mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Brandmelder Netzwerkschrank


Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Sche nach einem Brandmelder für meinen 
Netzwerkschrank(Heimbereich, keine Firma). Das Teil hat 42HE und einem 
eventuellen Brand sollten möglichst durch Alarm und Abschaltung der 
Stromversorgung begegnet werden. Die günstigste Lösung wäre meiner 
Ansicht nach ein FLAMMEX Melder mit Relais Modul der per im Brandfall 
per Relais die Anlage vom Netz trennt.
Was meint ihr dazu? Wie sieht es mit Modulen der Firma Minimax aus?
http://www.minimax.de/de/produkte/brandmeldung/melder/

Dürfte wohl für den Heimbereich zu teuer sein bzw. schwer oder gar nicht 
zu bekommen...

Danke!


Viele Grüße,

Tobi

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Firma ESSER.

dort z.b. O2T Melder.

dahinter dass Relaisockelmodul und einen Eltako für die pwr Leiste 
deines Schrankes.

Kosten in Summe (ebay) 15 bis 25 Euro.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Minimax ist grosser Mist,
wenn er nicht im Hause ist.

Gerade in einem Netzwerk ist Brandschutz wichtig, denn wenn sich der 
Brand
erst ueber das Netzwerk ausgebreitet hat, hilft auch keine Firewall 
mehr.

;-)
MfG Paul

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm der Esser liest sich nicht schlecht, nur der Preis schreckt mich 120€ 
etwas ab.
http://server2.gs-shop.de/200/cgi-bin/shop.dll?anb...

Gibts etwas günstigere Varianten? Von Minimax hätte ich den GMX1002CO 
(http://www.minimax.de/de/produkte/brandmeldung/mel...) 
in Erwägung gezogen, man kann ihn aber nirgends kaufen.

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nur der Preis schreckt mich 120€
>etwas ab.

aber Hauptsache 42HE ;-)

wenn der nur 1/4 voll ist, kostet dich der Strom schon 120€ im 
Quartal...

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schrank ist gut zur Hälfte voll, was aber nicht heißen muss dass 10 
stromhungrige Server verbaut sind. Er dient auch zur Telefonverkabelung, 
etc. und die Stromkosten sind deutlich niedriger (-:

Aber zurück zum Thema, mehr als 50€ bis 60€ Euro wollte ich für den 
Melder nicht ausgeben. Hier muss es doch was vernünftiges geben?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Empfehlung:

Security Messe in Essen. Dor werden meines Wissens nach solche Dinge 
abgehalndelt inkl. Autom. Löschsystem (mit Edelgas).

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobi schrieb:
> Hm der Esser liest sich nicht schlecht, nur der Preis schreckt mich 120€

Davon sprach hier niemand.

> Gibts etwas günstigere Varianten?

Hast Du meinen Post gelesen bis zum Schluß?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Hast Du meinen Post gelesen bis zum Schluß?

Ja habe ich nur ist mir nicht klar welchen Rauchmelder ich für den Preis 
bekomme. Den Esser finde ich bei Ebay nicht. Oder sprichst du von 
möglichen Auktionspreisen und nicht Sofort kaufen?
Über einen Link von dir wäre ich sehr glücklich (-:

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobi schrieb:
> Den Esser finde ich bei Ebay nicht.

Dann ist dein Internet kaputt.

Ziehe den Stecker vom Modem und lass ihn so,
dadurch ersparst du uns einiges.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander, ich danke Dir - besser kann man das nicht formulieren.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So mein Modem ist wieder angestöpselt und die Suche kann forgesetzt 
werden...

Ebay-Artikel Nr. 170545358723

Das Ding kostet aber 39€ und keine 25€!

Suche ich nach dem weltberühmten Esser O2T findet sich genau ein 
Auktions Eintrag, gefragt war aber Sofort Kaufen und das von einem 
Händler und keinem Privatmann. Ich will hier keinen ausrangierten 
Bastlerschrott, sondern Neuware mit Garantie vom Händler.

Autor: AS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann fehlen ja jetzt nur noch ne IQ8 Control, glücklicherweise
auch in 19" Technik erhältlich, ein esserbus Mikromodul, tools8000
und vielleicht noch ein paar 4G2R Koppler...

Die 120€ verschwinden da im Rauschen ;)


Feuer breitet sich nicht aus, hast Du MINIMAX im Haus.
Ist ein ESSER installiert, sowas garnicht erst passiert...

