mikrocontroller.net

Forum: Platinen Totaler Anfänger: Bitte Layout überprüfen


Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bin absoluter Neuling im Bezug auf Platinen designen und layouten.
Bin mal angefangen eine kleine relaisplatine zu erstellen könnt ihr mal 
drübergucken und schauen, ob und was verändert werden sollte, bzw. mist 
ist?

Schon mal Danke im Voraus

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du das Layout als Bild exportierst und hier hochlädst, erhältst du 
sicher mehr Infos, da hier nicht jeder eagle benutzt/ starten möchte.
:-)

Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke hier noch mal als bild ;-)

Autor: Thomas Hempe (tux85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
90° ecken sind nicht so gut da fühlen sich die Elektronen in die Ecke 
gedrängt. 45° sind besser :)

Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wie schon öfters erwähnt: bitte PNG verwenden. Das EAGLE-Board kannst du 
gerne mit anhängen, zum schnellen durchgucken ist den meisten jedoch PNG 
lieber.

Zum Board: Welche Spannungen/Ströme willst du schalten?
Ist das Board eine Vorlage für den Lochrasteraufbau oder soll es geätzt 
werden? Wenn letzteres: Eigenproduktion oder Fertigung?

Beim ätzen macht es Sinn, eine Massefläche zu verwenden. Um 
Bauteile/Platz und Lötarbeit zu sparen, kannst du statt den 
Transistoren, Freilaufdioden und Vorwiderständen einen ULN2803 o.ä. 
verwenden, was dir auch den top-layer sparen dürfte.

HTH

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alos ich wollte die Platine wohl fertigen lassen also selber machen geht 
im moment noch nich habe noch nie was geätzt.
Mit den Relais möchte ich ca 6 A 230V schalten. reichen das denn die 
Dicke der leiterbahnen oder welche Dicke nimmt man da ?

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es muss nicht doppelseitig sein oder ? Singel ist billiger

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Mit den Relais möchte ich ca 6 A 230V schalten. reichen das denn die
> Dicke der leiterbahnen oder welche Dicke nimmt man da ?

Du willst aber hoffentlich keine Stiftleisten verwenden?
Oder was sind das für Steckverbinder ganz unten auf der Platine?

Dann noch eins, Befestigungslöcher nötig?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja aber wie soll ich dann die rote Leitung da verlegen??

und das untere sind Printklemmen zum Schrauben. Wo kann ich denn Löcher 
in Eagle erstellen ??

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja Was würde überhaupt eine solche platine kosten ??

Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Mit den Relais möchte ich ca 6 A 230V schalten. reichen das denn die
> Dicke der leiterbahnen oder welche Dicke nimmt man da ?

Die Leiterbahnen können laut length-freq-ri.ulp
(Start mit RUN length-freq-ri.ulp) knapp über 4A ab. Beachte, dass du 
einen größeren Einschaltstrom hast.

> Ja aber wie soll ich dann die rote Leitung da verlegen??

am einfachsten dürfte, wie ich oben schrob, einer der ULN sein.

> und das untere sind Printklemmen zum Schrauben.

Nimm lieber Schraubklemmen im 5,08mm-Raster. Dürfte deutlich weniger 
Kopfweh bereiten.

> Wo kann ich denn Löcher in Eagle erstellen ??

Mit dem Befehl "HOLE" - linke Menüleiste, linke Reihe, 4. Symbol von 
unten. Nicht zu klein machen ;)

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Die roten Leitungen kannst du zwischen und unter den Widerständen 
durchführen, wenn du dessen Abstände vergrößerst.

Gruss Bernd

Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht optimal, aber schon etwas beherrschbarer.

IC ist der oben erwähnte

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok super danke für die vielen Tipps. aber der Ic benötigt doch noch gnd 
und 5V oder hab ich mich da grade verlesen ??

Und was würde sone einzelne Platine beim erstellen kosten würde??

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für eine solche Platine würde ich Dir folgende Seite empfehlen:

http://www.platinenbelichter.de/

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke.
Wie ist das denn mit den bohnungen für die inzelnen Bauteile, muss ich 
die noch extra kennzeichen oder sind die automatisch dabei ?

Autor: ahlol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du nur die normalen eagle-libs benutzt hast, dann sollten die 
bohrungen passend dabei sein. evtl. brauchst du aber noch zusätzliche 
befestigungsbohrungen für deine platine. mach lieber welche rein, es 
lohnt sich ;-)

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin grade am suchen, wo ich die komplette größe der Platine ändern 
kann.
Gibts da auch ne Einstellung, wie lang und breit die sein darf und kann 
man irgendwo alle Maße in mm anzeigen lkassen und nich immer inch?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tippe in die Kommandozeile oben ein: "grid mm"

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas
-Mach mal auf das Signallayer noch einen Text (gespiegelt)
damit der Leiterplattenhersteller weiß wie rum er das
Leiterbild belichten muss.
-Die Leitungen links am Chip sind aber teilweise ganz
schön nahe am Pin vorbei. Wenn da Platz ist, nutze ihn.
-Wenn du die Leiterplatte gebohrt haben willst klär das
mit deinem Lieferanten.
>aber der Ic benötigt doch noch gnd
>und 5V oder hab ich mich da grade verlesen ??
-Kommt aufs Bauteil an. GND würde ich sicher annehmen.
-Bei 5V nicht, wenn da nur OK-Treiber drin sind.
Da müsste man erst mal wissen was Sache ist.
-Die Bohrungen für die Befestigung sind ziemlich nahe
zu den Pins wo du 230 V führst. Hoffentlich ist die
Halterung aus Kunststoff. Bei Metall könnte es gefährlich
zu nah sein.

Ansonsten ist die Platine schon recht gut gelungen.

@Chris R.
>>...wie ich oben schrob,...

Hoffentlich verschrobst du dich nicht mal.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 90° ecken sind nicht so gut da fühlen sich die Elektronen
> in die Ecke gedrängt. 45° sind besser :)

Unsinn.

> Nicht optimal, aber schon etwas beherrschbarer.

WENN man schon einen ULN2803 nimmt, DANN sollte man dessen 
Masseanschluss anschliessen.

Der im allerersten Zustand verwendete Platinenstecker war für 6A 230V 
unterdimensioniert, die 1N4004 hätte eher eine 1N4148 sein sollen und 
Befestigungslöcher sind eine gute Idee...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.