mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Depletion/Enhancement - Bitte mal schauen: Ist die Info auf der Webseite richtig?


Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://encyclobeamia.solarbotics.net/articles/depl...

Ich bin grad auf die obige Webseite gestoßen, da ich einen 
Depletion-Type MOSFET benötige.

Dort steht, dass es sich mit den darunter liegenden Schaltbildern um 
"Depletion-Mode"-Transen handelt - aber das sind doch die ganz normalen 
MOSEFETs als n- und p-Kanal - die sind doch Anreicherungstypen, oder 
steh ich jetzt grad auf'm Schaluch?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd schrieb:
> da ich einen Depletion-Type MOSFET benötige.
Wozu?

> aber das sind doch die ganz normalen
> MOSEFETs als n- und p-Kanal - die sind doch Anreicherungstypen
Es kommt auf den durchgezogenen oder unterbrochenen dicken Strich 
zwischen Source und Drain an...
Zum Vergleich:
http://encyclobeamia.solarbotics.net/articles/enha...

Autor: Gerd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, alles klar! Das macht Sinn!

Ich brauche den, um eine 4-20mA Stromschleife zu bauen. Dazu verwende 
ich den AD421 von Analog Devices.

Laut Datenblatt wird ein Typ von der Firma Supertex empfohlen - diesen 
bekommt man aber wirklich nirgends - daher suche ich einen 
Vergleichstyp.

Aber ohne Datenblatt von dem Vorgeschlagenen habe ich natürlich nur 
spärliche Infos - jetzt gucke ich gerade nach den anderen Typen.

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit dem AD421 auch sowas gebaut,
alternativ hab ich den 
http://www.nxp.com/documents/data_sheet/BF245A-B-C.pdf verwendet.
Ein Test mit 15V VCC und 22mA Ausgangsstrom funktionierte.
Mit Thermokamera geschaut, kaum nennenswerte Erwärmung.

Gruß Anselm

p.S.: war meine erste J-FET Schaltung überhaupt ;)
pp.S.: Gibts bei Fanell für Apfel und ein Ei

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anselm 68 schrieb:
> Ich habe mit dem AD421 auch sowas gebaut

Hey, super!

Dann sei so gut und beantworte mir noch ein paar Fragen.

- Wie hast du den angesteuert? Im NORMAL oder ALARM-CURRENT-MODE?
  --> Ich hatte nämlich erst das Problem, dass man diesen Baustein 
einzeln
      an ein USCI hängen muss, da er nur einen Latch und keinen 
richtigen CS
      hat - der nimmt ja jedes Bit mit und shiftet sich das rein, egal 
ob
      für ihn oder nicht

- War das ganze bei dir langzeitstabil?
  ---> Bei mir fließen nach der Zeit irgendwie Ströme, die nicht sein
       sollten - da gehen mir die Bausteine kaputt - liegt 
wahrscheinlich an
       dieser ungünstigen Verbindung mit uC -> Programmierkabel -> 
PC-Masse
       gegen "nicht-vorhandene" Masse

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhh, so sollte das nciht aussehen, sorry!

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich als Noob hab das in Bascom gemacht, Bit raus schubsen von Hand...
Ist auch Langzeitstabil, also 48 Dauertest gemacht, ohne differenzen.
Angesteuert habe ich aus bestimmten Gründen per Optokoppler und mit 
separater Spannungsversorgung.

Gruß Anselm

p.S.: Doch nicht ganz von Hand:
Sub Stromausgang
Iout = Not Iout                                             'invertieren wegen Optokoppler
   Ilatch = 1                                               'Empfangsbereit
'   Waitus 50
   Shiftout Idta , Iclk , Iout , 1 , 16 , 100               'out 16Bit Integer LSB first
'   Waitus 50
   Ilatch = 0                                               'Datenübernahme
End Sub Stromausgang

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd schrieb:

> Dort steht, dass es sich mit den darunter liegenden Schaltbildern um
> "Depletion-Mode"-Transen handelt - aber das sind doch die ganz normalen
> MOSEFETs als n- und p-Kanal - die sind doch Anreicherungstypen, oder
> steh ich jetzt grad auf'm Schaluch?

Formal steht der durchgezogene Strich für depletion mode, der 
unterbrochene für enhancement mode. Allerdings nimmt man es nicht immer 
so genau damit, ganz besonders nicht bei Innenschaltungen von ICs, die 
oft stark vereinfachte Symbole mit durchgezogenem Strich auch für 
enhancement mode verwenden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.