mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltung (ATMega128 + MAX232) mit seriellen Schnittstellen elektrisch versorgen


Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Leute!

Ich muß eine kleine Schaltung basteln, mit der ich die Werte von einigen 
digitalen und analogen Eingänge lesen kann, und per RS232 an einen PC 
schicken.

Da ich potenziell viele Eingänge verwalten soll, habe ich gedacht, ein 
ATMega128 zu nutzen, so daß ich 5 digitale Ports (40 PINs - 2 für die 
RS232 = 38 Eingänge) und 8 ADC haben kann.
Dazu brauche ich einen MAX232 um das Signal zu konvertieren, ein paar 
Widerstände und Kondensatoren und die Schaltung ist fertig. Mehr soll 
das Ding nicht machen...

Nun überlege ich, ob es klappen würde, mit der Strom eines unbenutzen 
PINs der RS232 des PCs die Schaltung zu versorgen.

Wenn ich die Datenblätter der zwei ICs richtig verstanden habe, saugt 
der ATMega128 max. 25mA und der MAX232 max. 200mA.
Dazu muß ich auch rechnen, daß die passive Komponenten auch einige mA 
verschwenden werden.

Ich vermute daß ich mit einer maximalen Stromfluss von 300-350mA rechnen 
soll. Meint ihr, habe ich mich verschätzt? Wenn nicht, wie viele mA kann 
mir eine normale COM-Schnittstelle eines PC geben?
Ich habe es nicht gefunden...

Besten Dank
Luca Bertoncello

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht so sicher nicht. Mehr als ein paar mA sind da nicht möglich. 
Sinnvoller, und auch zukunftssicherer, ist die Verwendung eines FT232 
als seriell/USB Umsetzer und dann die Versorgung via USB.

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Detlev T. schrieb:
> Das geht so sicher nicht. Mehr als ein paar mA sind da nicht möglich.
> Sinnvoller, und auch zukunftssicherer, ist die Verwendung eines FT232
> als seriell/USB Umsetzer und dann die Versorgung via USB.

Das wäre auch eine Variante...
Ich habe vorher nicht an USB gedacht, weil ich damals versucht habe, mit 
einem ATTiny USB zu sprechen, und ich habe es nicht geschafft...

Du meinst, mit solchem ein Chip kann ich vom ATMega die gesamte 
USB-Kommunikation ignorieren und wie mit einer RS232-Schnittstelle zu 
sprechen?
Das wäre toll! Und dazu alles über USB versorgt...

Sage mal: wo kann ich eine Beispielschaltung für die Nutzung eine FT232 
mit einem ATMega finden?

Danke
Luca Bertoncello

Autor: Fabian Wi. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kuck mal ins Datenblatt des FT232RL, der braucht so gut wie keine 
Außenbeschaltung und gibt das TX/RX Signal mit 5V Pegel zum direkten 
Verbinden mit dem AVR raus.

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian Wi. schrieb:
> Kuck mal ins Datenblatt des FT232RL, der braucht so gut wie keine
> Außenbeschaltung und gibt das TX/RX Signal mit 5V Pegel zum direkten
> Verbinden mit dem AVR raus.

OK, ich werde mich beschäftigen, und bestimmt hier wieder melden, wenn 
ich mit der Schaltung soweit bin!

Besten Dank für die Empfehlungen!

Luca Bertoncello

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.