mikrocontroller.net

Forum: Platinen Wie schnell reagiert NaOH mit CO2


Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wenn ich meine Entwickler Lösung jetzt mal die Nacht stehen lassen 
möchte (ich möchte sie morgen wieder verwenden), macht das was. Also 
gefährlich sollte es nicht sein, da die Konzentration in der Luft ja 
viel zu gering wäre. Aber laut Wiki verbindet es sich mit CO2. Kann ich 
es morgen dann noch benutzen oder nicht? Ich hab es mal mit einer 
Zeitung abgedeckt, aber Luftdicht ist es nicht.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell. Zu Schnell. Was spricht gegen Tupperware, 
Plastik-haushaltsgeschirr das sich luftdicht verschliessen laesst? Ich 
hab meinen Entwickler in so einer Schale seit Monaten.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel K. schrieb:
> Hi
>
> Wenn ich meine Entwickler Lösung jetzt mal die Nacht stehen lassen
> möchte (ich möchte sie morgen wieder verwenden), macht das was. Also
> gefährlich sollte es nicht sein, da die Konzentration in der Luft ja
> viel zu gering wäre. Aber laut Wiki verbindet es sich mit CO2. Kann ich
> es morgen dann noch benutzen oder nicht? Ich hab es mal mit einer
> Zeitung abgedeckt, aber Luftdicht ist es nicht.

Hallo,

wenn das genügend Bastler so machen, ist das CO2-Problem gelöst! Ist es 
das dir nicht wert?

Gruss Reinhard

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netter Versuch schrieb:
> Was spricht gegen Tupperware

Dass man selbige üblicherweise für Lebensmittel benutzt und daher
Verwechslungsgefahr gegeben ist.

Ich weiß, bei den Leuten im Chemielabor wird auch aus Bechergläsern
Milch getrunken ;-), aber anders herum (also Lebensmittelgefäße im
Labor für Chemikalien benutzt) ist ein absolutes "Nein".

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jeden Fall geht das sehr schnell.

Nicht umsonst wird Natronlauge gerne eingesetzt, um CO2 bei chem. 
Reaktionen aus gasförmigen Reaktionsprodukten rauszuholen.

Lebensmittelbehälter sind in der Tat denkbar schlecht.

Besser ist z.B. ein alter Kanister (z.B. diese 5-Liter-Teile mit dest. 
Wasser.) und ein passender Trichter.

Chris D.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Lebensmittelbehälter sind in der Tat denkbar schlecht."

Wenn man a) allein wohnt und b) solche Behaelter so wegschliesst dass 
Gaeste und deren Kinder da nicht drankommen, was soll da schon 
passieren?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:

> Wenn man a) allein wohnt und b) solche Behaelter so wegschliesst dass
> Gaeste und deren Kinder da nicht drankommen, was soll da schon
> passieren?

Warum soll man sich den Quatsch denn erst angewöhnen?

Chemikalien gehören in Chemie-Flaschen.  Alte PE-Kanister und
-flaschen gibt's doch zu Hauf, in die man das abfüllen kann
(Reinigungsmittel, Brennspiritus etc.).  Die kommen einfach mal
nicht in die gelbe Tonne, sondern werden für solche Zwecke
aufgehoben.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab eine Aetzecke. Da steht dieses viereckige, angeschriebene 
Tupperware aufm Tablar, und muss nur geoeffnet werden, nicht umgegossen. 
Die Chemieflaschen drum herum, dh Alkohol, Aceton, Persulfat, sollten 
irgendjemanden davon abhalten dies als Essecke anzusehen. Abgesehen 
davon bin ich der Einzige im Raum.
Sonst ... mir ist keine Industrieausfuehrung bekannt.

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So blöd kann man gar nicht denken wie es kommen kann. Unter meinem Tisch 
stand immer eine 1,5L Sprite Flasche mit vergeltem Allolo 95% drin. 
Hatte auf die Flasche extra noch einen Aufkleber mit Totenkopf drauf 
gemacht. Trotzdem griff ich beim Lesen am Bildschirm so nebenbei nach 
unten wo sonst auch das Bier oder Wasser steht. Öffnete ohne hin zu 
schauen und nahm einen ordentlichen Schluck. WOW Der schmeckt am 
nächsten Tag noch nach. Seit dem stehen meine Getränke nur noch auf dem 
Tisch.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netter Versuch schrieb:
> Ich hab eine Aetzecke. Da steht dieses viereckige, angeschriebene
> Tupperware aufm Tablar, und muss nur geoeffnet werden, nicht umgegossen.
> Die Chemieflaschen drum herum, dh Alkohol, Aceton, Persulfat, sollten
> irgendjemanden davon abhalten dies als Essecke anzusehen. Abgesehen
> davon bin ich der Einzige im Raum.

Ok, bei Tupperware würde ich es mir noch gefallen lassen - da setzt 
man eh nicht direkt an und säuft den Behälter leer ;-)

Aber: die anderen "Hürden" ("sonst kommt niemand hier hin", "das steht 
eh ganz hinten") sind keine und haben schon oft zu schweren Vergiftungen 
geführt.

Gibt es keine Tupperware mit Deckellaschen für ein Vorhängeschloss? ;-)

Chris D.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht so schnell, dass sich Büretten ('Pipetten') bei konstantem 
Tropfen von Natronlauge zusetzen. Es tropft erst schnell und dann immer 
langsamer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.