mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Aufladezeit Kondensator in ms Berechen


Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen

Wie der Betreff schon sagt würde ich gerne wissen wie man die 
Aufladezeit eines Kondensators in ms Berechnet. Ich weis, das er nach 5 
Tau aufgeladen ist. Nur wie Lange ist das den jetzt in ms ? Nehmen wir 
mal an
Ein Kondensator 10µF wird über einen Wiederstand von 10 KOhm mit einer 
Gleichspannung von 12V Geladen. Wie berechne ich WANN (in ms) er die 12V 
erreicht hat. oder vieleicht sogar schon 5V.

Das WWW konnte mir dazu leider auch nich weiterhelfen.
Vielen dank im Vorraus an alle

MFG. Rene

Autor: Ingo W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das www nicht weiterhelfen kann, vielleicht ist Wikipedia Dein 
Freund?
http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitkonstante
mfG ingo

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo Wendler schrieb:
> Wenn das www nicht weiterhelfen kann, vielleicht ist Wikipedia Dein
> Freund?
> http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitkonstante
> mfG ingo

Ja aber wie lang is den nun z.B ein Tau in ms dazu finde ich leider nich 
so richtig was oder ich bin einfach blind. Ein Rechenbeispiel wäre echt 
hilfreich

Autor: Ingo W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat aus dem o.g. Artikel:
"t (au) = R * C"
und
"Einheit der Zeitkonstante ist die Sekunde."
mfG ingo

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T = R * C

0.1Sec = 10K * 10uF

also nach 0.5S ist dein Kondensator praktisch voll.

u(t) = UB * ( 1 - exp(-t/T))

dabei ist u(t)  die Spannung am Kondensator nach der Zeit t

UB ist deine Betriebspannung und T dein Tau ( R * C )

Autor: Peter Z. (peter2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du dich fragst wie du aus Widerstand und Kapazität auf Sekunden 
kommst schau dir auf diesen beiden Seiten die Dimension der Einheiten an 
und rechne nach.
http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Kapazit%C3%A4t

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrischer_Widerstand

Gruß
Peter

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut Lenzen schrieb:
> T = R * C
>
> 0.1Sec = 10K * 10uF
>
> also nach 0.5S ist dein Kondensator praktisch voll.
>
> u(t) = UB * ( 1 - exp(-t/T))
>
> dabei ist u(t)  die Spannung am Kondensator nach der Zeit t
>
> UB ist deine Betriebspannung und T dein Tau ( R * C )

Danke das war doch mal ne Antwort die mir weiterhilft.

Wofür steht den das exp? heist das , das ich (-t/T) zum quadrat nehmen 
muß

könntest du mir auch dafür ein rechenbeispiel geben?

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
exp  ist die e-Funktion.

und exp(-t/T)  ist die Potenzierung zur Basis e  (2,71828 ....

Diese Funktion ist auf jedem Wissenschaftlichen Taschenrechner drauf.
Auf dem Windowsrechner INV ln

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also gebe ich in den Taschenrechner dann -t/T ein und drücke dan dei exp 
taste ?

Sorry für die blöden fragen aber ich will es doch nur verstehen

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene Schir schrieb:
> Also gebe ich in den Taschenrechner dann -t/T ein und drücke dan dei exp
> taste ?

so isses.  Zum Test gib -1 ein dann muesstes du 0.3678... bekommen
-1 ist der wert nach einem Tau

Das ergibt dann die Spannung von 63% von UB

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut Lenzen schrieb:
> Rene Schir schrieb:
>> Also gebe ich in den Taschenrechner dann -t/T ein und drücke dan dei exp
>> taste ?
>
> so isses.  Zum Test gib -1 ein dann muesstes du 0.3678... bekommen
> -1 ist der wert nach einem Tau
>
> Das ergibt dann die Spannung von 63% von UB

Vielen Dank für deine Geduld. Jetzt habe ich es kapiert :)

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast aber nicht die ganze Nacht darueber gebruetet ?

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut Lenzen schrieb:
> Du hast aber nicht die ganze Nacht darueber gebruetet ?

Nein :) natürlich nicht. Mein Frauchen hatte überzeugende Argumente den 
Rechner Sofort aus zu machen und so konnte ich dann erst morgens deine 
Antwort lesen und nachvollziehen.

Danke dir noch mal vielmals für deine Geduld :)

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene Schir schrieb:
> Mein Frauchen hatte überzeugende Argumente den
> Rechner Sofort aus

Ja? Wollte sie dir das Taschengeld für die nächste Woche streichen?

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Rene Schir schrieb:
>> Mein Frauchen hatte überzeugende Argumente den
>> Rechner Sofort aus
>
> Ja? Wollte sie dir das Taschengeld für die nächste Woche streichen?

Öhmmm das hat dir der Teufel gesagt ;)

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene Schir schrieb:
> Mein Frauchen hatte überzeugende Argumente den
> Rechner Sofort aus zu machen

ROFL, ich frage mich gerade welche biophysikalischen Vorgänge man sonst 
noch mittels einer E Funktion bzw. einer (1 - exp(-t/T)) darstellen 
könnte :-))

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
U.R. Schmitt schrieb:
> ROFL, ich frage mich gerade welche biophysikalischen Vorgänge man sonst
> noch mittels einer E Funktion bzw. einer (1 - exp(-t/T)) darstellen
> könnte :-))

Ja, da könnte man einen "steigenden Vorgang" mit beschreiben...

Autor: frag doch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Ja, da könnte man einen "steigenden Vorgang" mit beschreiben...

Eher ein einmaliger kurzer Trapez-Impuls.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.