mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bluetooth programmierung mit C


Autor: Ma Bo (holzkoepfe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

folgendes Problem,

Wir brauchen Hilfe bei der programmierung eines Microcontroller (Mega 
128) mit der C-Sprache. Unser Ziel ist es mit einem Rechner den 
Microcontroller via Bluetooth ansprechen zu können. Hat da jemand eine 
Idee wie man das am besten lösen kann ??

Unsere Projektvorstellungen sind folgende:

Ein Bewegungsmelder erkennt eine Bewegung über den Mega 128 wird dann 
über Bluetooth ein Signal an den PC gesendet welcher dann die Webcam 
auslöst und einen Stream aufnimmt.

MFG die holzkoepfe

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Mega 128 hat doch gar kein Bluetooth. Du solltest dich erstmal um 
ein passende Bluetooth-Modul kümmern. In diesem Datenblatt steht dann 
auch bestimmt drin wie es programmiert wird.

Autor: Ma Bo (holzkoepfe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut aussagen unseres Lehres hat der Bluetooth^^

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ROFL!

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ma Bo schrieb:
> Laut aussagen unseres Lehres hat der Bluetooth

laut Atmel aber nicht.

Autor: Ma Bo (holzkoepfe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

du hast recht der hat kein bluetooth :(

wir haben eben nochmal genauer nachgefragt >:D

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie ist es mit: USB EXPERIMENT INTERFACE BOARD - BAUSATZ für 29,95 bie 
Conrad zum Anschluss eines Baumarktbewegungsmelders?


Axel

Autor: Ma Bo (holzkoepfe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Wir haben von unserem Lehrer den Rat bekommen einen Mega 128 + 
Bluetooth Modul kostet zusammen ca. 25 Euro bei Conrad.

Nur unsere Frage ist eben die Ansteuerung über Bluetooth also die 
Kommunikation wie man diese Anprogrammiert

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ma Bo schrieb:
> Also Wir haben von unserem Lehrer den Rat bekommen einen Mega 128 +
> Bluetooth Modul kostet zusammen ca. 25 Euro bei Conrad.
>
> Nur unsere Frage ist eben die Ansteuerung über Bluetooth also die
> Kommunikation wie man diese Anprogrammiert

Das steht im beigelegten Datenblatt des Bluetooth Moduls.

Mal eine ganz andere Frage:
Wie schaut euer Erfahrungsschatz aus?

Was könnt ihr schon?

(Die ganze Art wie du frägst, wonach du frägst, wie du dich ausdrückst, 
all das legt den Verdacht nahe, dass die Antwort "keine" lautet. Und 
dann wird das eher ein Himmelfahrtsprojekt als sonst irgendwas.

Und mit Verlaub: Euer Lehrer scheint auch keine Ahnung zu haben. Wozu 
man für dieses Projekt einen Mega128 braucht, nach welchen Kriterien er 
den ausgewählt hat, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel)

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I.d.R. handelt es um eine virtuelle serielle Schnittstelle. Die Module 
bietet eine UART (meist 3,3V Pegel) und werden durch den PC als 
Bluetooth-Device mit Serial-Profile erkannt. Es wird also eine virtuelle 
Serielle Verbindung zwischen PC und Applikation hergestellt.

Ihr könnt dann ganz normal über COMx mit eurer Controller kommunizieren.

Autor: Ma Bo (holzkoepfe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was könntest du uns denn Empfehlen ??

Also ehrlich gesagt haben wir ( wir sind zu dritt in diesem projekt) 
nicht wirklich viel ahnung, wir fühlen uns schon fast ins offene messer 
laufen lassen.

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ma Bo schrieb:
> Also Wir haben von unserem Lehrer den Rat bekommen einen Mega 128 +
> Bluetooth Modul kostet zusammen ca. 25 Euro bei Conrad.

Was wollt Ihr denn mit gigantischen 128KB Flash? 8KB für Euch als 
"Anfänger" würden für diese Aufgabe locker reichen. Ein 
Fortgeschrittener schafft das sogar mit einem ATtiny2313 mit 2KB Flash. 
Schließlich muss doch nur ein Bewegungsmelder-Kontakt eingelesen werden 
und anschließend ein paar Zeichen per UART -> BT an den PC geschickt 
werden.

Gruß,

Frank

Autor: Thomas K. (thkusch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ma Bo schrieb:
> wir fühlen uns schon fast ins offene messer
> laufen lassen.

Ich habe da ein leises Gefühl, es ist von eurem Lehrer so gewollt.. Ich 
meine, persönlich habe ich aus den gescheiterten Projekten am Meisten 
gelernt :)

Gruss
Thomas

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Ein
> Fortgeschrittener schafft das sogar mit einem ATtiny2313 mit 2KB Flash

Ich denke für diesen Projekt sollte es auch ein ATtiny4 tun. Die paar 
zeilen bekommt man in ASM auch schnell hin.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ma Bo schrieb:
> Hallo Peter,
>
> du hast recht der hat kein bluetooth :(
>
> wir haben eben nochmal genauer nachgefragt >:D

Mal so ne Frage: Was ist das für ein Unterrichtsfach?

