mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Unterschied zwischen OPs und Transistor


Autor: Japanese (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Worin besteht der Unterschied zwischen Operationsverstärker und 
Transistoren? Mit beiden Schaltungen kann ich doch Signale verstärken. 
Wann benutze ich OPs und wann Transistoren?

: Verschoben durch Admin
Autor: Das ist 8. Klasse Sitzenbleib-Niveau. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gegenfrage: wann benutzt man Google oder das Forum.
Ließ dir selbständig Texte zu Transitoren und dann zu 
Operationsverstärkern durch. Da wirst du auf verschiedene 
Schaltungsvarianten kommen, die verschieden Funktionieren, obwohl sie 
alle irgenwie verstärken. Schnell wirst du rausfinden, dass ein OPV "mit 
Spannung" arbeitet, ein Transistor mit Strom.
Selbst lesen, Faulpelz.

Tip (auch wenns traurig ist, dass man sagen muss):
Google einmal nach Transistor und google einmal nach OPV.
Dann klickst du jeweils die Links an die am Tiefgründigsten erscheinen 
und lernst.

Autor: grr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Operationsverstärker bestehen aus Transistoren.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist 8. Klasse Sitzenbleib-Niveau. schrieb:
...

der autorname verrät dein "niveau"?

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Worin besteht dert Unterschied zwischen einem Auto und einem Reserverad.
Soll ich besser ein Auto oder ein Reserverad benutzen.....?


Die Funktion ist grundsaetzlich unterschiedlich.
Ein Transistor ist ein Bauelement mit bestimmter Funktion.
Aus vielen dieser Bautelemente kann man andere, komplexere Funktionen 
generieren.....z.B. Operationsverstaerker!


Gruss

Michael

Autor: Japanese (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für Transistoren sind denn in nem Operationsverstärker drinnen? 
Diese npn-Transistoren oder pnp-Transistoren?

Ich kann sowohl mit Transistoren wie auch mit Operationsverstärkern 
Spannungen und Ströme verstärken, je nach Schaltungsart, aber mir ist 
halt noch nicht ganz klar, wann ich einen Operationsverstärker benutze 
und wann einen Transistor. An einen Transistor muss ich auch eine 
Spannung an das mittlere Beinchen anschließen, beim Operationsverstärker 
auch, bei beiden Dingern verstärke ich gewissermaßen ein Signal - egal 
ob jetzt aus 1 mV 1 V werden soll oder aus einem 1 mA ein 1 Amperere, 
jweessl mit dem Faktor 1000 ist also die Verstärkung und beides geht 
sowohl mit dem Dreibeintransistor wie auch mit dem Operationsverstärker, 
es hängt dann immer vom Zubehör und von der Art der Rück- oder 
Gegenkopplung ab, aber ich versteh da nix wann ich eben Transistoren und 
Operationsverstärker benutzen soll und dass ist das Hauptproblem, dass 
kriege ich auch durch googlen nicht heraus, zumindest es ist mir bisher 
noch nicht gelungen.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OPVs beinhalten mehrere Transistoren - nutzbare Verstärkung ist größer.
Bei "viel hoch" Frequenzen haben diskrete Transistoren wiederum 
Vorteile. Eine Entscheidung für eines hat also mit der Anwendung zu tun.

Abweichungen bei der Verstärkung durch die Fertigung bekommst Du eher 
bei Einzeltransistoren zu spüren als bei vergossenen "Vielfachpacks", 
die Abweichler sortiert der Hersteller dort schon aus, während 
Einzeltransistoren unterklassifiziert werden.

Autor: name (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Japanese schrieb:
> Was für Transistoren sind denn in nem Operationsverstärker drinnen?
> Diese npn-Transistoren oder pnp-Transistoren?

Da sind NPN , PNP , J-FETS , MOS-FETS drin je nach Schaltungstechnik und 
Technologie.

