mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kerko Spannung? Hightec-Gerät


Autor: remo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe eine Hand voll SMD Kerkos aus einem Hightec-Gerät aus dem Jahr 
2006.
Wie bekomme ich die Spannungsfestigkeit heraus?
Was passiert denn mit den Dingern, wenn man sie durch Überspannung 
zerstört?
Ich vermute mal, dass die Kapazität runtergeht, weil einige Layer 
durchschlagen. Ist diese Annahme richtig?

Im Detail:
100uF in Bauform 2220 und Spannung >= 6.3Volt
10uF in Bauform 1210 und Spannung >= 6.3Volt

Weiß noch jemand was im Jahr 2006 in dieser Größe und Kapazität möglich 
war?

Danke
Remo

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lohnt sich der Aufwand für die paar Kondensatoren? Kauf die neu im Laden 
und du weißt was du hast.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
remo schrieb:
> Ich vermute mal, dass die Kapazität runtergeht, weil einige Layer
> durchschlagen. Ist diese Annahme richtig?
Sie könnten auch anfangen zu schmoren und zu brennen. Du kannst ihnen 
das nicht verbieten... :-/

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausgelötete Kerkos schmeiße ich grundsätzlich weg.
Die kriegen leicht nen Knackser und dann hast Du nur Ärger mit denen.

100µF Kerkos haben oft nur 4V oder 6,3V. Darüber werden die sehr teuer.


Peter

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tu dir das nicht an, die kosten neu 20 Cent.
Siehe Reichelt.de  X5R-G1206 47/6

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich es noch in Erinnerung habe, sind solche hochkapazitive KerKos 
nicht direkt anfällig für Überspannung, sondern werden erstmal nur 
zunehmend und massiv "restströmiger". Könnte man zur Einschätzung der 
U_nenn heranziehen. Die halten also auch das zwei oder gar dreifache von 
U_nenn aus, nur die Restströme sind dan exorbitant

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie bekomme ich die Spannungsfestigkeit heraus?

Garnicht.

>Was passiert denn mit den Dingern, wenn man sie durch Überspannung
>zerstört?

Sie schlagen durch und quittieren das oft mit einem Kurzschluß.

>Ich vermute mal, dass die Kapazität runtergeht, weil einige Layer
>durchschlagen. Ist diese Annahme richtig?

Nein, die Haupt-Ausfallursache von Kerkos ist der Kurzschluß.

Wenn du einen 2220 auslötest, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, daß 
dabei durch ungleichmäßige Erhitzung oder Überhitzung Mikrorisse 
entstehen, die Kurzschlüsse zur Folge haben. Also, wie Peter schon 
sagte, schmeiß die Dinger am besten weg...

Je größer die Bauform bei SMD Kerkos, um so kritischer die 
Lötwärmebelastung. 1210 und 2220 sollten nur mit Preheating verlötet 
werden. (Ja, ich weiß, daß es Leute gibt die schon 10 Milliarden Kerkos 
von Hand gelötet haben und dabei kein einziger ausgefallen ist...)

Das Problem mit dem Kurzschluß bei Kerkos ist so gravierend, daß man im 
Automotive Bereich gerne statt eines Kerkos zwei in Serie schaltet.

Kai Klaas

Autor: remo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Antworten.
Werde den Rat beherzigen und die Dinger nicht weiter einsetzen,
der potentielle Ärger steht in keinem Verhältnis.
Hab sie nicht einzeln mit der SMD Heißluftpistole, das war mir zu 
aufwendig, sondern mit dem Industriefön mit 400C quasi runtergeblasen.
Ein Art Vorheizen war da also dabei, aber natürlich km von einer 
vernünftigen Behandlung mit definierter Zeit/Temp Kurve entfernt.

rock on
Remo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.