mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mein Piezosummer der lautlose Killer?


Autor: Barny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag

Ich habe eine batteriebetriebene Schaltung, bei der der uC mittels 5VDC 
Piezzo-Summer bescheid gibt wenn die Spannung unter einen bestimmten 
Wert fällt.
Der Summer ist direkt am uC angeschlossen.
Der Verbrauch im aktivierten Zustand beträgt ca. 20mA

Die Schaltung wird immer wieder starken Erschütterungen ausgesetzt.

Bei manchen Schaltungen kommt es nach so einer Erschütterung zu einem 
Totalausfall des Prozessors bzw. zu dauerhaften Fehlfunktionen.

Kann es sein, dass der Summer trotz internen Elektronik Spannungsspitzen 
erzeugt und damit den uC tötet?

Wenn ja, reicht ein 100nF Keramikkonsensator zwischen VCC und GND des 
Summers um den uC zu schützen?

Autor: Bürovorsteher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann es sein, dass der Summer trotz internen Elektronik Spannungsspitzen
> erzeugt und damit den uC tötet?

Ja.
Ausweg: elektromagnetischen Summer nehmen und mit 1 - 3 kHz Rechteck 
ansteuern.

Autor: Sauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Barny schrieb:
> Die Schaltung wird immer wieder starken Erschütterungen ausgesetzt.

Dann mach mal einen Versuch ohne Summer.

MfG

Autor: frei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würd  noch ne freilaufdiode spendieren...

Autor: hownottobeseen (ohne login) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frei schrieb:
> würd  noch ne freilaufdiode spendieren...

oder eine passende Z-Diode

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Barny schrieb:
> Bei manchen Schaltungen kommt es nach so einer Erschütterung zu einem
> Totalausfall des Prozessors bzw. zu dauerhaften Fehlfunktionen.
> Kann es sein, dass der Summer trotz internen Elektronik Spannungsspitzen
> erzeugt und damit den uC tötet?
Ich würde sagen, du suchst an der falschen Stelle...
Aber da hilft es sicher, den Summer testweise durch eine LED zu 
ersetzen.

> Bei manchen Schaltungen kommt es nach so einer Erschütterung zu einem
> Totalausfall des Prozessors bzw. zu dauerhaften Fehlfunktionen.
Hast du Sockel, Stecker oder einen Quarz verbaut?

Autor: Ernestus Pastell (malzeit) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Summer aktiv oder passiv?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernestus Pastell schrieb:
> Ist der Summer aktiv oder passiv?

Barny schrieb:
>>>> bei der der uC mittels 5VDC Piezzo-Summer bescheid gibt

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Piezokristall ist bei starken Erschütterungen fehl am Platz. Dort 
kann es zu Spannungsspitzen durch Erschütterung kommen (siehe 
Piezozünder), dasselbe gilt beim Ausschalten des Summers.

Also Freilaufdiode (Schottky) und kräftige Z-Diode parallel zum Summer.

Besser ist ein elektromagnetischer Summer, wie schon gesagt.

Autor: Barny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürovorsteher schrieb:
> Ja.
> Ausweg: elektromagnetischen Summer nehmen und mit 1 - 3 kHz Rechteck
> ansteuern.
>
Leider habe ich bis jetzt noch keinen solchen Summer gefunden, der so 
viel Krach machen kann wie der verwendete Piezzo-Summer.

Sauger schrieb:
> Dann mach mal einen Versuch ohne Summer.

Lothar Miller schrieb:
> Ich würde sagen, du suchst an der falschen Stelle...
> Aber da hilft es sicher, den Summer testweise durch eine LED zu
> ersetzen.
Dass Problem ist, dass dieses Sterben / Beschädigungen nicht bei jeder 
starken Erschütterung auftritt.

Es kann 100erte Male gut gehen und dann tritt das Phenomen mehrmals 
hintereinander auf.
Die Erschütterungen gehören nicht zum normalen Betrieb, kommen aber 
leider aufgrund Fehlbedienung öfters vor.
Und darauf, dass ich die eingeschaltene Schaltung immer wieder an die 
Wand werfe bis etwas passiert habe ich irgendwie keine Lust.