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Frank M. schrieb:
>> Ein
>> Fortgeschrittener schafft das sogar mit einem ATtiny2313 mit 2KB Flash
>
> Ich denke für diesen Projekt sollte es auch ein ATtiny4 tun. Die paar
> zeilen bekommt man in ASM auch schnell hin.

Schon klar, ich dachte, ich erspare den Jungs die Programmierung eines 
Soft-UARTs, um mit dem BT-Modul zu kommunizieren ;-)

Der ATtiny2313 (neuerdings auch 4313) ist ja der einzige ATtiny mit 
einem HW-UART - oder irre ich mich da?

Gruß,

Frank

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Floh schrieb:
> Ma Bo schrieb:
>> Hallo Peter,
>>
>> du hast recht der hat kein bluetooth :(
>>
>> wir haben eben nochmal genauer nachgefragt >:D
>
> Mal so ne Frage: Was ist das für ein Unterrichtsfach?


Es ist dasselbe, in dem man auch Puppenhäuser, selbstfahrende Autos und 
vor einem Hindernis stehenbleibende Autos baut.

Alle diese Threads haben die gleiche IP, stammen also höchst 
wahrscheinlich von derselben Schule aus derselben Klasse.

Autor: Phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich interessieren brennend die Eckdaten der Schule.

Ich war ja mal auf nem normalen Gymnasium, aber da waren wir Lichtjahre 
von sowas entfernt.

Wie kann man bitte so viele unterschiedliche Projekte betreuen wollen? 
Da hat nicht einer nur den Hauch einer Ahnung.. und gepostet haben schon 
4 (ahnungslose) Gruppen.

Auch würd ich gern mal wissen, warum alle hier in dieses Forum kommen 
und HIER nachfragen. Es gibt doch den Lehrer? Wie kann man denn solche 
Aufgaben stellen und KEIN Vorwissen vermittelt haben?

Wieso stellen normale Schulen solche Aufgaben, wo normalerweise ganze 
Ingenieurshorden dran knabbern? Was kommt als nächstes "Heute entwickeln 
wir einen Computertomographen"??

Irgendwas stinkt hier...

Autor: Thomas K. (thkusch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hat sich der Lehrer hier mal unbeliebt gemacht und jetzt 
kommt seine Rache??

Gruss
Thomas

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas K. schrieb:
> Vielleicht hat sich der Lehrer hier mal unbeliebt gemacht und jetzt
> kommt seine Rache??

Oder die Fragen kommen alle vom Lehrer der abfragen will ob die Projekte 
umsetzbar sind.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Thomas K. schrieb:
>> Vielleicht hat sich der Lehrer hier mal unbeliebt gemacht und jetzt
>> kommt seine Rache??
>
> Oder die Fragen kommen alle vom Lehrer der abfragen will ob die Projekte
> umsetzbar sind.

Glaub ich nicht.
Dafür sind die alle mit zuviel "Rundherum-Schnickschnack" beladen.

Das wird wohl schon so sein, dass der Lehrer gefragt hat: Was wollt ihr 
machen?

Und die Arbeitsgruppen haben dann eben gesagt
* ein Haus automatisieren
* Auto soll eigenständig von München nach Frankfurt fahren
  (wundert mich, das bei den Projekten gar nichts mit GPS dabei war)
* Cruse Missile steuern
* ....


Was ich nicht verstehe:
Wenn ich in einer Klasse einen Kurs 'µC-Technik samt praktischen 
Übungen' gebe, dann such ich mir als allererstes eine Standard-Hardware 
aus. Meinetwegen ein Arduino. Mit der wird ein Semester lang grundlegend 
programmiert, so dass alle erst mal einen kleinen Grundstock haben und 
auch schon mal ein Relais angesteuert oder einen Motor 
vorwärts/rückwärts haben laufen lassen, Taster abfragen, Spannung 
einlesen, LED ein/aus, etc. was man eben so alles machen kann.
Und dann gehts an die Projekte, wobei die Aufgabe lautet: Unter 
Verwendung des bekannten Arduino, steuern sie xyz
Mit der Betonung auf: Setzt die Hardware ein, die vorhanden ist. 
Vielleicht noch ein oder 2 Sensoren drann, aber den Arduino kennt ihr 
schon und wisst wie man den programmiert.

Diese 4 Projekte klingen doch alle nach: Sprung ins kalte Wasser.
Da scheint ja gar nichts da zu sein. Weder Hardware noch Software.

Autor: Ma Bo (holzkoepfe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI, da bin ich wieder sorry xD

Also wir sind ne Fachoberschule 12.Schuljahr im Wetteraukreis und wir 
haben eben Gruppen gebildet und jede soll ein "Jahresprojekt" machen 
etwas ganz Großartiges :)

Schwerpunktfach ist logischerweise Informationstechnik :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.