Autor: brennt_nix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also hausgebrauch
meine switches und server laufen über usv... die schaltet ja wohl ab
benutze marken komponenten und nicht plastikschrott
dann gibts da noch rcd-schalter ( ehemals fi)
aber ich kann da nur die firma minimax empfehlen,
die sichert dir das zu einem äquivalenten kostenbeitrag ab.
was deinem anforderungsrahmen entspricht
kopfsschüttel....

Autor: LarsK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also ich habe bei mir im Haus die Gira dual Rauchmelder verbaut. 
Kostenpunkt ca. 50 Euro inkl. Ralaimodul, welches ans Bus-System 
angeschlossen ist.
Vielleicht passt das preislich ja etwas besser.

Gruß

Lars

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das es die Sicherheit nicht zum Nulltarif gibt ist mir auch klar. Das 
Ganze muss sich aber schon noch im vernünftigen Rahmen bewegen da ich 
Privatmann bin.

Im Haus sind bisher FlammEX Melder installiert, die haben keinen CO 
Sensor werden aber durchgängig von der Feuerwehr empfohlen und sollten 
so schlecht nicht sein.

Was bräuchte ich denn neben dem Esser 
Melder(http://server5.gs-shop.de/200/cgi-bin/shop.dll?anb...) 
noch um ein Öffner Relais dranhängen zu können? Gibt es hier ein auch 
fertiges Relaismodul ähnlich zum FlammEX?

Autor: AS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobi schrieb:
> Was bräuchte ich denn neben dem Esser
> Melder(http://server5.gs-shop.de/200/cgi-bin/shop.dll?anb...)
> noch um ein Öffner Relais dranhängen zu können?

Ne Brandmeldeanlage inkl. esserbus Modul und ein bißchen
Kleinkram (s.o.).

> Gibt es hier ein auch fertiges Relaismodul ähnlich zum FlammEX?

Nein.


Matthias schrieb:
> Kleine Empfehlung:
>
> Security Messe in Essen. Dor werden meines Wissens nach solche Dinge
> abgehalndelt inkl. Autom. Löschsystem (mit Edelgas).

Recht hatter...

Nächste Woche, 5.-8.10.
Maßgeblicher wirst Du Dich nicht informieren können...

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AS schrieb:
>> Gibt es hier ein auch fertiges Relaismodul ähnlich zum FlammEX?
> Nein.

Laut PDF:
> (Relaissockel als separate Variante lieferbar)



Tobi schrieb:
> Ich will hier keinen ausrangierten Bastlerschrott, sondern Neuware
> mit Garantie vom Händler.

Neuware ist das Angebot bei ebay.

Autor: AS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Schmidt schrieb:
> AS schrieb:
>>> Gibt es hier ein auch fertiges Relaismodul ähnlich zum FlammEX?
>> Nein.
>
> Laut PDF:
>> (Relaissockel als separate Variante lieferbar)

Ja, ich weiß, daß es das gibt ;)
Und von Facherrichtern, wird das auch ab und an genau für
solche Zwecke eingesetzt.

Für alle anderen lautet die Antwort:

  Nein ;)

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobi schrieb:
> gefragt war aber Sofort Kaufen und das von einem
>
> Händler und keinem Privatmann.


Das ist doch normal in uc.net, das der TE die Anforderungen während des 
threads ändert.

Und sich dann gleichzeitig beschwert das die Ware nicht zu den Preisen 
zu erhalten ist. Oder dne hinweisen der Poster nicht folgen konnte. 
Totaler Dummschwatz.

Ungefähr so sinnfrei wie mit  "ich will ein Auto, aber günstig" 
zubeginnen
und dann auf "aber gefragt sind nur Neuwagen, Werksgarantie +5Jahre, 
Händler, alle Sonderausstattungen".


Alexander hat es ja schon deutlichst gesagt, was er vom TE hält.

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja...

siehe 2. post hier..

>Kosten in Summe (ebay) 15 bis 25 Euro.

KEINE beendete 02T auktion bei ebay, in letzter zeit, unter 30€, meist 
eher 50€
(und das ohne  Relaisockelmodul , eltako, versand usw...)

was soll man also davon halten?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert L. schrieb:
> was soll man also davon halten?

ich habe einen 5er Pack solcher Dinger für 1,5 euro zzgl. Versand 
eingekauft - das halte ich davon.

