mikrocontroller.net

Forum: Offtopic 1 Zylinder Einspritzanlage mit Zündung


Autor: S. W. (sebastian-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe leider zu wenig Ahnung davon. Kleinkramm bekomme ich noch hin, 
aber das ist zu hoch für mich.

Es geht hier um einen Hnda HelixMotor mit hochgerüsteten 287ccm.

Der Motor hat einen Zündsignalgeber an der Kurbelwelle. Das bedeutet, 
dass der Motor bei jeder Kurbelwellenumdrehung 1 Signal zur Zündung 
bekommt. Also 1x zu viel. Der Motor braucht nur 1 Signal für 2 
Kurbelwellenumdrehungen. MAn muss nicht diesen Zündsignalgeber 
verwenden, aber mann kann.

Wer könnte für diesen Motor eine Einspritzanlage inkl. Zündung für mich 
bauen und was würde sowas kosten?

Löchert mich wenn ihr fragen dazu habt. Ich weiss nicht genau was für 
Info´s ihr braucht.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du kannst den geber einfach so verwenden - der zweite funken am ende des 
auslass-taktes kann ja kein gemisch zünden. wird bei vielen autos mit 
doppel-zündspulen (eine zündspule für zwei zylinder) genauso gemacht.

die einspritzanlage ist aber schon etwas schwerer, weil du die luftmasse 
usw. messen mußt. wie wäre es denn mit einer mechanisch-automatischen 
einspritzanlage, auch vergaser genannt?

Autor: S. W. (sebastian-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergaser ist derzeit verbaut. Ich habe den standart Rundschieber mit 
unterdruck Bechleunigerpumpe sowie einen Flachschiebervergaser mit 
mechnaicher Bechleunigerpumpe getetstet.B eides nicht berauschent. Der 
Motor reagiert nur früher bis sich was tut, aber von der Leistung ändert 
sich rein gar nichts.

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Megasquirt?

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was erwartest du? wieso denkst du fährt ein ferrari einem trabant davon? 
nur weil der ne einspritzanlage und ne kennfeldzündung hat? ich glaub da 
gehört schon noch etwas mehr zu!

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine elektronische Einspritzung für 1 Zylinder?
Man braucht:
- Kraftstoffpumpe (mit Zu- und Rücklauf)
- Hochdruckpumpe (Einspritzpumpe)
- Magnetventil (Einspritzdüse)
- Entsprechende Stromversorgung
- Luftmassenmesser (wie schon gesagt)
- evtl. Lambdasonde
- evtl. Drehzahlsensor auf dem Zahnkranz der Kurbelwelle (wenn 
vorhanden)
- Steuergerät

Ob da ein guter Vergaser nicht wesentlich leichter und billiger wäre? 
;-)

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hochdruckpumpen brauchst du nur bei direkteinspritzern oder 
dieselmotoren. bei allen anderen motoren wird der sprit vor die 
einlassventile gespritzt, die pumpen dafür bringen nicht mehr als 6-7 
bar, teilweise deutlich weniger.

vom prinzip her halte ich es für möglich sowas zu bauen, eine 
lambda-regelung braucht man für einen hobby-antrieb ja nicht unbedingt. 
das vereinfacht die ganze sache, weil man nur der gemessenen luftmasse 
die entsprechende spritmenge zudosieren braucht. auch sowas wie eine 
schubabschaltung oder leerlaufregelung läßt sich prima machen. das was 
schwer ist, wird die ausarbeitung eines guten kennfeldes für die 
zündung. im leerlauf liegt der optimale zündzeitpunkt sehr nahe am 
oberen totpunkt, bei hohen drehzahlen und hoher last aber ein ganzes 
ende früher.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit künstlicher Beatmung? =:-o

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bauen / entwickeln ... kein Problem, mach so ca. 250000 Euros +/-.

Autor: S. W. (sebastian-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Vergaser die bessere Wahl ist frage ich mich nur warum alle 
Motrräder inzwischen Einspritzsysteme haben.

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wegen der Abgaswerte.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. W. schrieb:
> Wenn Vergaser die bessere Wahl ist frage ich mich nur warum alle
> Motrräder inzwischen Einspritzsysteme haben.

Weil aktuelle Motoren von vornherein dafür entwickelt wurden.
Die Umrüstung ist sicher irgendwie machbar, aber bei so einem alten 
Roller bestimmt nicht mit sinnvoll vertretbarem Aufwand. Man könnte 
evtl. die Serien-Einspritzung von einem aktuellen Modell umbauen. Du 
wirst da aber keine finden, die sich einfach so ranschrauben läßt. Also 
muß zuerst die mechanische Anpassung gemacht werden. Dann die Abstimmung 
der Kennfelder. Dazu brauchts einen Prüfstand und teures Meßequipment. 
Alles in allem ein immenser Aufwand, der bspw. im Rennsport einige 
Tausend Euro kostet. Also wenn du nicht gerade einen ambitionierten 
Bastler ohne finanzielle Interessen für das Projekt begeistern kannst, 
kommt ein neuer Roller vermutlich günstiger.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. W. schrieb:
> Wenn Vergaser die bessere Wahl ist frage ich mich nur warum alle
> Motrräder inzwischen Einspritzsysteme haben.

Das fragen sich viele, viele andere Leute auch.
Hat auch was mit Herstellerbindung zu tun.

Autor: Holm Tiffe (holm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Grund für eine Einspriztanlage ist nicht die Leistung zumindest 
nicht primär.
Eine Einspritzanlage mit Sauerstoffsensor hat bessere Möglichkeiten die 
Abgasnormen einzuhalten und läßt sich auf Grund der notwendigen Sensorik 
(Temperatur, Luftmasse) besser auf unterschiedliche Betriebsbedingungen 
anpassen. Z.B. zieht der darin enthaltene Rechner beim Kaltstart 
automatisch den "Choke".

Der Leistungsunterschied im Bezug auf einen Vergaser ist bei Vollast 
eher nicht vorhanden, es sei denn es handelt sich um einen Renneinsatz 
bei dem die Düsen im Vergaser schon mal der Temperatur, der Luftfeuchte 
und dem Luftdruck angepaßt werden müssen wenn man das letzte Bisschen 
leistung herausholen will. Eine Einspritzanlage sieht dazu in der 
Tabelle im ROM nach was genau zu tun währe.

Merke: Einspritzanlage nicht gleich mehr Leistung als Vergaser.

Es ist aber auch Arbeit einen X-beliebigen Vergaser auf einen gegebenen 
Motor anzupassen, zumla wenn das Ding eine Beschleunigerpumpe hat.

Gruß,

Holm

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.