mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Viele Geräte mit 5 Volt Wandwarzen an eine klappt nicht. Weiß nur nicht warum.


Autor: Netzwerker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns ist seit heute im Rechnerraum ein Problem, das ich gerne ohne 
das Zutun einer Fremdfirma lösen möchte.

Wir benutzen für viele kleine Anwendungen hier so Geräte von div. 
Herstellern die Ihre Router  WLAN Accesspoint  Printserver / OLM 
(Optic zu Ethernet und umgekehrt) mit 5 Volt Steckernetzteilen 
ausliefern.

Leider sind da viele dabei, die nicht wie Linksys / Cisco ihre kleinen 
Consumergeräte mit Trafo und Längsregelung ausliefern, sondern mit 
diesen niedlichen kleinen China Schaltnetzteilen.

Wir haben nun für die 2 Server und die restliche Rechnertechnik im Raum 
(Hat eine extra Zuleitung und ist allphasig mit DEHN 
Überspannungsschutzgeräten ausgerüstet.) eine Online USV bekommen.

Vor dem Umschalten mussten wir eine Reihe von diesen Steckernetzteilen 
rausziehen.

Nach dem Umbau haben wir dann die 7 Steckernetzteile wieder eingesteckt 
und 6 von denen bringen nun gar keine Spannung mehr raus. (Es sind die 
Elkos im Ausgang geplatzt und der Schaltregler läuft nicht mehr an.)

Hier steht aber noch aus alten Zeiten ein großes 5 Volt / 20 Ampere 
Schaltnetzteil, das irgendwann einmal an einem Gerät hier gehangen haben 
muß.

Wenn ich nun alle Geräte polrichtig anschließe, dann ist die Spannung 
exakt 5,05 Volt und das Oszi zeigt nur im Millivoltbereich kleine Peaks 
an. Also die Spannung ist besser als die aus den Serienschaltnetzteilen.

Der Haken: Von den 7 Geräten laufen nur 2 an.

Nehme ich die 2, die laufen vom Netzteil, dann läuft auf einmal ein 
anderes Gerät an, das vorher nicht hochgelaufen ist.
Jedes Gerät einzeln angeschlossen funktioniert für sich allein 
einwandfrei.

Gibt es irgendeinen Grund, warum sich die Gerätschaften gegenseitig 
beeinflussen, wenn alle 7 dranhängen.

Mein Oszi geht nur bis 10 MHz und es ist keine Auffälligkeit an der 
Spannung festzustellen.

Die meisten Geräte ließen sich ohne Schraubendreher öffnen und ich habe 
mir die Eingangsschaltkreise mal angesehen.

Da sitzen immer irgendwelche Maxim .... (Geschliffen) mit 2 Spulen und 
ein paar SMD Elko im Umfeld.

Kann es sein, das sich diese Schaltregler 5 Volt / 3,3 Volt in den 
Geräten gegenseitig "ausknocken"?

Helft mir mal, bis Donnerstag muß der Laden wieder laufen. Wenn ich 
keine Erklärung finde, dann muß ich wohl losziehen und den Discountern 
Steckernetzteile kaufen, damit wir weiterkommen.

Jedes der defekten Steckernetzteile ist mit 5 Volt / 1,2 Ampere 
beschriftet. Das sind 6 Ampere zusammen, wenn die Geräte wirklich die 
1,2 Ampere ziehen sollten.

Netzwerker

Autor: usuru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. produziert die USV irgendwelche Peaks, die das Schaltnetzteil 
nicht mag. Was passiert denn, wenn die Wandwarzen wieder VOR der USV 
dranhängen?

Nimm mal ein Netzteil mit Trafo und LR und schliesse das an ein Gerät 
an, das mit Schaltnetzteil zickt.

BTW: Meine 5 Router sowie der WLAN-AP laufen alle an 12 bzw. 15 Volt, 
mit 5 Volt habe ich keinen einzigen.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr benutzt für professionelle Aufgaben Spielzeug-Geräte aus dem 
Consumer-Bereich? Hauptsache billig.

