mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kann es eigentlich Effizienzunterschiede bei Heizlüftern geben?


Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

da ein Heizlüfter ja die Aufgabe hat Strom in Wärme umzuwandeln, frage 
ich mich, ob es abgesehen von der Energie die zum Drehen des Lüfters 
verwendet wird überhaupt Effizienzunterschiede bei solchen 
Lüftern/Strahlern geben kann.

Gruß
Tom

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Wärmestrahlung brauchst, dann schon. Hängt von der Fläche, 
Oberflächenbeschaffenheit und der Farbe des Strahlers ab, einen Lüfter 
braucht's da ja keinen.
Anders beim Aufheizen eines Raumes, da bleibt ja die komplette Wärme im 
Raum, da geht nichts verloren.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In was außer Wärme soll ein Heizlüfter denn elektrische Leistung sonst 
umsetzen?

Gut, etwas Leistung geht für den Propeller drauf, und ein paar 
Millipromille davon werden wohl auch in Form von Lärm abgegeben, aber 
das war's dann auch schon.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Gut, etwas Leistung geht für den Propeller drauf, und ein paar
> Millipromille davon werden wohl auch in Form von Lärm abgegeben, aber
> das war's dann auch schon.

Letzlich auch aus Schall Wärme. Wenn man die Bude gut schallisoliert, 
bleibt die auch drin.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann ist es also ziemlich egal, welchen Heizlüfter man zum heizen 
eines Raumes verwendet. hatte es mir ja schon gedacht, wollte nur 
sichergehen, dass ich nicht irgendeinen Aspekt vergesse.

Danke

Tom

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> In was außer Wärme soll ein Heizlüfter denn elektrische Leistung sonst
> umsetzen? Gut, etwas Leistung geht für den Propeller drauf, und ein paar
> Millipromille davon werden wohl auch in Form von Lärm abgegeben, aber
> das war's dann auch schon.

Das war's noch lange nicht. Wenn man schon die nebensächlichen 
Emissionen in Betracht ziehen will, sollte man sich die vielen 
Gestalten, die elektromagnetische Wellen ausformen können, schon genauer 
ansehen.

Bestimmt emittiert der Heizstrahler neben mittlerem Infrarot 
(Wärmestrahlung) auch:
Nahes Infrarot (NIR), VIS-Strahlung und diversen Rundfunkkram.

Gruß, Iwan

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht zu vergessen das Magnetfeld an allen Leitern. ;-))

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Иван S. schrieb:
> Nahes Infrarot (NIR), VIS-Strahlung und diversen Rundfunkkram.

Und was ist mit den Erdstrahlen?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> In was außer Wärme soll ein Heizlüfter denn elektrische Leistung sonst
> umsetzen?

Bei sehr hoher Betriebstemperatur entsteht noch Licht.  Wenn man
alle Fenster zuhängt, wird da auch wieder Wärme draus. ;-)

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei noch höherer temperatur treten auch geruchsbelästigende emissionen 
auf. irgendwann wird auch kurzzeitig ozon gebildet.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben _ schrieb:
> bei noch höherer temperatur treten auch geruchsbelästigende emissionen
> auf.

Das kann sowohl endotherm, als auch exotherm sein - kommt also auf die 
Umstände an, ob dadurch die Effizienz des Heizlüfters verbessert, wird 
oder nicht.

> irgendwann wird auch kurzzeitig ozon gebildet.

Das zerfällt entweder wieder, gibt also seine Energie an die Umgebung 
ab, oder reagier exotherm mit irgend was.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blindleistung dürfte das einzige sein wodurch ein elektrischer Heizer 
nennenswert Energie verschwenden könnte.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dachte immer, das schöne an der Blindleistung sei ja gerade, daß dort 
nichts "verschwendet" werden kann, prinzip- und definitionsbedingt.

Iwan,
Zwentendorf endlich ans Netz!

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blindleistung erzeugt Verluste in den Leitungen.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:
> Blindleistung erzeugt Verluste in den Leitungen.

Hmm, wenn es (ohmsche) Versluste erzeugt, ist es doch erst wieder 
Wirkleistung, oder?

Gruß, Iwan

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Иван S. schrieb:
> Andreas Schwarz schrieb:
>> Blindleistung erzeugt Verluste in den Leitungen.
>
> Hmm, wenn es (ohmsche) Versluste erzeugt, ist es doch erst wieder
> Wirkleistung, oder?

Ja, aber (zumindest teilweise) in der Wand oder einem anderen Raum.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Frangenberg schrieb:
> Ja, aber (zumindest teilweise) in der Wand oder einem anderen Raum.

Oder in der Zuleitung zum Haus. Das schmälert definitiv die Effizienz 
des Heizlüfters.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.