mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 10uF Keramik Kondensator?


Autor: finalcu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

wenn ich mir folgendes Datenblatt anschaue:

http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/tps61027.pdf

dann steht dort geschrieben, dass ich fuer die Kondensatoren C1 und C2 
10uF resp. 2.2uF Keramik Kondensatoren verwenden soll. Gibt es so grosse 
Keramik Kondensatoren ueberhaupt?

Gruss,
finalcu

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
finalcu schrieb:
> Gibt es so grosse Keramik Kondensatoren ueberhaupt?
Wer sagt, dass die groß sein müssen?
Hier mal 100uF:
http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  finalcu (Gast)


>10uF resp. 2.2uF Keramik Kondensatoren verwenden soll. Gibt es so grosse
>Keramik Kondensatoren ueberhaupt?

Seit einigen Jahren schon, wenn auch nur für kleine Spannungen.

http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...

MFG
Falk

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BTW:
Das herauszufinden kostet mit Guugel und "keramik 10uf" höchstens ein 
paar Sekunden... :-o

Autor: Günti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
finalcu schrieb:
> dann steht dort geschrieben, dass ich fuer die Kondensatoren C1 und C2
> 10uF resp. 2.2uF Keramik Kondensatoren verwenden soll. Gibt es so grosse
> Keramik Kondensatoren ueberhaupt?

 -> http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=89734

Autor: finalcu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke!

Was kann ich als alternative verwenden, wenn ich keine SMD Bauteile 
gebrauchen kann?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@finalcu (Gast)

>Was kann ich als alternative verwenden, wenn ich keine SMD Bauteile
>gebrauchen kann?

Tantal oder Aluminiumelkos. Aber die müssen dann meist deutlich mehr 
Kapazität haben, das steht aber im Datenblatt.

MfG
Falk

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> @finalcu (Gast)
>
>>Was kann ich als alternative verwenden, wenn ich keine SMD Bauteile
>>gebrauchen kann?
>
> Tantal oder Aluminiumelkos. Aber die müssen dann meist deutlich mehr
> Kapazität haben, das steht aber im Datenblatt.
>
> MfG
> Falk

Es gibt sehrwohl auch Kerkos mit großer Kapazität mit Drähten dran.
z.B. 
http://search.digikey.com/scripts/DkSearch/dksus.d...
Außerdem gibt es parametrische Suchen z.B. die von Digikey für Kerkos: 
http://search.digikey.com/scripts/DkSearch/dksus.d...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
finalcu schrieb:

> Was kann ich als alternative verwenden, wenn ich keine SMD Bauteile
> gebrauchen kann?

Löt doch einfach einen Draht dran. ;-)  Sooo klein sind die Kerkos
dieser Kapazität ja nun nicht.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allerdings sollte man im Hinterkopf behalten, dass solche Kondensatoren 
nicht umsonst hauptsächlich in Anwendungen (Schaltregler) auftauchen, in 
denen es um jeden Millimeter Leitungslänge geht...

Autor: Nilp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10uF sind 1206. Die kann man in der Regel anfassen und auch einloeten. 
Fuer viele Zwecke sind diese Kondenser ungeeignet, da die Toleranz bei 
20-200% des Endwertes liegen kann

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Allerdings sollte man im Hinterkopf behalten, dass solche Kondensatoren
> nicht umsonst hauptsächlich in Anwendungen (Schaltregler) auftauchen, in
> denen es um jeden Millimeter Leitungslänge geht...

Naja, auf 10 nH kommt's bei 10 µF sicher wirklich nicht an.

Autor: geb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@NILP

Die Toleranz hängt vom Dielektrikum ab. Ich hab z.B 10uF/25V in 1206 und 
10uF/10V in 0805 jeweils 10% Toleranz (X7R) Die Dinger sind weitaus 
besser und billiger als z.B. Tantal Elkos. Kostenpunkt 10UF/10V/0805 
2ct./Stk.


Grüße Gebhard

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nilp schrieb:
> 10uF sind 1206. Die kann man in der Regel anfassen und auch einloeten.
> Fuer viele Zwecke sind diese Kondenser ungeeignet, da die Toleranz bei
> 20-200% des Endwertes liegen kann

Statt des oben verlinkten Y5U-Kondensators sollte man zumindest X5R oder 
X7R nehmen. 10uF/10V gibt's als X5R im 0603 Gehäuse. Ob man dann noch 
den gesamten Betriebstemperaturbereich abdecken kann, sollte im 
Datenblatt des Kondensators stehen.
Vorsicht beim Ausgang des TPS: Da muss der ESR > 30 mOhm sein.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  geb (Gast)

>besser und billiger als z.B. Tantal Elkos. Kostenpunkt 10UF/10V/0805
>2ct./Stk.

Wo? Fehlt da nicht eine Null am Ende?

MfG
Falk

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stk0?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
20 Cent/Stk

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Kerkos sollte man auf jeden Fall beachten, dass die Kapazität 
(je nach Dielektrikum) stark spannungsabhängig ist. Man sollte also 
lieber ein/zwei Spannungsklassen höher wählen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.