mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik H-Brücke am µC


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich möchte eine H-Brücke bauen. Die soll einen Motor mit 6V und max 2A 
ansteuern. Das ganze muß aber möglichst klein werden. Desshalb möchte 
ich Transistoren verwenden die direkt vom Controller angesteuert werden.
Meine Fragen: Welche Transistoren kann ich da nehmen? Bipolar oder FET? 
Welche Bezeichnung?
Wie sieht die Schaltung dazu aus? Kann ich die Basis/Gate direkt an 
einen Port vom Controller hängen?

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

Gruß
Markus

: Gesperrt durch Moderator
Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du schon ge-google-t ? Da findest Du eine ganze Menge über
h-bridge.

Autor: Holger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, mein Lieblingsthema.
Kein Problem, im Anhang findest du das Datenblatt eines Doppel-FETs von 
Infineon im SO8-Gehäuse - ein N-Kanal-Typ, ein P-Kanal. Davon zwei 
Stück, und du hast deine Brücke. Erleichternd kommt hinzu, dass das Ding 
ein Logic-Level-Typ ist, du ihn mit dem H-Pegel deines Controllers 
proplemlos aufgesteuert kriegst. Kommste klar oder brauchste ein 
Schaltbild?
Ach ja: Das Ding gibt's für kleines Geld bei Bürklin.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
gegooglet hab ich. Leider findet man da mehr aus dem chemischen Bereich 
als aus dem elektronischen. :(
@ Holger: Das ist schonmal ein sehr interessantes Teil. Kannst Du mir 
sagen wo man das bekommt und was es in etwa kostet? Eine grobe Skizze 
wäre vielleicht auch nicht schlecht.
Ich habe mittlerweile auch gesucht und auch was gefunden und will es 
Euch nicht vorenthalten :)
z.B. bin ich bei Microchip und Maxim fündig geworden

http://www.microchip.com/1000/pline/analog/anicate...

http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/1487

Dabei handelt es sich um ähnliche Treiber wie der bso215, nur das es sie 
gleich doppelt oder vierfach gibt.

Vielleicht interessiert es ja einen.

Gruß
Markus

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Ergänzung:
den BSO215C gibt es bei Bürklin für -,82 €
die Teile von Microchip gibt es ebenfalls bei Bürklin, die SMD Version 
kostet ca. 3,28 €, als DIP 1,80 €.
Vielleicht brauchts ja mal jemand.

Gruß
Markus

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht noch gängiger: der L298 von ST. Komplette Vollbrücke im 15er 
Multiwatt-Gehäuse. Datenblatt: 
http://eu.st.com/stonline/books/pdf/docs/1773.pdf
Den gibt's auch bei Reichelt, so um 5€.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
der L293 oder L298 ist mir bekannt. Ist für mein Vorhaben leider zu groß 
und entählt zudem zwei komplette H-Brücken. Ich benötige ledigleich 
eine.

Trotzdem Danke
Gruß
Markus

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, jetzt, wo du es sagst...
Ich lade heute Abend mal ein Schaltbild mit dem BSO hoch (sorry, hab' 
gerade kein Eagle hier).

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut euch mal den SI9986 im SO8 von Vishay an,
da ist alles schon drin für 2,06€ von Spoerle.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
dake für die vielen Tips. So langsam wirds richtig interessant. Das Teil 
von Vishay sieht vielversprechend. Besonders gefallen mir die Sense 
Ausgänge. Nur schade das es den nur bis 1A gibt.
Aber das sollte für die meisten meiner Anwendungsfälle reichen.

Gruß
Markus
http://www.elektronik-projekt.de/

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
@Holger. Hast Du den Schaltplan für die BSO schon fertig? würd mich 
nämlich interessieren.
Wie kann ich dann eigentlich den Strom messen wenn ich damit einen Motor 
im PWM Modus ansteuere?

