mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Festspannungsregler schalten


Autor: Martin W. (martin123)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich wollte über IO Pins eines Atmegas Feststpannungsregler 78xx ein und 
ausschalten.
Mein Vorschlag ist im Anhang. Ich wollte dabei den GND Anschluss des 
78xx durch einen Transistor zum Einschalten auf GND legen, 
beziehungsweise beim Ausschalten den Basisstrom wegnehmen.
Als Transistor hätte ich an einen BC546 gedacht?

Könnte es so funktionieren?

Danke

Martin

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, wenn der T sperrt, geht GND des 78xx in Richtung VI.
Und was macht dann VO?

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. eine schlechte idee !

wenn der Gnd Pin nicht auf Gnd liegt, erscheint am Ausgang eine 
Spannung,
die, abhängig von Uin, deutlich oberhalb der xx des Reglers liegt.

Gruss K.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind leider kaum bis garnicht zu bekommen. PQ05RF21

Du wirst also die Eingangsspannung schalten oder diskret was aufbauen 
müssen.

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre ein Relais möglich? (Größe+Stromverbrauch) ?

Autor: electronicfox (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwas viel, aber effektiv ist diese Schaltung hier. Hier musste ich 
einen IC am Bus abstellen bei dem es über I²C-Befehlskette nicht möglich 
war.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
unschön wegen der drei dioden am ausgang, für hohe ströme unbrauchbar 
(verlustleistung). dann lieber einen FET am eingang des 78xx dichtmachen 
und gut. am ausgang würde auch gehen, allerdings bleibt der masse-strom 
des 78xx dann bestehen auch wenn der regler nicht gebraucht wird.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mein Vorschlag ist im Anhang.

Das funktioniert nicht.

Kauf doch einfach einen Regler mit Abschalteingang,
z.B. LM2951 oder einen der hunderten weiteren.

Autor: Julian O. (juliano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso verwendest du nicht einfach einen Spannungsregler mit enable 
Eingang?

edit: da war wohl jemand schneller g

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben _ schrieb:
> unschön wegen der drei dioden am ausgang
kann man weglassen??
> , für hohe ströme unbrauchbar
> (verlustleistung).
wie jeder linearregler??
> dann lieber einen FET am eingang des 78xx dichtmachen
ZWEI transistoren, wenn du high-side mit einer niedrigeren spannung 
schalten willst.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die dioden kann man im gezeigten beispiel leider nicht weglassen. der 
LM317T kann keine ausgangsspannung unter 1,2V. und die wird mit den drei 
dioden (spannungsabfall etwa 1,8V) zurückgehalten.

ich finde das auch bei linearreglern unschön, weil ich damit die minimal 
nötige eingangsspannung um die flußspannung dieser drei dioden steigere.

Autor: Martin W. (martin123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Relais methode würde glaube ich einen zusätzlichen Treiber 
benötigen, da ich bis jetzt noch keine Relais mit einem Spulenstrom von 
max. 20mA gefunden habe.

Die abschaltbaren Spannungsregler sind eigentlich ziemlich interessant!

Wie zum Beispiel der LT1761. Gibts da auch kostengünstigere Varianten? 
Leider weis ich nicht wie man da bei der Suche genau vorgeht, weil ich 
von deren Existenz bis vor 30min noch nix wusste und jetzt einfach mal 
Reichelt durchwühlt habe, aber es kann gut sein, dass ich da etwas 
übersehen habe! Nachdem ich mit den Festspannungsreglern nur TTL 
Schaltungen versorgen wollte, muss es keiner mit 2.5A oder so sein!

Danke

Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.