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es geht nicht darum, dass du (irgendwann mal) 5 (gebrauchte?) O2T (oder 
doch andere, älteres model) ? rauchmelder durch (glück?) ersteigert 
hast..

du "beschwerst" dich, dass anfänglich zu wenig informationen ("ich will 
ein Auto, aber günstig")  geposte werden ...

und selber machst genau das selbe, bei deiner "hilfestellung", ...

typisches "weil du zu blöd bist, soll ich dir jetzt was suchen?" 
posting...

anstelle konkreter hilfe..

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert L. schrieb:
> typisches "weil du zu blöd bist, soll ich dir jetzt was suchen?"
> posting...
>
> anstelle konkreter hilfe..

So ich schalte mich nun auch mal wieder ein weil das ins Offtopic 
abdriftet.
Ich muss Robert L. Recht geben, insgesamt bin ich von der Stimmung und 
den Anfeindungen etwas erschüttert, bisher hielt ich das Forum für 
seriös...


Nun mal ein kurzes Resümee:

- Esser O2T wäre von bester Qualität, das sehe ich ein. Mit dem Ganzen 
Brimborium drum rum wird es aber viel zu teuer.

- Auf die Messe in Essen gehe ich nicht, da sich für mich der weite Weg 
nicht lohnt(Süddeutschland).

- Von Minimax hätte ich gerne einen konkreten Modellvorschlag, 
vorausgesetzt ich kann diesen Melder ohne viel Aufwand(Busmodulen etc.) 
an ein Öffner Relais hängen. Weiterhin sollte er in einem Onlineshop 
erhältlich sein. Den OWMX 95 z.B. finde ich nirgends....

Danke!

Autor: jammerlappen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uff wenn ich so alles lesen hab ich schon seit Jahren meinen falsch 
betrieben .


ich war so naiv und habe eine Wäscheklammer mit kontakten (heftzwecke)

versehen leitungen drann relais und schütz zur abschaltung


ach ja die klammer wird von einem kerzenstummel aufgehalten .


hat bis dato noch nicht eingreifen müßen aber es klappt !!

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ jammerlappen

kommt halt drauf an, ob man RAUCH oder FEUER/WÄRME detektieren will.. 
(oder beides)

Autor: raketenfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also übermässige Wärme entwicklung könnte man ja sehr einfach mit dem 
AVR-NET-IO Board günstig regeln

jeweils den ADC beschalten etc.

frage ist, wieviel die zu sichernde anlage wert ist- kosten nutzen 
faktor...

Autor: Racha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum erst reagieren wenns brennt? In vielen Serverräumen wird nicht nur 
"Feuer" gemeldet, sondern auch bei ungewöhnlichen Abgasen / 
Rauchentwicklung oder dem Geruch von schmorenden Kabeln alarmiert und 
dann die Stromversorgung des Serverraums unterbrochen. Damit hat man 
dann meist schon schlimmeres verhindert bevor überhaupt irgendwas brennt

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt drei Kategorien von Meldern:
- Rauch
- Hitze
- Gase (CO z.B.)

Mit meinem FlammEX kann ich bisher nur Rauch detektieren.
Die Bastellösung mit dem AVR NetIO möchte ich vermeiden...
Es geht weniger darum die Hardware zu schützen, sondern mehr darum dass 
unser Haus nicht abbrennt wenn am Server was schief läuft.

Die CO Melder sind wohl zu teuer, also was ich bisher gefunden habe. Ein 
kombinierter Hitze und Rauchmelder müsste doch in meiner Preisklasse zu 
finden sein?

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der hat "von den daten her" alles was du brauchst



http://www.baerensicher.de/rauchmelder-und-gefahre...

??

vielleicht findest ein paar Erfahrungsberichte in Welt weiten Netz...

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gerät scheint mir brauchbar (-:
Bin gerade am Datenblatt lesen mir ist aber nicht ganz klar, wie ich mit 
den Ausgängen zu Verfahren habe.

Versorgung per 12V DC. An die Ausgänge hätte ich in einen 12V Stromkreis 
ein Finder Wechsler Relais in Reihe mit dem Melder geschaltet. Im 
Brandfall reagiert der Melder, schaltet durch und mein Relais zieht an 
es wird also der sekundäre 230V Stromkreis getrennt?
12V / 220 Ohm Ri = 54mA Der Melder verkraftet laut Datenblatt 100mA, es 
ist also alles im grünen Bereich.
Passen meine Annahmen?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobi schrieb:
> Im
>
> Brandfall reagiert der Melder, schaltet durch und mein Relais zieht an
>
> es wird also der sekundäre 230V Stromkreis getrennt?

