mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM STM32 toolchain


Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,
bei mir ist eben mein erstes Board mit einem ARM Prozessor drauf 
angekommen, da kamm die frage auf wo mit arbeite ich?
ich komme aus der schön einfachen AVR welt in der das AVR Studio alles 
macht ... mit WINAVR ist der GCC Kompiler drin etc ... debungen mit JTAG 
ICE MK2 auch kein problem.

In der Firma bin ich durch zufall über ein STX-Rlink gefallen ... zwar 
als Standart aber für den anfang sind 32KB schon ok ...

ich habe mich schon schlau gemacht über den OLIMEX ARM-USB und OpenOCD 
aber ich werde schon zu kämpfen haben mit den neuen möglichkeiten des 
STM32 da finde ichs ungünstig wenn ich dann noch mit der toolchain zu 
kämpfen habe.

sollte ich mit dem Raisonace Rlink und derens toolchain anfangen oder 
lieber auf eine andere setzen?

Autor: Robert Teufel (robertteufel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha,
die Raisonance Toolchain beitet mit RIDE7 eine sehr angenehme IDE, die 
durchaus mit denen von Keil und IAR mithalten kann. RLink STD ist alles 
was Du brauchst um diese Tools mit einer Hardware zu testen.
RLink PRO kostet dann falls es dazu kommen sollte 750 Euro, sehr viel 
weniger als die meisten anderen kommerziellen Tools und Raisonance ist 
schon seit vielen Jahren ein Schluesselpartner von ST, einfach mal die 
Raisonance Webseite etwas untersuchen. http://www.mcu-raisonance.com

Falls Du viel Zeit und Geduld mitbringst ist natuerlich die WinARM 
implementierung auch zum laufen zu bringen.

Eine weitere gute Umgebung basierend auf GNU ist Rowley, sehr guenstig 
fuer Hobby Lizenz, OK fuer professionellen Einsatz. Zwar teurer als 
Raisonance aber auch etwas universeller fuer mehr verschiedene 
Chip-Anbieter einsetzbar.
Keil und IAR sind die klaren Markfuehrer im kommerziellen Bereich, 
eigene Compiler, beide erzeugen besseren Code als der GNU aber nicht 
sooo viel besser.

Insgesamt wuerde ich sagen bieten Raisonance und Rowley ein 
ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhaeltnis wobei ich Raisonance fuer dem 
STM32 evtl. den Verzug geben wuerde (Spezialist) und Rowley (universell) 
fuer andere Chip-Hersteller.

Viel Spass! Es wird erst mal etwas beschwerlicher sein als AVR aber 
schon bald wirst Du sehen, es gibt eine schoene und sehr 
leistungsfaehige Welt mit den Cortex-M Bausteinen.

Gruss, Robert

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Andwort, ja das es nicht einfach wird ...naja habe habe 
wohl gehoft das es einfach ist ...aber was ist den schon einfach? ^^ 
ienfach ist alles wenn mans verstanden hat ... aber ich muss mich ja mal 
mitbefassen sonst bleib ich bei den 8bitern hängen und komm nicht weiter 
...
dann werde ich heute mal die raisonance toll chain anwerfen ... mal 
sehen mit VIEL glück bekomm ich ne led zum blinken :D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.