mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Arbeitszeugnis bewerten!


Autor: 2byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann mir jemand die Auszüge aus diesem Zwischenzeugnis bewerten, kann 
die Kombinationen nicht richtig erkennen:


Wir lernen Herrn XXX als ausdauernden und belastbaren Mitarbeiter 
kennen, der sich mit großem Einsatz in neue Aufgabengebiete einarbeitet. 
Seinen Fleiß verbindet er mit Freude an seiner Tätigkeit. Herr XXX 
verfügt über Fachwissen und durch seine zügige Arbeitsweise erledigt er 
alle ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer Zufriedenheit.
Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist hilfsbereit, 
kooperativ und stets einwandfrei.
Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Herrn XXXX ausgestellt.

Autor: Georg W. (gewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hört sich für mich nicht sehr berauschend an.

"zu unserer Zufriedenheit"

würde ich mal als "ausreichend" oder wohlwohlend als "befriedigend" 
deutet.

Hier gibt es die besseren Bewertungen:

"zu unserer vollen Zufriedenheit"

bzw. die Note 1:

"zu unserer vollsten Zufriedenheit"

vgl. auch 
http://www.zeugnisdeutsch.de/arbeitszeugnis/leistu...

cu
Georg

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liest sich doch gut, obwohl "Fleiß" eine ein wenig antiquierte
Ausdrucksweise ist.
Außerdem müsste es richtig heißen: Wir lernten...
>Herr XXX verfügt über Fachwissen
Nur Fachwissen? Bei mir steht in der Regel ...gutes Fachwissen...
und mehr würde ich weder haben, noch anbieten. Wäre ja noch schöner.
>...stets zu unserer Zufriedenheit...
http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitszeugnis#Zeugniscode

Den Rest kann man bedenkenlos akzeptieren. Schade, das man nicht
auch Zeugnisse für Arbeitgeber hat.
@Georg
Interessanter Link auch wenn man befriedigende Leistungen da vermissen
tut. Leider ist das ganze nicht genormt und deshalb spielt auch der
Gesamteindruck eine Rolle. Ich stoße mich in der Zeugnisformulierung
eher an die etwas vage Bewertung bzgl. des Fachwissens aber dafür hat
man ja gewöhnlich Berufsschulzeugnisse.

Autor: Georg W. (gewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mike

Das hat mich auf den ersten Blick auch verwirrt. Aber google spuckt beim 
Suchbegriff "Arbeitszeugniss bewerten" eine ganze Reihe Treffer aus, dic 
ich mir nich alle reinziehen wollte.

Zu denken würde mir geben, wenn bei meinem Arbeitszeugnis die doch sehr 
"positive" ;-) Formulierung "er war stets bemüht" drin stehen würde.

cu
Georg

Autor: Fungi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Herr XXX verfügt über Fachwissen
Ist kritisch zu sehen, denn das ist eine der Grundvoraussetzungen für 
einen Facharbeiter. Wenn das Zeugnis also nicht gerade für einen 
Hilfsarbeiter ausgestellt wurde, würde ich diese Passage lieber 
entfernen lassen. Vielleicht war's sogar gut gemeint, aber "gut gemeint" 
ist oft das Gegenteil von "gut gemacht".

Mich jedenfalls lässt das aufhorchen. Genauso wie wenn einem Kassierer 
Ehrlichkeit bescheinigt werden würde.

Gruß,
Fungi

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben, es ist ein hin und her von Selbstverständlichkeiten und
Besonderheiten. "Bemühen" ist ein deutliches k.o.-Kriterium
und sollte noch mal auf den juristischen Prüfstand. Mitarbeiter
können nämlich auch ins Abseits gesteuert werden und dann nützt
gutes Fachwissen gar nichts. Es wird immer jemand geben der etwas
mehr weiß und der wird dann als Maßstab genommen.

Autor: Tüdelü (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist insgesamt nicht so pralle. Auch die Formulierung "übertragene 
Aufgaben" ist eigentlich höchstens für Praktikanten oder Leute, die 
gerade erst angefangen haben OK.

Ist das von ner kleinen Klitsche? Hört sich ein wenig so an, als hätte 
der Zeugnisersteller das so frei von der Leber weg geschrieben.

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2byte schrieb:
> Herr XXX
> verfügt über Fachwissen und durch seine zügige Arbeitsweise erledigt er
> alle ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer Zufriedenheit.

Das ist eigentlich ein ziemlich mieses Zeugnis.
Nur Fachwissen? Wenn es ein Alleinstellungsmerkmal sein soll, dann schon 
sehr gutes, oder hervorragendes Fachwissen, die "nur" zügige 
Arbeitsweise lässt auf Oberflächlichkeit schliessen. "Gründlich" fehlt 
da noch.

Autor: DrSeltsam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arbeitgeber bewerten? Gibt's doch schon:

http://www.kununu.com/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.