mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Gibt es Potis die ein uC steuern kann?


Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seid gegrüßt!

Mich würde es interessieren ob es eine andere Möglichkeit gibt, als auf 
mehrere DACs zurückzugreifen, wenn man mit dem uC die Spannung an 
mehreren Leitungen beeinflussen möchte.

Es geht mir vor allem darum den Kommunikationsaufwand möglichst gering 
zu halten.

Gibt es vielleicht DACs mit mehreren Ausgängen, die sich einzelnd 
verstellen lassen? - nicht unbedingt schnell, aber genau (16Bit)?

Vielen Dank schonmal!

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibt es vielleicht DACs mit mehreren Ausgängen,
> die sich einzelnd verstellen lassen?

Sicher, noch nie gegoogelt ?

> aber genau (16Bit)?

Du zahlst. z.B. LTC2600 oder LTC2656-16.

Mit 16 bit Genauigkeit wird's schierig,
aber ansonsten gäbe es noch:

Motorpotis, PWM mit nachfolgendem Filter,
beleuchtete LDRs, PGA OpAmps, digitale Potis,
viele (Reed-)Relais und Widerstandskette, ...

Autor: Wolfgang M. (womai)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na willst Du jetzt elektonisch verstellbare Potis, oder willst Du DACs? 
Es gibt naemlich beides. Wenn es DACs sind, da gibt es jede Menge mit 
mehreren (oder vielen) unabhaengigen Ausgaengen. Z.B.

low end, 2 Ausgaenge, 12 bit --> Microchip MCP4822

high end, 40 Ausgaenge, 16 bit --> Analog AD5370

Wolfgang

Autor: Wolfgang M. (womai)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du nach Potis suchst, das Stichwort ist "RDAC"; Google ist Dein 
Freund. Z.B. Microchip har eine ganze Reihe zur Auswahl. Allerdings sind 
die meisten RDACS bloss 7 oder 8 bit.

Wolfgang

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme an die RDACs bentützt man, wenn man zu einer Schaltung sowieso 
einen Poti braucht.

Ich fände es vielleicht nocht wichtig, daß der Einfluß auf die Spannung 
linear ist. Was ja bei Potis nicht automatisch gegeben ist.

Gibt es noch andere Möglichkeiten?

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, aber eigentlich hilft mir die Multi-DAC-Variante schon eine ganze 
Ecke weiter!

Muß ich mir mal anschauen.

Vielen Dank.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
µC -> PWM -> servo -> poti

SCNR

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben _ schrieb:
> µC -> PWM -> servo -> poti

Getreu dem Motto "Komplizierter geht immer"?

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch Motorpotis!
Mit freundlichen Grüßen,
Valentin Buck

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Valentin Buck schrieb:
> Es gibt auch Motorpotis!

Was will man damit erreichen, galvanische Trennung?

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen schrieb:
> Valentin Buck schrieb:
>> Es gibt auch Motorpotis!
>
> Was will man damit erreichen, galvanische Trennung?

Nee,
Damit will man erreichen das dieses POTI Sowohl von einem Bediener UND 
dem Controller gesteuert werden kann.

Denk man an die Lautstärkeregelung von besseren HIFI Anlagen:
Dort hast du noch teilweise ein echtes Poti hinter einem Knopf mit 
Stellungsmarkierung an dem die Lautstärke zu regeln ist.
Ohne Motorpoti müsste man nun bei Lautstärkeregelung mit Fernbedienung 
die tatsächlich eingestellte Lautstärke von der Stellung des Knopfes 
entkoppeln (bzw. würde einfach einen Inkrementalgeber ohne 
Positionsangabe nehmen).
Da dieses von einigen aus verschiedensten Gründen (nicht Stufenlos, 
zuviel offensichtliche Elektronikregelung) nicht gewünscht ist nimmt man 
ein Motorpoti. Somit bewirkt ein betätigen der Lautstärkeregelung an der 
Fernbedienung ein Drehen des LST Reglers welches man dann auch 
beobachten kann. Die Stellung des Lautstärkereglers und die eingestellte 
Lautstärke ist somit immer konsistent.

Und das ist nur ein Beispiel, gibt auch noch andere.

Gruß
Carsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.