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,,
sind die Geräte irgendwie außer über die Spannungsversorgung miteinander 
verbunden? Ich vermute mal, daß alles Netzwerkgeräte sind und diese über 
entsprechende Leitungen an einem Switch oder so etwas hängen. Wenn nun 
die Übertrager vor den RJ45-Buchsen defekt sind, könnte es hier auch zu 
Wechselwirkungen kommen.

Ansonsten versuch einfach mal, direkt vor jedes Gerät eine Kombination 
aus Spule und Kondensatoren zu schalten.
Erst in Reihe eine 100µH Spule und hinter dieser einen 100nF und einen 
10µF Kondensator (Daumenwerte, eventuell anpassen). Wenn sich die Geräte 
gegenseitig stören, könnte man mit solch einer Kombination diese 
Störungen eventuell minimieren.

Frank

Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich das richtig verstanden?

7 Geräte mit 7 Netzteilen werden über 1 Netzteil versorgt?
Jedes dieser 7 Geräte benötigt eine galvanisch getrennte Spannung denn 
du weißt nicht, weiles Potential die Ausgänge haben. Im worst case 
zerstörst du dir alle 7 angeschlossenen Geräte.

Welche Ausgangsspannung liefert die USV?

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke auch dass der Ausgang der USV irgendwas unsauberes liefert.

Zu dem fetten 20A Netzteil, sicher dass die ganzen Geräte mit 5V laufen, 
also ich kenn nur welche mit mindestens 12V Eingangsspannung.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netzwerker schrieb:
> Helft mir mal, bis Donnerstag muß der Laden wieder laufen.

Hmmm, interessant: wie groß kann denn der Schaden werden wenn nicht? 
bzw. wenn das ganze nach kurzer Zeit wieder ausfällt?
Ich würde in professionelles Gerät investieren.
Die Begründung für den Chef hast Du ja. Von einem defekten Netzteil 
könnte ja auch mal Brandgefahr ausgehen.

Netzwerker schrieb:
> Wenn ich
> keine Erklärung finde, dann muß ich wohl losziehen und den Discountern
> Steckernetzteile kaufen, damit wir weiterkommen.

ups, falsche Richtung.

Gruß Anja

Autor: us73 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktioniert JEDES Gerät einzeln am grossen 5V Netzteil ?

Wenn ja, lass jede weitere Bastelei.
Kauf neue Netzteile.
Und nein. Nicht vom Discounter.

Ich verstehe nicht, wie der Anspruch, alles muss funktionieren mit "kauf 
ich beim Disocunter" zusammenpasst.
Werd professionell, basteln ist zu Hause.

Wenn Du unbedingt basteln willst, reparier die Elkos in den Netzteilen. 
Du weisst ja nun schon, was da defekt ist. Allerdings, ob das danach 
noch allen gültigen Vorschriften entspricht, da habe ich meine Zweifel.

Autor: Mike J. (emjey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netzwerker schrieb:
> Es sind die Elkos im Ausgang geplatz

Die sind bestimmt nicht erst geplatzt als ihr die Steckerznetzteile raus 
gezogen habt. Lief das so die ganze Zeit?

Schau mal ob die alle mit der selben Spannung laufen, bei manchen steht 
da vielleicht 5.1V oder noch mehr.

Sind die Geräte alle über eine dünne Leitung angeschlossen?
(Also 5V-NT -> Gerät_1 , Gerät_1 -> Gerät_2 , ...)
Dann kann es sein dass nach jedem Stück Kabel ("->") die Spannung etwas 
abfällt.

Du solltest vielleicht besser mal die Spannung die an jedem Gerät 
ankommt messen.

Wenn es wirklich alles 5.0V Netzteile waren (normele Trafo Wandwarzen 
bringen im Leerlauf teilweise 9V) kann man vielleicht durch ein LC-Glied 
am Eingang etwas die Störungen unterdrücken.

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass das mal, das bringt dich nur in Schwulitäten. Das Gebastel ist 
keine solide Lösung und kann jederzeit darin münden, das die Geräte oder 
das Netzteil kaputtgehen. Letzteres bedeutet dann einen Totalausfall.

Besorg dir ein paar mittelpreisige (!!) Steckernetzteile und gut!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.