mikrocontroller.net

Forum: Markt Suche Jemanden, der mir einen Timer bauen kann


Autor: Wolfgang Könen (neneok)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

ich suche Jemanden, der mir ein Timermodul, mit potentialfreiem 
Schaltausgang, bauen kann. Natürlich gegen Bezahlung!
Insgesamt benötige ich diesen Timer 12 mal.

Ich beschreibe einfach mal meine Wunschfunktionen und Abmessungen, 
vielleicht meldet sich ja Jemand ?!

Oberfläche:
Eine Skizze mit den wichtigsten Eckdaten, welche teilweise noch zu 
beeinflussen sind, findet Ihr im Anhang.

Ausführung:
Spannungsversorgung 24 Volt Wechselspannung
2-stellige 7-Segmentanzeige (25 mm hoch)
Zwei eckige Taster für die linke Seite, z.B. grau, für + und -
Zwei eckige Taster für die rechte Seite, rot und grün, für Start und 
Stop

Funktionsbeschreibung:
Wenn die Betriebsspannung angelegt wird, soll in der Anzeige 20 
(Minuten) erscheinen.
Mit den Tasten + und - soll man im Minutentakt rauf (bis 60) und runter 
(bis 1) tasten können. Schrittweise oder hochlaufend ?!
Wenn die gewünschte Zeit voreingestellt ist, soll man mit dem 
Starttaster die Zeitfunktion aktivieren können, welche dann gegen 0 
Minuten läuft und die beiden vorhandenen Relais ansteuert.
Währen der Laufzeit darf nur die Stoptaste eine Funktion haben.

Technische Ausführung:
Die Platine soll über eine Klemmleiste verfügen, wo man 0,75-1,0mm² 
Querschnitt unterklemmen kann.
Auf der Platine müßen 2 Relais, mit je einem Schließkontakt welche in 
Reihe geschaltet sein müßen (doppelte Abschaltsicherheit), verbaut sein. 
Geschaltet wird ein Leistungsrelais, mit 24 Volt Wechsel-Spulenspannung.

Wäre echt toll, wenn sich jemand meldet, und mir diese Teile bauen kann.

Einen schönen Abend wünscht Wolfgang

Autor: Mike J. (emjey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang Könen schrieb:
> Reihe geschaltet sein müßen (doppelte Abschaltsicherheit), verbaut sein.
> Geschaltet wird ein Leistungsrelais, mit 24 Volt Wechsel-Spulenspannung.

Also mit den beiden in Reihe geschalteten Relais wird ein weiteres 
Relais geschaltet?

Wie viel Strom fließt über die Relais?

Die Platine muss ja nur 120mm x 36mm groß werden, wie befestigst du sie 
an dem Gehäuse? (Bohrlöcher auf der Platine und im Gehäuse für die 
Schrauben)

Man könnte anstatt der Relais auch einen Triac mit MOC nehmen, dann ist 
das Ganze optisch entkoppelt und dann gibt keine Schaltkontakte die 
zusammeschmelzen können.

Oder Triac und Relais in Reihe oder zwei Triacs :)


Das Programm wird kurz, die Platine hat nicht viele Bauteile.
Ich denke da finden sich einige die das machen würden ... wenn nicht 
poste ein: "Es hat sich noch keiner gemeldet".

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doppelte Abschaltsicherheit durch 2 Relais - denke mal das soll gegen 
Festkleben/Festbrennen eines Relais schützen.

Stell Dir jetzt mal vor, eines der Relais klebt im An-Zustand fest. Das 
andere geht aus. Das geschaltete Gerät geht wie gewünscht aus und 
niemand merkt was. Ne Woche später klebt das andere Relais und dann hast 
Du ein Problem.

Ich denke da sollte also irgendeine Erkennungslogik mit rein damit das 
Gerät anfangen kann zu meckern wenn eines der Relais bei an festklebt.

Autor: Wolfgang Könen (neneok)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen und vielen Dank für die schnellen und vielen Antworten und 
PN´s

Also:
> die Timer werden in einem Gerät verbaut, welches ich verkaufen werde.
> dieses wird beim Käufer gewerblich genutzt.
> ich würde gerne bei den Relais bleiben (Erfahrung aus der Vergangenheit bei 
anderen Einsatzorten)
> die Schaltleistung der Relais sollte etwa bei 10 Watt (24 V~) liegen (vielleicht 
zusätzlich ein wenig Reserve).
> die Idee mit der Meldung, wenn ein Relais klebt, ist nicht schlecht, darf aber 
den Betrieb nicht beeinflussen. Die Meldung könnte dann, wenn überhaupt, durch 
einen der beiden Punkte (7-Segmentanzeige) angezeigt werden.
> ein Gesamt-Laufzeitzähler, zum abzurufen durch eine Tastenkombination im 
Auszustand, wäre nicht schlecht, ist aber nicht zwingend notwendig.
> die Abmessung der Platine sollte bei 140x 50mm liegen. (Siehe Abbildung)
> an allen vier Ecken und in der Mitte am oberen, sowie am unteren Rand sollte je 
eine Bohrung vorgesehen sein.
> die bebaute Höhe auf der Vorderseite sollte so flach wie möglich gehalten werden 
und die quadratischen Taster müssen etwa 5mm höher als die 7-Segmentanzeigen sein. 
Die Farben der Taster sollten ihrer Funktion entsprechen (grau - rot - grün ?!)
> alles Andere kann auf die Rückseite, denn dort habe ich, ab meinem Frontblech, 
bis zu 85mm Platz.

Eine Preisvorstellung habe ich nicht, weil ich bei diesem Thema keine 
Ahnung habe.
Wäre nett wenn mir mal Jemand, zumindest eine Hausnummer als Gesamtsumme 
für 12 Stück mitteilt.

So, ich hoffe nun alle Fragen beantwortet zu haben.
Weitere Details sollte man ggf. vor der Fertigung telefonisch oder per 
Mail klären.

Wolfgang

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmieraufwand 50€
Platinenlayout     50€

Platine professionell entwickeln lassen 10-15€ STück!? (unbedruckt 
einseitig evtl. sogar günstiger)

Material:

Taster
Prozessor
Klemmen
7Segment
Relais
Spannungsregler
Hühnerfutter


15-20€ je nach Tasterqualität...

Also bei 12 Stück würde ich mit einem groben Preis von 40-45€/STück 
rechnen.

Gruß,
m

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ps.: wenn du den richtigen findest könnte es sicher auch für 20-25€ 
gehen...

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
maddin schrieb:
> Programmieraufwand 50€
> Platinenlayout     50€

100€ für die gesamten Entwicklungskosten?! Äußerst unrealistisch. 
Nichtmal von einem Studenten nebenher gemacht...


> Platine professionell entwickeln lassen 10-15€ STück!?
Kann hinkommen, wenn man mit einer Platine auskommt und ohne MwSt.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau es doch selber. Ein Programm hätte
ich noch. Brauchste nur einen Brenner (PIC) und
Platine noch ätzen oder ätzen lassen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.