mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Konvertierungsproblem in C


Autor: Gerd K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, wenn ich diese Zeile so ausführe erhalte ich von Microsoft Visual 
immer eine Fehlermeldung. Wie kann ich das Problem lösen?
double (*XX)[2] = malloc(2 * N * sizeof(double));

Fehlermeldung von Microsoft Visual C++:
Fehler  1 error C2440: 'Initialisierung': 'void *' kann nicht in 'double 
(*)[2]' konvertiert werden

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ändere deine Programmlogik. Arbeite mit einer Liste statt mit einem Feld 
(Array).

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du sollte dazu schreiben was du überhaupt erreichen willst, so macht es 
zumindest keinen sinn.

Autor: Gerd K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist diese Definition double(*XX)[2] zu verstehen?

Autor: Gerd K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie könnte ich das anders lösen?

double**XX;
XX = (double**)malloc(2  N  sizeof(double));

Wie kann ich da nun auf das zweite Feld zugreifen?

Ich benötige das zweite Feld für eine Funktion.

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht erklärst du, was Du überhaupt erreichen willst.  Was Du 
schreibst, macht den Eindruck, als wolltest Du den Rückgabewert von 
malloc() einer double zuweisen.  Das ist offensichtlich sinnlos - also 
helfe uns, den Sinn zu finden.

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> double**XX;
        ^^

Wozu einen Zeiger auf einen Zeiger?

> XX = (double**)malloc(2  N  sizeof(double));
              ^^

So wird das nix. malloc liefert einen Zeiger, keinen Zeiger auf einen 
Zeiger.

Autor: C-Helfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst den Index selbst errechnen.
double *XX = malloc(2 * N * sizeof(double));

int row;
for(row = 0; row < 2; row++)
{
    int col;
    for(col = 0; col < N; col++)
    {
        int index = (row * N) + col;
        printf("%f", XX[index];
    }
}

Autor: manoh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin mir nicht ganz sicher, aber es könnte so irgendwie funktionieren:
double (*XX)[2] = {malloc(N * sizeof(double)) ,  malloc(N * sizeof(double)};

Bin mir auch nicht sicher was Du überhaupt machen möchtest...

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd K. schrieb:
> double (*XX)[2] = malloc(2  N  sizeof(double));
>
> Fehlermeldung von Microsoft Visual C++:
> Fehler  1 error C2440: 'Initialisierung': 'void *' kann nicht in 'double
> (*)[2]' konvertiert werden

Bist du sicher, daß du das als C übersetzt hast?

Gerd K. schrieb:
> Wie ist diese Definition double(*XX)[2] zu verstehen?

Ein Zeiger auf ein Array aus zwei double.

Stefan B. schrieb:
> Ändere deine Programmlogik. Arbeite mit einer Liste statt mit einem Feld
> (Array).

Ob man eine verkettete Liste oder ein Array nimmt, macht man davon 
abhängig, wie man nachher darauf zugreifen will, nicht davon, ob man die 
Syntax für die Allokation richtig hinbekommt.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd K. schrieb:
> Wie könnte ich das anders lösen?
>
> double**XX;
> XX = (double**)malloc(2  N  sizeof(double));
>


> Fehlermeldung von Microsoft Visual C++:


Das Problem löst du hauptsächlich dadurch, dass du nicht versuchst mit 
einem C++ Compiler C zu programmieren.

Autor: Gerd K. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke nochmal für eure Hilfe.
Ich habe nun in Microsoft Visual Studio C++ nun den Compiler auf C 
umgestellt. Da lässt sich auch der Code übersetzen.
Nun habe ich eine weitere Frage zu dem C-Code in der "fft.zip" Datei.
Wenn ich nun ein reelles Signal z.B. Sinus oder Cosinus in den 
Frequenzbereich mittelts diesem FFT Code transformieren möchte, müsste 
ich da dann den Imaginäranteil auf Null setzen?

data.txt: (N=8)
0    0
0.5  0
1    0
0.5  0
0    0
0.5  0
1    0
0.5  0

Laut Beschreibung müsste die zweite Spalte der Imaginärteil sein?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.