mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik pcbboard designrules


Autor: dirrty little helpsearcher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
ich habe ienige fragen bezüglich einem Leiterpalttendesign, sprich 
worauf ich aufpassen muss oder was eher egal ist.

darf ich unter einem smd - quarz Leiterbahnen verlegen? nicht direkt 
darunter natürlich sondern auf der anderen Seite mit etwas basismaterial 
dazwischen.

Wenn ich eine Ethernet RJ45 Buchse auf dem Board habe, ist es doch 
sinnvoll dieser Buchse eine eigene GND plane zu verpassen. Ich habe bis 
jetzt immer dieses GND mit dem allgemeine GND über einen 100nF 
Kondensator verbunden. Ist das unnötig bzw sogar gut oder gibt es 
Verbesserungsvorschläge?

hat jmd erfahrung mit Multilayer routing? bei solchen Platinen versuch 
ich immer die Zwischenlayer nur horizontal bzw vertikal zu verlegen um 
besser Übersicht zu behalten. Das endet leider immer in einem mega 
viapool auf dem board. Soll ich lieber auf das möglichst nur horiz und 
vert verzichten und einfach drauf los routen oder passt das so.

danke schon mal.
mfg

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> darf ich unter einem smd - quarz Leiterbahnen verlegen?
Das ist (auch auf der "anderen" Leiterplattenseite) eher ungünstig:
http://www.lothar-miller.de/s9y/categories/33-Quarz

dirrty little helpsearcher schrieb:
> hat jmd erfahrung mit Multilayer routing?
Betrachte da die Mittellagen vorrangig als Versorgungslagen. Signale 
sollten diese Flächen nicht zerschneiden. Und idealerweise sollten dort 
auch keine Inseln entstehen...

> Das endet leider immer in einem mega viapool auf dem board.
Das wäre mir jetzt vorranig egal, es sind ja nicht meine Bohrer, die 
stumpf werden... ;-)

Autor: dirrty little helpsearcher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke schon mal für die antwort


>Das ist (auch auf der "anderen" Leiterplattenseite) eher ungünstig:
>http://www.lothar-miller.de/s9y/categories/33-Quarz

ist das auch bei einem uhrenquarz so ungünstig? die schwingen ja bei 
einer f von ~32kHz oder spielt da die f überhaupt keine rolle?

Autor: frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Multilayer werden völlig anders geroutet, als zweilagige Leiterplatten.

Nimm für dein Projekt für den Anfang einen 4-fach-Multilayer, die kosten 
heutzutage nicht viel mehr, als eine doppellagige Leiterplatte.

Wenn Du eine hohe Packungsdichte und mehrere Versorgungsspannungen hast, 
nimm gleich einen 6-fach-Multilayer.

Lagenaufbau:

1. Signal /Bauteile
2. GND
3. VCC
4. Signal /Bauteile

oder

1. Signal
2. GND
3. VCC1
4. VCC2
5. GND
6. Signal

Die GND- Lagen nimmst du NUR für GND, für sonst nichts!

Entflechten:

Bauteile platzieren.
Dabei gleich nach dem Plazieren der yC´s die Entkoppelkondensatoren.
Dann werden alle Verbindungen zu GND sofort und so kurz wie möglich mit 
einem VIA auf die GND-Plane verbunden.
Dann werden alle Versorgungsleitungen mit einem Via so kurz wie möglich 
auf die VCC-Plane verbunden.
Dann kannst du den Rest routen. Beim 4-Fach-Layer must du dann die 
Kreuzungen auf der VCC-Lage mit machen. Ansonsten natürlich auf der 
BOT-Seite.


Zu deiner Ethernet-Buchse:

der Metall-Schirm der Buchse soll mit dem 100nF-Kondensator mit deiner 
Masse verbunden werden. Ich würde keine extra Massefläche einführen, im 
Gegenteil, meines Wissens gehört die Fläche unter der Ethernetbuchse 
komplett freigestellt.
Dafür gibt es aber entsprechende Design-Notes.


Unter dem Quarz würde ich keine Leiterbahnen verlegen. Es sei den, diese 
sind wirklich unkritisch, wie z.B. Leiterbahnen für LED´s ect. UND nur 
dann, wenn mindestens eine Masselage dazwischen ist.

Autor: dirrty little helpsearcher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmals vielen, vielen Dank

Ich hab nachgeblättert in einer AN von Micrel bezüglich RJ45. Die haben 
für das Chassis eine eigene GND plane auf allen layern benutzt und über 
einen C mit dem allg GND verbunden.

mfg

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dirrty little helpsearcher schrieb:
> ist das auch bei einem uhrenquarz so ungünstig? die schwingen ja bei
> einer f von ~32kHz oder spielt da die f überhaupt keine rolle?
Lass 1,5mm unter dem Quarz ruhig mal ein paar steilflankige Last- oder 
auch nur Signalleitungen durch. Der Oszillatorkreis wird es dir 
mindestens mit erhöhtem Jitter danken... :-o

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.