Nein. Im Brandfall zieht Dein Relais kurzfristig an. Das löscht aber 
nicht das Feuer.  Dann brennt kurze Zeit später Dein Melder ab, damit 
fällt Dein Relais wieder ab und der 230V Stromkreis wird erneut 
geschlossen.

Somit tritt das erneut auf, was Alexander Dir bereits gesagt hat.

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man könnte doch das Relais selbsthaltend  machen, mit einem Taster der 
das einschaltet

und dem Rauchmelder der die Selbsthaltung trennt (im Feuerfall)
(soweit ich es gesehen hab,  kann man bei dem zwischen Öffner und 
Schließer umschalten)

da der Rauchmelder nicht mit 230V klarkommt  braucht man halt noch ein 
2. Relais... ?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut euch doch mal meinen Eagle Schaltplan im Anhang an.
Es ist mein erster Schaltplan, deswegen ist es vermutlich nicht ganz 
perfekt (-;

Verwende dort zwei Relais, ein normales und ein Stromstoßrelais das bei 
Auslösung den Kreis offen hält.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus welcher technischen Welt kommst du überhaupt so?
Daß es im TN-C-... Stromnetz kein GND als solches gibt, sollten wohl 
nicht nur reine EFK wissen.
Mit deiner ersten mit EAGLE erstellten Schaltung willst du genau was 
erreichen?
Wenn dein Brandmelder auslöst, daß dann dein daran angeschlossenes 
Stromnetz, durch den hoffentlich vorhanden und korrekt installierten RCD 
= FI, komplett abgeschalten wird und sämtliche elektrischen Funktionen 
damit hinfällig wären?
Sich dann damit der Rauch-/Brandmelder auch außer Funktion schaltet und 
das Spiel irgendwie dann wieder von vorn losgeht!
Man schaltet einfach niemals den Neutral-(N)-Leiter nach PE = bei dir 
GND, das führt zum Auslösen der RCD!

Autor: Tobi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin ITler mit Elektro Erfahrung und will im Brandfall meinen 
Serverschrank(Verbraucher im Schaltplan) stromlos machen. Der Plan wurde 
nun etwas überarbeitet.
PE nicht gegen N  schalten ist mir auch klar, ich habs einfach 
übersehen. Der Schrank hat einen FI, ich würde die Abschaltung hinter 
den FI legen.

Was meint ihr zur aktuellen Version des Plans, besser?
Da war eine Endlosschleife drin da muss ich dir recht geben Franz (-:

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ein kleiner Hinweis auf ein gewisses Gefahrenpotential bei Bränden: 
deine Netzstromversorgung sollte man nicht unbedingt als zuverlässig und 
funktionserhaltend im Brandfall ansehen, auch wenn es vllt. nur im 
Serverschrank brennen sollte.
Wenn möglich eine USV einbinden und diese natürlich dann außerhalb des 
Schrankes platzieren, denn alles was du mit der normalen 
Netzstromversorgung versuchst zu erledigen, kann dir im schlimmsten Fall 
wg. Gutgläubigkeit auf die Füße fallen.
Also wenn dann schon alle Eventualitäten mit einplanen.
Jedoch so richtig einen Sinn kann man in der Zielvorstellung nicht 
erkennen, denn stromlos schalten eines Datenschrankes, da bedeutet 
Datenverlust und totaler Ausfall der gesamten Technik darin.
Ist das wirklich bis zu Ende gedacht?
Eine Siganlisierung auf entfernte Plätze oder Räumlichkeiten wäre da 
wohl sinnvoller als vor einem Scherbenhaufen nur weil vllt. ein 
Fehlalarm das Debakel ausgelöst hat.

Autor: nichtgast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da er von privater Anwendung redet dürfte Abschaltung und komplette 
Trennung vom Netz sinnvoll sein, da nicht die Verfügbarkeit der 
Rechentechnik, sondern das stoppen/verhindern des Brandes das Ziel ist. 
Wenn möglich sollte man den Systemen natürlich Zeit zum runterfahren 
geben, aber selbst ein abruptes Abschalten ist je nach System und 
Anwendung nicht so schlimm...

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Datenverlust ist in dem Fall kein Problem, wenn im Haus mal 
anderweitig der FI fliegt ist der Strom ja auch sofort weg.
Im Schrank ist eine USV drin die den Server dann sofort runterfahren 
würde wenn vom Netz getrennt.
Aber das Teil steht halt im Schrank, besser wäre wohl eine Platzierung 
außerhalb... Mal sehen wie das zu bewerkstelligen ist (-:

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.