu 
erstellte oder hinzukopierte Libs muss ich nur einmal im Control Panel 
mit "alle bibliotheken laden" (ich verwende einen separaten 
Speicherordner für alle Libs die nicht bestandteil der Eagle 
Installation sind) einbinden, dann laufen sie dauerhaft.

> Gruss Simon
Ciao...

Autor: Maxx M. (maxx2206)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nochmal..

so, noch ein paar Korrekturen...
Der Mini-USB hat nun doch sein eigenes Symbol - man muss den eigenen 
"Optimierdrang" manchmal zugunsten besserer Lesbar-/Verwendbarkeit 
unterdrücken ;).
Außerdem hab ich NAME und VALUE bei den "A" Typen zu den Pads hin 
verschoben, damit sie falls gewünscht auch wirklich auf die Platine 
gedruckt werden können ^^

Sollten keine Vorschläge gemacht werden was technisch besser realisiert 
werden kann bzw. sollte, wird das vermutlich die letzte "beta" sein, 
bevor ich mich an die Beschreibungen und ggf. weitere Gehäuseformen ab 
der "1.0" mache...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.