Lothar Miller schrieb:
>> Bei manchen Schaltungen kommt es nach so einer Erschütterung zu einem
>> Totalausfall des Prozessors bzw. zu dauerhaften Fehlfunktionen.
> Hast du Sockel, Stecker oder einen Quarz verbaut?
Nur der uC ist gesockelt.
Nach dem Tausch des uC's läuft wieder alles wie es soll.
Aus und Einstecken des uC's zeigt keine Wirkung.


Thilo M. schrieb:
> Der Piezokristall ist bei starken Erschütterungen fehl am Platz. Dort
> kann es zu Spannungsspitzen durch Erschütterung kommen (siehe
> Piezozünder), dasselbe gilt beim Ausschalten des Summers.
>
> Also Freilaufdiode (Schottky) und kräftige Z-Diode parallel zum Summer.
>
> Besser ist ein elektromagnetischer Summer, wie schon gesagt.
Desswegen habe ich ja den Summer im Verdacht.

Leider ist im aktuellen Layout kein Platz für 2 Dioden.
Können also kleine SMD-Kondensatoren diese Spannungsspitzen nicht 
schlucken?
(Damit ich die aktuellen Platinen noch retten kann.)

Autor: B-Bert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...würde den Piezo folgendermaßen anschließen:

vom Port passende Diode Richtung Summer und den Summer mit einem 
Widerstand (ca. 1k) überbrücken.

Wenn man den Summer nicht mit einem R überbrückt, läd er sich wegen der 
Diode elektrisch auf und gibt in dem Zustand keinen Mucks mehr von sich.

Probier mal aus, dürfte die sicherste Methode gegen Spannungsspitzen von 
Summerseite sein!

Autor: Winfried M. (win)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100nF können durchaus ausreichen, um das zu schlucken. Mach doch mal 
Versuche, welche Spannungsspitzen bei mäßigen Erschütterungen entstehen 
und was da ein 100nF wegfiltert. Evtl. klebe eine Mutter als Gewicht auf 
den Piezo, um besser testen zu können.

Autor: B-Bert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried M. schrieb:
> 100nF können durchaus ausreichen

100n direkt am Port sind bei hohen Schaltfrequenzen aber auch nicht 
grade ohne...

Autor: Barny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
B-Bert schrieb:
> ...würde den Piezo folgendermaßen anschließen:
>
> vom Port passende Diode Richtung Summer und den Summer mit einem
> Widerstand (ca. 1k) überbrücken.
>
> Wenn man den Summer nicht mit einem R überbrückt, läd er sich wegen der

> Diode elektrisch auf und gibt in dem Zustand keinen Mucks mehr von sich.
>
> Probier mal aus, dürfte die sicherste Methode gegen Spannungsspitzen von
> Summerseite sein!
Dann müsste die Diode doch einige KV aushalten.
Ich werde in den neuen Versionen sowiso Schutzdioden und Z-Dioden 
verbauen.
Es geht mir aktuell nur um die Resstung der aktuellen Platine.

Winfried M. schrieb:
> 100nF können durchaus ausreichen, um das zu schlucken. Mach doch mal
> Versuche, welche Spannungsspitzen bei mäßigen Erschütterungen entstehen
> und was da ein 100nF wegfiltert. Evtl. klebe eine Mutter als Gewicht auf
> den Piezo, um besser testen zu können.
Ein Piezzo-Laudsprecher mit Gewicht ist eine gute Idee.
Die Piezzo-Summer, die ich verwende, sind haben alles im 
Kunststoffgehäuse integriert welches verklebt / vergossen ist.
Da kann ich nicht an die Membran ohne alles zu zerstöhren.

B-Bert schrieb:
> 100n direkt am Port sind bei hohen Schaltfrequenzen aber auch nicht
> grade ohne...
Am Port für den Summer treten Schaltfrequenzen von 0,5 bis 0,02Hz auf.
Ich denke dass dürfte der Port gerade noch treiben können.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.