mikrocontroller.net

Forum: Platinen Wie füge ich in Orcad ein PNP Transitor ein.


Autor: Matthias D. (cnongs)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Ich möchte mich in Orcad einarbeiten und habe eine Schaltung für
einen Impulsgenerator mit einstellbaren Tastverhältnis nachgebaut. 
Leider bringt er mir folgende Fehlermeldung.


ERROR -- Less than 2 connections at node N02669
===============================================

Ich weiß, dass der Fehler mit den PNP Transistor im Zusammenhang steht.
Wenn ich ihn entferne kommt, keine Fehlermeldung.

Ich habe es nicht geschafft, einen PNP transistor in ORCAD zu 
simmulieren :( .
Éin NPN geht ohne Probleme.

Weiß jemand was ich falsch mache ? ;)

Weiterhin suche ich für die Schaltung einen versellbaren Widerstand mit 
drei Anschlüssen aus der Bauteile-Bibliothek.
In der Schaltung ist das der Widerstand R1


Ich bin für jeden Hinweis und Hilfe Dankbar :)

Im Anhang ist die vollständige Log-Datei sim.out

Autor: Guido C. (guidoanalog)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,

in Deiner Netzliste taucht der PNP-Transistor (Q3) gar nicht auf.

**** INCLUDING SCHEMATIC1.net ****
* source TAKTGENERATOR
R_R1         0 N02045  100k TC=0,0 
V_V2         N02045 0 12Vdc
Q_Q1         N02669 N02045 N02094 Q2N2222
C_C1         N02220 N02192  47u  TC=0,0 
R_R2         N02045 N02220  25k TC=0,0 
R_R3         N02094 N02192  330 TC=0,0 
R_R4         0 N02094  330 TC=0,0 
R_R5         0 N02192  330 TC=0,0 

Deinem Transistormodell fehlt vermutlich die betreffende 
PSpice-Definition. Wenn Du auf den grünen Ring, der den Fehler markiert, 
einen Doppelklick ausführst bekommst Du vermutlich eine entsprechende 
Fehlermeldung angezeigt.
Es gibt einige Bauteile in OrCAD die nur für die 
Leiterplattenherstellung definiert wurden und somit kein entsprechendes 
PSpice-Modell besitzen. Du kannst dies an den sog. "Application 
Indicators" bereits beim Auswählen eines Bauteils erkennen. Das linke 
der von mir eingekreisten Symbole deutet auf ein PSpice-Modell hin (s. 
Anhang).

Matthias D. schrieb:
> Weiterhin suche ich für die Schaltung einen versellbaren Widerstand mit
> drei Anschlüssen aus der Bauteile-Bibliothek.

In der Bibliothek "BREAKOUT.OLB" gibt es hierfür das Bauteil "POT".

Meine Angaben beziehen sich auf die Version OrCAD PSpice 9.2. In neueren 
Versionen dürfte dies jedoch nicht viel anders ein.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: cnongs (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Guido,


sehr vielen Dank für deine Hilfe :)

Ja du hattest Recht, bei dem Transistor, den ich eingefügt habe, wurde 
nicht das PSPICE-Symbol angezeigt. Ich habe dann in der 
Transistorbibliothek nach einen PNP Transistor gesucht und ich habe 
keinen einzigen gefunden, bei dem das Symbol angezeigt wird ): .

In der von dir genannten BREAKOUT.OLB  Bibliothek habe ich dann einen 
PNP-Transistor gefunden und auch den verstellbaren Wiederstand mit drei 
Anschlüssen (POT), so dass ich die Schaltung vollständig aufbauen 
konnte.
Die Simmulation brachte mir dann auch keine Fehlermeldung mehr :) aber 
auch nicht das gewünschte Impulsdiagramm für die Spannung am Widerstand 
R9.


Leider weiß ich nicht was ich falsch mache ): Ich habe die Schaltung 
identisch nachgebaut.

Ist das richtig ?,  das mit ORCAD so wenig Simulationsmodelle zur 
verfügung stehen. Ich konnte z.b. keinen Operationsverstärker in der 
OPAMP.olb Bilbliothek finden, bei dem das PSPICE Symbol angezeigt wird.
Oder mache ich da was falsch ?  ;)

Im Anhang ist die Log-Datei

Ich bin für jeden Hinweis Dankbar

Autor: Guido C. (guidoanalog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,

setzt Du die Demoversion von OrCAD PSpice A/D ein? Wenn ich mich richtig 
erinnere sind bei der Demoversion wirklich nicht viele PSpice-Modelle 
dabei.

