mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Auswandern. wohin bloß?


Autor: Horst Schlemmer (horst_schlemmer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich muss ganz dringend auswandern da ich in Deutschland keine Zukunft 
mehr habe.

In welches Land kann man ohne Verwandschaft dort, ohne großes Vermögen 
und ohne "besonderen" Beruf auswandern?
Bin knapp 30 und alleinstehend, habe 5000 Euro gespart. Beruf: 
Elektrotechniker.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Geh zu RTL II, die machen das ;-)

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrotechniker ist kein "besonderer" Beruf?

Wie kommste denn auf das schmale Brett?

Am besten gehste in den nächsten Urwald und bringst
den Eingeborenen das elektrische Licht um denen heim zuleuchten.
Wahrscheinlich erheben die dich zur Gottheit und das wäre doch mal
ein Beruf.

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh in die Usa
ist schoener da.
Im mittleren Westen,
Ist's am Besten.

Unreflektierte eigene Meinung, es mag noch andere geben.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Horst,

diese Frage(n) stelle ich mir auch hin und wieder. Leider habe ich bis 
dato kein so großes Kapital wie Du aufbauen können. Allerdings solltest 
Du beruflich flexibel sein, da Du nicht darauf hoffen kanst, auch im 
Ausland in der Elektrobranche eingesetzt zu werden. 
Fremdsprachenkenntnisse sind auf jeden Fall notwendig. Folgende 
Destinationen kämen für mich persönlich derzeit in die engere Auswahl:

a) Jamaica: Bietet ganzjährig gutes Wetter (daher keine Angst zu 
erfrieren), trotz offiziellem Verbot gutes und qualitativ hochwertiges 
Angebot an Rauchwaren. Rastafari-Religion weit verbreitet. Englische 
Sprache weit verbreitet, da Amtssprache. Klassische Urlaubsdestination, 
daher eventuell Verdienst als "Reiseführer" möglich.

b) Äthiopien: Wärmes Klima, Ursprungsland der Rastafari-Religion. 
Rauchwarenangebot eingeschränkt. Englische Sprache relativ verbreitet. 
In Addis Abeba kleine deutschsprachige Auswanderergemeinschaft, daher 
dort eventuell für arbeitswilligen Auswanderer Berufseinstig möglich. 
Kontaktempfehlung: Familie Münch, Addis Abeba.

c) Russland: Gemäßigtes Klima. Ehemalige Sowjetrepublik. Besonders 
östlich des Urals besteht die Möglichkeit, zu sich selbst zu finden und 
als Selbstversorger zu agieren. Klima dort jahreszeitlich bedingt sehr 
wechselhaft. In den Ballungszentrentren praktisch keine Möglichkeit, 
längerfristig als Auswanderer ohne entsprechende finanzielle Absicherung 
zu überleben. Rauchwarenangebot zweifelhaft (Bring your own seeds).

d) Ostindien (Goa): Gemäßigtes bis eher warmes Klima. Englisch weit 
verbreitet, da Amtssprache. Klassisches Auswandererziel, alte 
Hippie-Hochburg. Rauchwarenangebot vielfältig bei guter Qualität.

e) Bhutan: Kleines aber feines Königreich im Himalayagebiet. Klima für 
die Region typisch. Große Höhenunterschiede im gesamten Land. Englisch 
je nach Region nicht, wenig oder mäßig verbreitet. Es wird empfohlen, 
den Willen Dzongha zu lernen, zu zeigen. Verfassung definiert möglichst 
großes Glück für die Bevölkerung als Hauptziel. Staatsreligion 
Buddhismus. Ziel eines rauchfreien Staates per königlichem Dekret.

f) Demokratische Republik Nordkorea
g) Laos
h) Aruba
i) Island
j) Faröer

Kommt halt auch drauf an, was Du brauchst und willst. Eine 
allgemeingültige Lösung kann es nicht geben. Ein umfangreiches Studium 
mit dem potenziellem Zielland sowie eine längere Urlaubsreise im Vorfeld 
eine Auswanderungsaktion ist dringendst empfohlen.

Angeblich gibt es da auch so Serien über Auswanderungen auf 
irgendwelchen Werbesendern, inwieweit die nützlich sind kann ich nicht 
beurteilen, da ich kein Privatfernsehen empfange.

Gruß, Iwan

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt die Moeglichkeit sich irgendwo mit einem niedrigen Profil 
aufzuhalten. Auf der anderen Seite geht man irgendwohin, spielt den 
grossen Macker und laesst die Sau raus. Oder irgendwas dazwischen. Es 
gibt Leute, die erfinden, dass sie Juden waeren, gehen nach Israel und 
lassen sich guenstig ein Stueck Land geben. Andere gehen in ein 
Entwicklungsland und helfen dem lokalen Haudrauf nach dem Rechten zu 
schauen, oder halten ein Stueck Infrastruktur im Stande.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In welches Land kann man ohne Verwandschaft dort, ohne großes Vermögen
>und ohne "besonderen" Beruf auswandern?

ins Schlemmer ... ähh ... Schlaraffenland ;-)

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessante Frage,

wenn ich heute auswandern wollte, käme z.B. Thailand in Frage. Warum? 
Sehr freundliche, nette Menschen und mit meinen Verbindungen nach D 
könnte man sicherlich das Eine oder Andere Geschäft einfädeln - von 
irgendwas muss man ja leben ...

