mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mit CarPC Öltemp. usw messen und anzeigen


Autor: Alex P. (saiez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,ein super Forum habt ihr :)



Ich habe folgendes vor:
Einen CarPC mit Touchscreen in mein Auto einbauen, dieser soll erstmal 
Öltemperatur, Öldruck und Ladedruck erfassen und anzeigen.

Kommen wir zu meinem Problem, ich suche schon seit 2 Wochen nach den 
richtigen Sensoren mit Datenblättern, gefunden habe ich noch nichts.
Das nächste was ich brauche wäre ein Microcontroller der die analogen 
Signale erfasst und über die USB Schnittstelle an den CarPC 
weitergibt,eventuell würde noch ein Software Turbotimer dazukommen 
deshalb wäre es auch nicht schlecht wenn man auch dig. Ausgänge zur 
Verfügung hätte.

Hat jemand vll. Adressen wo ich die Sensoren kaufen kann?
Kann ich zur Sensorinformationabfrage dieses Messsystem nehmen?
http://www.bmc-messsysteme.de/ger/pr-usb-ad.html

Da frage ich mich aber noch ob die Abtastung von 10Hz pro Kanal 
ausreicht, ich möchte nicht dass sich die Werte nur alle 2-3 Sekunden 
ändern wie bei OBD II.Hat jemand Erfahrung mit diesen Messsystemen?

Oder sollte ich lieber gleich dieses kaufen?
http://www.bmc-messsysteme.de/ger/pr-usb-ad12f.html

Ich bin für jeden Tipp dankbar!!
:)

Autor: Thomas Forster (igel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso findest du 10 Hz zu langsam? Öltemperatur und Druck ändern sich 
nicht im Kiloherz-Bereich. Für Temperaturen reicht üblicherweise 1 Hz. 
Selbst für den Ladedruck reichen 10 Hz vollkommen.

Die Abtastrate von 10 Hz könnte auch ein Schreibfehler sein und es waren 
10 kHz gemeint. Schreib doch mal eine Mail dahin und frag nach.

Sensoren: Professionelle Sensoren sind richtig teuer. Benutze Sensoren, 
die die Hersteller in Serie im Fahrzeug verbauen.

Autor: Horst Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

viele Wege führen nach Rom...

z.b. ScanMasterELM auf dem CarPc installieren.
Drehzahl, Last, Luftmasse, Öltemp usw. können damit auf dem Touchscreen 
dargestellt werden.

Gruß Horst

Autor: Alex P. (saiez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst Fritz schrieb:
> Hallo,
>
> viele Wege führen nach Rom...
>
> z.b. ScanMasterELM auf dem CarPc installieren.
> Drehzahl, Last, Luftmasse, Öltemp usw. können damit auf dem Touchscreen
> dargestellt werden.
>
> Gruß Horst

Das geht leider nicht da kein OBD Anschluss vorhanden ist das Fahrzeug 
ist etwas älter, genauso wenig sind serienmäßige Öltemp Sensoren 
verbaut.
Das Problem ist ich könnte einfach irgendwelche Sensoren kaufen die auch 
gut sind, nur weiß ich dann nicht bei wieviel Temp welche Messwerte 
anliegen.

Autor: Horst Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich vergaß...

Oder evtl. CAN-Bus IDs mitsniffen, auswerten und mit eigenem Programm 
die Messwerte der Sensoren im Fahrzeug darstellen.

Gruß Horst

Autor: Horst Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wenn Sie selber Sensoren montieren müssen...

Für viele VAG Sensoren sind im Netz Datenblätter oder Infos zu finden.
Evtl. Sensorkennlinen selbst aufnehmen.

Ansonsten, welche Sensoren benötigten Sie ?

Gruß Horst

Autor: Alex P. (saiez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst Fritz schrieb:
> Hallo,
>
> Wenn Sie selber Sensoren montieren müssen...
>
> Für viele VAG Sensoren sind im Netz Datenblätter oder Infos zu finden.
> Evtl. Sensorkennlinen selbst aufnehmen.
>
> Ansonsten, welche Sensoren benötigten Sie ?
>
> Gruß Horst

Bitte Duzen :)

Wie ich eine Sensorkennlinie selber aufnehmen kann, weiß ich leider 
nicht wirklich(auf 1-2 Grad genau).
Einen alten Temperatursensor habe ich hier liegen, da es ja NTCs sind 
ist die Kennlinie ja nicht linear, die e Formel kann ich leider auch 
nicht nehmen, je nach Hersteller ist die Kennlinie anders.

Ich habe schon von Bosch Sensoren gefunden aber die Widerstandswerte 
sind in 10C° Abständen eingeteilt, das ist mir etwas zu grob.

http://www.bosch-motorsport.de/pdf/sensors/tempera...


Die Sensoren werden zwischen Ölfilter in diese Adapterplatte 
reingeschraubt:

Ebay-Artikel Nr. 110585753709

Autor: Horst Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Alex P. schrieb:

> Ich habe schon von Bosch Sensoren gefunden aber die Widerstandswerte
> sind in 10C° Abständen eingeteilt, das ist mir etwas zu grob.

Welche Genauigkeit/Auflösung soll erreicht werden ?
Macht es denn Sinn die Öltemperatur auf 2 Stellen hinter dem 
Dezimalpunkt anzuzeigen ?