Wenn Du die PSpice-Parameter eines Bauteils kennst kannst Du Dir jedoch 
mit dem PSpice Model Editor verhältnismäßig einfach selbst entsprechende 
Bauteile erstellen.

Auf der folgenden Seite findest Du unter "Further Infos" den Link 
"Documents". Unter diesem Link kannst Du Dir die SPICE Library von 
Infineon herunterladen, in der sich unter anderem auch der BC808 
befindet.

http://www.infineon.com/cms/en/product/findProduct...

Im Model Editor kannst Du dann über "File" => "Create Capture Parts..." 
entsprechende Bauteile erstellen lassen.

Ich habe die Schaltung aus Deinem Beitrag 
Beitrag "Re: Wie füge ich in Orcad ein PNP Transitor ein."
bei mir kurz eingegeben. Ich bekomme die gleichen Spannungswerte wie Du. 
Auch bei mir schwingt nichts. Du hast folglich noch ein 
Schaltungstechnisches Problem.

Wenn ich es richtig sehe handelt es sich bei der Schaltung um einen 
Relaxationsoszillatoren. Leider bin ich auf dem Gebiet der 
Oszillatorschaltungen nicht sehr bewandert. Allerdings scheint mir die 
Zeitkonstante zum Laden und Entladen der Kapazität recht hoch. Geht man 
näherungsweise davon aus, dass der Kondensator über das Poti R8 und den 
Widerstand R5 geladen wird ergibt sich eine Zeitkonstant von Tau = (50 
kOhm + 25 kOhm) * 47 uF = 3,375 s. Stimmen die entsprechenden Werte der 
Bauteile?

Hast Du die Transistortypen des Originalschaltplans verwendet? Sollten 
Q2 und Q5 nicht komplementär zueinander sein?

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Matthias D. (cnongs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Guido,

Vielen Dank Für deine Antwort :)

Ja ich habe die Demoversion Orcad 16.3, die ich von www.flowcad.de 
heruntergeladen habe, 600 MB dort steht:

"Die Demo-Version ist ein voll funktionsfähiges Design-Paket inklusive 
Pspice, die lediglich in der Anzahl der Bauteile, Bauteilepins, 
Netzknoten und Einbindung zusätzlicher Simulationsmodelle beschränkt 
ist.
Sie können unbeschränkt kleine Schaltungen im Stromlaufplan 
entwerfen...."

Hmm... da sollten doch auch PNP Transistoren als Simulatinsmodelle mit 
dabei sein.

Danke für den Infineon-Link, dort habe ich die Text-Datei "S_AFBJT" 
gefunden, in der die technischen Parameter sämtlicher Transistoren 
steht, ich weiß im Moment aber noch nicht, wie ich einen PNP Transitor 
selbst erstelle, das muss noch warten ;)

Ich weiß,das viele Hersteller für ihre Bauteile PSpice Modelle zum 
Download anbieten, ...muss ich mal suchen ;)


Guido C. schrieb:
> Hast Du die Transistortypen des Originalschaltplans verwendet? Sollten
> Q2 und Q5 nicht komplementär zueinander sein?

Die Schaltung für den Impulsgenerator wurde für lange Impulszeiten 
ausgelegt, deshalb habe ich auch im Simmulationsprofil "Time 
Domain"-->"General Settings" den Parameter "Run to Time" von 1000ns auf 
10 s hoch gesetzt, um die Spannungsänderungen zu sehen.

Im Orginalschaltplan sind die Transistoren nicht genau benannt. In der 
Beschreibung steht, "astabiler Multivibrator mit Komplimentären 
Transistoren"

 hmm.. welche zwei Transistoren sollte ich nehmen ? ;)


Weiterhin steht in der Beschreibung, das ich mit R1 das Tastverhältnis 
und mit R2 die Impulsfrequenz einstellen kann.

Ich möchte mich vielmals für deine bisherige Unterstützung bedanken, 
vieleicht arbeite ich mich erstmal durch ein paar Tutorials durch, damit 
ich ein paar Erfolgserlebnisse habe ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.