VG

Marc

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst Schlemmer schrieb:
> Hallo.
>
> Ich muss ganz dringend auswandern da ich in Deutschland keine Zukunft
> mehr habe.

Ganz dringend? Schlecht!
Das passt auf keinen Fall zu einer erfolgreichen Auswanderung.

Die Leute, die ich kenne und die es geschafft haben, haben sich lange 
(oft jahrelang) darauf vorbereitet, waren bereits sehr oft in dem Land 
und beherrschen vor allem die Landessprache (nein, das ist 90% kein 
Englisch).

Übrigens: kein einziger schwärmt davon, dass es dort weniger 
Bürokratie oder Vorschriften gäbe - im Gegenteil!
Und als Ausländer gelten meist besondere Bestimmungen bei 
Arbeitsaufnahme und vor allem der Unternehmensgründung.

> In welches Land kann man ohne Verwandschaft dort, ohne großes Vermögen
> und ohne "besonderen" Beruf auswandern?

Wohl in keins.

> Bin knapp 30 und alleinstehend, habe 5000 Euro gespart. Beruf:
> Elektrotechniker.

Als das höchste der Gefühle in Deinem Fall würde ich das 
deutschsprachige Ausland sehen: Schweiz, Österreich.

Elektrotechniker ist doch immerhin etwas. Das wird durchaus gesucht.

Chris D.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der EU herrscht Niederlassungsfreiheit. Du kannst ohne viel heckmeck 
in ein EU Land auswandern. Allerdings sollte man die Landessprache 
verstehen und mit der Mentalität der Leute zuechtkommen.
Außerhalb der EU geht natürlich auch, aber wenn du mehr als Schafehüten 
machen willst brauchst du Beziehungen, Geld und Talent.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Iwan

Bist du mit H.C. Artmann verwandt? Köstlich, deine Ergüsse zu lesen!

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Elektrotechniker ist doch immerhin etwas. Das wird durchaus gesucht.
Ja, für Lau.

Autor: Holger R. (holgerr)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Da Dieter (dieter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das nicht vorhanden sein eines Auslieferungsabkkommens zufällig auch 
Kriterium für die Wahl des Landes?

Autor: Armin D. (waybeach95)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst Schlemmer schrieb:
> Hallo.
>
> Ich muss ganz dringend auswandern da ich in Deutschland keine Zukunft
> mehr habe.
>
> In welches Land kann man ohne Verwandschaft dort, ohne großes Vermögen
> und ohne "besonderen" Beruf auswandern?
> Bin knapp 30 und alleinstehend, habe 5000 Euro gespart. Beruf:
> Elektrotechniker.

- Auswandern ist kein Problem, bloß, du solltest den Einheimischen des 
Landes nicht auf den S... gehen.
Und dass was Du kannst, und wolltest du mit dem in dem Land Geld 
verdienen wollen, mit dem solltest du den Einheimischen nicht 
konkurrieren, sprich, wieso sollte man dir mehr Geld geben sollen, wo es 
die Einheimischen für weniger Geld tun.
Ich spreche aus Erfahrung, ich lebe und arbeite seit fast 20Jahren in 
einem Drittland, du mußt trumpfen können, sprich, etwas können was die 
Einheimischen nicht können.
Gehe in dich und erkenne dich selbst.
Gruß

Autor: Holger R. (holgerr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.sealandgov.org/
Geht besser// Gruß Holger

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Armin D. schrieb:
> Ich spreche aus Erfahrung, ich lebe und arbeite seit fast 20Jahren in
> einem Drittland

Was ein Zweitbuch ist, weiß ich, aber ein Drittland?

Autor: Armin D. (waybeach95)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Armin D. schrieb:
>> Ich spreche aus Erfahrung, ich lebe und arbeite seit fast 20Jahren in
>> einem Drittland
>
> Was ein Zweitbuch ist, weiß ich, aber ein Drittland?

Hier die Definition :
Begriff des Integrations- und Zollrechts.
Als Drittländer werden alle Nicht-Mitglieder eines Integrationsraums 
bezeichnet (z.B. alle Nichtmitgliedsstaaten aus der Sicht der EU, hier: 
USA, China, Japan).

MfG

Autor: Paul M. (paul_m65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Elektrotechniker ist doch immerhin etwas. Das wird durchaus gesucht.

Ach ja? Wo denn?

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
sehr toll meine Herren, auf einen vier Jahre alten Thread eines 
Oneposters antworten...

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Justus Skorps schrieb:
> sehr toll meine Herren, auf einen vier Jahre alten Thread eines
> Oneposters antworten...

Ich glaub wir haben Horst Schlemmer unterschätzt...
Anscheinend hat er schnell den Absprung geschafft... :-)

nitraM

Autor: Klaus Butzmann (butzo)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Иван S. schrieb:

> b) Äthiopien: Wärmes Klima, Ursprungsland der Rastafari-Religion.
> Rauchwarenangebot eingeschränkt.
Klar,
bei den Temperaturen sind Pelze ja auch ziemlich sinnlos.



Butzo

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Butzmann schrieb:
> bei den Temperaturen sind Pelze ja auch ziemlich sinnlos.

Иван meinte wohl eher das, was Deppen unter Rauchwaren verstehen...

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.