Gruß
Markus

Autor: Holger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hatte ich fast vergessen...
Den Strom durch den Motor kannst du am einfachsten messen, indem du den 
Spannungsabfall über ´dem gerade geöffneten Low-side-FET misst. Dessen 
RDSon ist einigermaßen konstant. Low-side deshalb, weil du dort einen 
sauberen Massebezug hast. Also: Am Drain des FET Spannung nach Masse 
messen, das Signal verstärkern und geeignet filtern - Grenzfrequenz 
deutlich unterhalb der PWM-Frequenz.
Das funzt hervorragend.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Holger,
danke für den Schaltplan. Aber eine Frage. Hat der BSO nicht TTL 
kompatible Eingänge? Kann ich die beiden Eingänge nicht zusammen und 
direkt an einen Controllerport hängen?
Und hast du den BSO als Lib für Eagle?

Nochmal danke
Gruß
Markus

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Ja, ist ein Logic-Level-Typ, das geht. Hatte das Schaltbild aus einer 
Applikation herauskopiert, deshalb die Transistoren. Da lief die Brücke 
nicht mit 5Volt, und ich brauchte sie als Pegelwandler.
2.Ja, aber nicht in einer Form, dass du die Bibliothek geöffnet bekämst, 
sorry. Aber das kannst du doch ganz einfach selbst machen - ist ein 
Standard-SO8-Gehäuse.

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Irf 7389 ist auch eine Logic Level MOSFET Halbbrücke im SO8 Gehäuse.
       N    P
VDSS  30V  -30V
RDSon 0R029 0R058
ID    7.3A -5.3A
IS    2.5A -2.5A

bei Reichelt 0.77 Euro.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hui,
das wird ja immer besser. Danke Leute :)

Gruß
Markus

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich möchte auch eine H-Brücke bauen, sie soll jedoch für nur eine
Fahrtrichtung ausgelgt sein und in einem Slowflyer eingesetzt werden,
deshalb sehr klein und leicht werden. Also von den hier vorgeschlagenen
treibern wollte ich den irf7389 nehmen, Hat jemand zufällig einen
schaltplan wie ich den mit Motor an meinen attiny hängen kann. Was
geben die Werte ID und IS an? Ich interpretire aus den werten nähmlich
das ich locker 7,3 A dauerstrom über das teil jagen kann, ist das
richtig??

Bin dankbar für jeden Tipp!!

MFG Jörn

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für eine Fahrtrichtung braucht man doch keine H-Brücke.
Da reicht ein "einfacher" Transistor.
Vielleicht ein IGBT? Es gibt doch sogar SMD-FET mit logik-kompatiblen
Eingängen...
Klärt mich bitte auf, wenn ich falsch liege.
Früher haben wir Fahrtregler mit einem NPN-Transistor (2N3055) und
einem oder zwei Relais gebaut. Das eine zur Fahrtrichtungswahl
(Umschalter) und das andere brückte den Transistor als Speed-Schalter.

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ja stimmt, habe es auch schon mit einem normalen transistor getestet
und es funzt.

Ich bräuchte einen N channel SMD-FET der dauerstrom so 4-8 A schafft
und logic kompatible eingänge hat, außer dem irf7389 der ja n und p
channel hat hab ich noch keinen gefunden.

Weiß hier vielleicht jemand welcher SMD Fet meinen anforderungen
entspricht????

MFG Jörn

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der irl1004s bietet sich an, auch nicht teuer und hält ewig viel aus. is
halt a gewichtsfrage.

Autor: Winterhalter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe ein änliches Problem ich suche eine halbbrüch mit
Mos-FETs allerdings >600VAC ca 8A Pick für 3ms und sollte
in einem Gehäuse ein. TO220 wäre gut.

würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann.

MfG
H.Winterhalter

Autor: H. G. (ledi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Für eine kurze Zeit werden aber die beiden Gates der MOSFETs 
gleichzeitig angesteuert und dadurch werden beide MOSFETs auch für kurze 
Zeit gleichzeitig leitend.
Dadurch ensteht ein hoher Querstrom zwischen MOSFET 1 und 2 bzw. MOSFET 
3 und 4. Wie kann ich das verhindern?

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
indem Du einen neuen Thread mit einer vernüftigen Überschrift aufmachst.

Autor: Udo Schmitt (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist heut allgemeine Threadexhumierung oder was? Erst der 6 Jahre alte 
Thermoelementthread, jetzt der.
leute LEST DIE Netiquette

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.