Das Datenblatt ist super.
Stichwort: Tabelle MCU EEPROM/FLASH

Gruß Horst

Autor: Alex P. (saiez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So genau soll es ja nicht sein aber +/- 2 Grad sollte schon erreicht 
werden max 5°, es gibt sehr gute und genaue Instrumente aus Japan wie 
z.B Defi,Stri Stepmaster, auf dieses Niveau möchte ich auch mit meinem 
CarPc kommen.

Horst Fritz schrieb:
> Das Datenblatt ist super.
> Stichwort: Tabelle MCU EEPROM/FLASH

Vielen Dank für den Tipp ich informier mich mal dazu :)

Autor: Thomas Forster (igel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe schon von Bosch Sensoren gefunden aber die Widerstandswerte
> sind in 10C° Abständen eingeteilt, das ist mir etwas zu grob.

Das ist ja auch nur die Kennlinie. Deine spätere Auswertesoftware soll 
hieraus die Zwischenwerte berechnen. Da du einen kompletten Pc zur 
Verfügung hast, ist das ja kein Problem.
Du könntest z.B die Bosch-Tabelle in Excel oder änliches eingeben, ein 
Diagramm erstellen wie im Datenblatt und dann eine Trendlinie einfügen. 
Die von Excel errechnete Formel nimmst du dann für deine spätere 
Software.

Autor: Alex P. (saiez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt habe ich noch ein kleines Problem die Tempsensoren von Bosch 
kosten ~30€ was ich ok finde, aber Öldruck und Ladedruck ~250€ das ist 
mir viel zuviel und nicht bezahlbar.
Wie sieht es aus wenn ich Sensoren auftreibe ohne Kennlinie, kann man da 
was machen um eine Kennlinie zu erstellen?
Es wäre billiger gleich Instrumente mit Sensoren zu kaufen und die 
Instrumente einfach nicht einzubauen(oder einbauen um die Werte auf dem 
CarPC zu kontrollieren).

Autor: Fritz Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex P. schrieb:

> Wie sieht es aus wenn ich Sensoren auftreibe ohne Kennlinie, kann man da
> was machen um eine Kennlinie zu erstellen?

Horst Fritz schrieb:
> Für viele VAG Sensoren sind im Netz Datenblätter oder Infos zu finden.
> Evtl. Sensorkennlinen selbst aufnehmen.

Kennlinie aufnehmen ist einfacher als gedacht...
Z.b. beim Analogen MAP-Sensor (Ladedruck), Sensor mit 0.1bar 
beaufschlagen und am Ausgang Spannung messen. Dann den Druck in 0.1bar 
Schritten erhöhen und weitere Spannungswerte messen. Die Messwerte zb. 
in Excel eintragen, dann Trendlinie erstellen.
Für Öldruck gilt das gleiche.

Horst Fritz schrieb:
> Ansonsten, welche Sensoren benötigten Sie ?

Gruß Horst

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um was für ein Auto geht es denn? Vielleicht ist die 
herstellerspezifische Diagnose was? Für VAG gibt's da z. B. viel.

Autor: Alex P. (saiez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herstellerspezifisches gibt es nichts, es ist ein Nissan 200SX Bj. 1996 
S14.
Ich tendiere zwischen zwei Möglichkeiten, jetzt vergleiche ich mal die 
Preise und poste mal beide.

Autor: Alex P. (saiez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich für diese Instrumente entschieden, weil die ohne Probleme 
in den Ölfilteradapter passen, weil ich die Sensoren und Anzeigen 
schonmal in einem anderen Auto verbaut habe und mit der Genauigkeit 
zufrieden war.

http://www.merx-tuning.de/Prosport-Zusatzinstrumen...

http://www.merx-tuning.de/Prosport-Zusatzinstrumen...

http://www.merx-tuning.de/Prosport-Zusatzinstrumen...

Vorteil ist noch hier dass ich dann auch gleichzeitig kontrollieren kann 
dass die Werte die am CarPC angezeigt werden auch Stimmen.

Ich habe mir gedacht, ich gebe mit einem Poti Widerstandswerte vor, lies 
die dann von der Anzeige ab und messe den Widerstandswert, danach gebe 
ich es wie empfohlen in Excel ein.

Autor: Alex P. (saiez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So mittlerweile sind die analogen Instrumente drin.
CarPC ist auch soweit fertig, muss nur noch eingebaut werden.
Um meine Signale in den CarPC zubekommen habe ich diese Karte verwendet.

http://www.nodna.com/product_info.php?products_id=...

Im Moment habe ich ein kleines Problem irgendwie klappt bei mir die 
Temp. Messung nicht.
Meine analogen Eingänge an der Karte sind drei polig +5V Masse und 
Signal.
Mein Temp Fühler hat nur 2 Anschlüsse, ist ein NTC.

Aber irgendwie schaffe ich es nicht, dass bei der Erhitzung des Temp 
Sensors sich der Wert am CarPC ändert, für Tipps wie ich den Sensor noch 
anschliessen könnte, wäre ich dankbar.

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baue einen Spannungsteiler mit dem Sensor und einem Messwiderstand, dann 
hast du einen dreipoligen Anschluss.

Autor: Alex P. (saiez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp, ich habe gleich an etwas umständlicheres gedacht wie 
eine Messbrücke.
Wird meine nichtlineare Kennlinie nicht durch diese Beschaltung 
linearisiert?

Ich müsste mein Signal von den Sensoren für ein paar Tests 
verdoppeln,ich hba ewas von Dopplern gehört aber noch keine gefunden, 
weiss da vll. jemand was?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.