mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. FPGA Board für den Einstieg und darübre hinaus


Autor: A. M. (am85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Um die Digitaltechnikvorlesung samt VHDL Einführung etwas anschaulicher 
zu gestalten, würde ich mir ganz gerne ein kleines FPGA Board kaufen. 
Budgetmäßig möchte ich nicht über 100€ gehen. Das ganze sollte aber 
einige Zeit lang reichen, also vom Umfang der Boardausstattung. Mir ist 
schon klar, dass ich recht lange damit beschäftigt sein werde, rein nur 
innerhalb des FPGA zu arbeiten. "Genug" LEDs, Schalter, Anzeigen, I/O 
Pins wären mir aber schon ganz lieb. Später möchte ich damit auch ganz 
gerne Dinge aus der Vorlesung "digitale Signalverarbeitung" praktisch 
umsetzen können. Also vom Prinzip her gehts um kein konkretes Projekt 
sondern um eine solide Lernplattform.

Preislich finde ich die folgenden drei Boards sehr interessant:

http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...

http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...

http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...

Das Board von Avnet hat die wenigsten Schalter und Leuchten und keinen 
RAM.

Zum "Programmieren" kann ich für alle drei das ISE/Webpack nutzen. Sind 
ansonsten alle drei "Run um sorglos"-Kits oder würde ich noch weitere 
Dinge benötigen? Spricht grundsätzlich etwas ganz stark für bzw. gegen 
eines der Boards oder sind alle grundsätzlich (im Gesamtpaket gesehen) 
gleichwertig?

Trotz unzähliger Threads, die auf das gleiche Thema hinauslaufen, wäre 
ich für jede konstruktive Antwort dankbar.

Autor: Arne Z. (zachso)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich wuerde an deiner stelle das Nexys2-1200 nehmen, das ist zwar knapp 
ueber deinem budget aber der aufpreis ist es (meiner meinung nach) wert. 
das nexys ist super support, es findet sich dazu viel im internet. das 
basys 2 wird recht schnell zu klein, vor allem fehlen da IOs. wenn du 
aber gerne ne eigene konsole/spieleautomaten schreiben willst ist das 
basys2 wieder genau richtig, da PS2-Anschluss und VGA bereits vorhanden 
sind.
das avnet-teil hat eigentlich gar nichts interessantes onboard, dafuer 
aber massig IO und ist recht billig, je nachdem wofuer du dich 
interessierst kann das das richtige fuer dich sein, je nachdem ob du es 
erweitern willst oder nicht.

Autor: Thorsten Trenz (Firma: Trenz Electronic GmbH) (trenzelectronic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
das Avnet Board ist inzwischen nicht mehr lieferbar.

Basys und Nexys sind ansonsten beide geeignet, Nexys hat mehr IO und 
größere FPGA's

Viele Grüße
Thorsten Trenz

Autor: whichboard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dies kann ich empfehlen. Doku ist zwar sehr dürftig, bzw. auf 
Chinesisch, kommt aber schnell in wenigen Tagen (bei mir waren es 5, 
statt 14-26, wie angegeben).

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Autor: A. M. (am85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten. Ok, dann fällt das Board von Avnet 
schonmal raus. Ich vermute, dass ich mich dann für das Nexys 2 
entscheiden würde. Auf Grund des begrenzten Budgets aber für die 
kleinere 500K Gatter Version. Ein Blick auf die Digilent Seite und die 
zum Download bereitstehenden Unterlagen lässt mich vermuten, dass das 
alles sehr einsteigerfreundlich ist.

@ Thorsten Trenz
Reicht es nach der Bestellung einfach eine Immatrikulationsbescheinigung 
(liegt als PDF vor) hinterher zu schicken, um den academic Preis zu 
bekommen?

Schöne Grüße

Autor: A. M. (am85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
whichboard schrieb:
> Dies kann ich empfehlen. Doku ist zwar sehr dürftig, bzw. auf
> Chinesisch, kommt aber schnell in wenigen Tagen (bei mir waren es 5,
> statt 14-26, wie angegeben).
>
> http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Danke für den Tipp, aber zum einen möchte ich mich auf eine brauchbare 
Dokumentation verlassen können, also zumindest in dem Maße, dass sie 
existiert und zum anderen möchte ich ganz gerne vorläufig bei Xilinx 
bleiben, da ich damit bereits Erfahrungen habe.

Autor: Thorsten Trenz (Firma: Trenz Electronic GmbH) (trenzelectronic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> @ Thorsten Trenz
> Reicht es nach der Bestellung einfach eine Immatrikulationsbescheinigung
> (liegt als PDF vor) hinterher zu schicken, um den academic Preis zu
> bekommen?

Ja, das reicht.

Viele Grüße
Thorsten Trenz

Autor: Günter (dl4mea) (dl4mea)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mag sein ich dopple hier, aber

- das DF2 von Altera kostet für Studenten EUR 75,-

- ich selbst habe mit einem Pluto-II-Board angefangen, nicht zuletzt 
weil man dieses von der seriellen Schnittstelle aus programmieren kann. 
Das ging - im Gegenteil zu meinem Beitrag hier im Forum - auf Anhieb. 
Ansonsten halt etwas für Leute, die selbst noch Hardware dazubasteln 
wollen bzw. müssen.

Ciao, Günter

Autor: A. M. (am85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten Trenz schrieb:
> Hallo,
>
>> @ Thorsten Trenz
>> Reicht es nach der Bestellung einfach eine Immatrikulationsbescheinigung
>> (liegt als PDF vor) hinterher zu schicken, um den academic Preis zu
>> bekommen?
>
> Ja, das reicht.
>
> Viele Grüße
> Thorsten Trenz

Prima, danke.



Günter (dl4mea) schrieb:
> Hallo,
>
> mag sein ich dopple hier, aber
>
> - das DF2 von Altera kostet für Studenten EUR 75,-
>
> - ich selbst habe mit einem Pluto-II-Board angefangen, nicht zuletzt
> weil man dieses von der seriellen Schnittstelle aus programmieren kann.
> Das ging - im Gegenteil zu meinem Beitrag hier im Forum - auf Anhieb.
> Ansonsten halt etwas für Leute, die selbst noch Hardware dazubasteln
> wollen bzw. müssen.
>
> Ciao, Günter

Danke für den Hinweis. Unter "DF2" ich bei Altera aber irgendwie nichts 
finden können und deren günstigstes Studentenboard, das DE0 geht ab 79 
USD los.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.