Ein Operationsverstaerker ist eine Ansammlung von Transistoren.
Verstaerkerschaltung mit Einzeltransistoren gibt es viele. Aus allen 
diesen Schaltungen hat sich dann eine Schaltung dann besonders 
hervorgetan bezueglich ihrer Eigenschaften. Und das ist halt die 
Operationsverstaerkerschaltung.  Das haben auch die Halbleiterhersteller 
erkannt und dann diese Schaltung in ein IC gegossen. Einzeltransistoren 
als Verstaerker werden heute vorwiegend fuer Spezialaufgaben verwendet 
die mittels OPs nicht oder schlecht erreicht werden koennen.  Wie oben 
bereits erwaaehnt ist das z.B. im HF Gebiet der Fall. Oder auch bei 
Leistungsverstaerker.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Worin besteht der Unterschied zwischen Operationsverstärker und
>Transistoren? Mit beiden Schaltungen kann ich doch Signale verstärken.
>Wann benutze ich OPs und wann Transistoren?

Das ist eine intelligente Frage. Und jedes Mal, wenn ich jemanden eine 
simple Transistorschaltung empfehlen sehe, frage ich mich, ob der 
verstanden hat, wozu es OPamps gibt.

Du kannst natürlich mit einer ganz einfachen Transistorschaltung auch 
verstärken. Aber das Resultat ist oft in vielerlei Hinsicht nicht sehr 
überzeugend. Sei es, daß der Eingang nicht hochohmig genug ist, der 
Ausgang nicht niederohmig genug, die Linearität nicht groß genug, die 
Betriebsspannungsunterdrückung nicht gut genug, das Rauschen nicht 
niedrig genug, die Bandbreite nicht groß genug oder alle diese Parameter 
stark mit der Temperatur schwanken.

Ein OPamp ist eine Anordnung aus ganz vielen Transistoren, die alle 
diese Eigenschaften versucht zu optimieren. So wird oft ein 
Differenzverstärker am Eingang verwendet mit einer Konstantstromquelle 
als Last, mehreren nachgeschalteten Treiberstufen und einer in Klasse-AB 
eingestellten Gegentaktendstufe am Ausgang. Alles mit Hilfe lokaler 
Gegenkopplungen optimiert hinsichtlich Eingangswiderstand, 
Ausgangswiderstand, Rauschen, Offsetspannungen, Eingangsruheströmen, 
Linearität, Betriebssapnnungsunterdrückung, Versorgungsstromaufnahme, 
etc., etc., etc.

Ein OPamp ist ein nahezu ideales Verstärkerelement, das universell 
einsatzbar ist und oft mit lächerlich wenigen Beschaltungselementen zu 
einer Vielzahl von unterschieldichen Funktionen umprogrammiert werden 
kann. Sei es als invertierender Versträrker, nicht-invertierender 
Verstärker, Integrierer, Differenzierer, Logarithmierer, 
Transimpedanzversrtäker, Buffer, Kabeltreiber, Stromquelle, etc., etc., 
etc. Wäre er noch nicht erfunden, müßte man ihn erfinden...

Willst du also ein Signal verstärken, mit reproduzierbaren Eigenschaften 
und hohen Anforderungen an die Signal-Qualität und -Stabilität, solltest 
du immer einen OPamp verwenden. Wenn die Signal-Qualität, -Stabilität 
und -Reproduzierbeit dagegen keine Rolle spielt, kannst du auch eine 
simple Transistorschaltung verwenden.

Kai Klaas

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn die Signal-Qualität, -Stabilität und -Reproduzierbeit dagegen keine Rolle 
spielt, kannst du auch eine simple Transistorschaltung verwenden.

Das greift etwas zu kurz. Ich moechte zB.
- Sinusoszillator 600Vpp mit 4MHz
- linear verstaerken auf 0 .. 300V bei 1MHz, 10Mhz
- eine Flanke mit 2V/us von 0 auf 500V
- eine Schaltflanke 300V in 10ns
- NECL nach TTL 50 Ohm Konverter

mach mal mit einem OpAmp... nein, auch APEX hat da nichts.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.