mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik A/D-Wandler für VGA-Signal


Autor: vinschente (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich wollte das Videosignal einer Grafikkarte mit einem FPGA aufnehmen 
(nicht speichern). Nun stellt sich die Frage, ob ich das Signal mit 
einem A/D-Wandler aufnehmen (alle drei Kanäle einzeln) kann. Dabei ist 
eben darauf zu achten, dass der A/D-Wandler schnell genug ist. Hatte an 
800x600 als maximale Auflösung gedacht bei einer Wiederholfrequenz von 
60Hz, mit 24Bit Farbtiefe(3 pro Farbe).
Des weiteren wollt ich auch noch einen digitalen DVI-Eingang auf dem 
FPGA implementieren, da mach ich mir aber jetzt noch keine Sorgen ^^

Kennt ihr einen geeigneten A/D-Wandler der für diese Aufgabe ausreicht, 
oder gibt es andere Ansätze um dieses Probelem zu lösen?

Der benutzte FPGA wird warscheinlich ein Xilinx Spartan3 (oder unter 
umständen auch ein Virtex5) sein.

mfg vinschente

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  Videosignal einer Grafikkarte mit einem FPGA aufnehmen
> auch noch einen digitalen DVI-Eingang auf dem FPGA implementieren
Nicht speichern?
Was willst du mit den Daten denn sonst machen?

> Der benutzte FPGA wird warscheinlich ein Xilinx Spartan3 (oder unter
> umständen auch ein Virtex5) sein.
Da sind aber designtechnisch Welten dazwischen. Was dir u.U. mit dem S3 
nie gelingt, packt ein V5 mit links...

Autor: vinschente (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die aufgenommenen Daten sollen dann an ein Display geschickt werden 
(z.B. das Sony PSP-Display von Sharp). das ganze Gerät soll dann als 
zweit Monitor dienen. Wobei später noch eine Bildverarbeitungs-Einheit 
implementiert werden soll(z.B. dynamische Kontrast anpassung usw.), 
liegt aber noch in weiter Ferne.

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vinschente schrieb:
> Hi,
> ich wollte das Videosignal einer Grafikkarte mit einem FPGA aufnehmen
> (nicht speichern). Nun stellt sich die Frage, ob ich das Signal mit
> einem A/D-Wandler aufnehmen (alle drei Kanäle einzeln) kann.

Raritan verwendet auf seiner Eric G4 einen AD9888 KSZ-140 zum Grabben 
des VGA-Signals.

fchk

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vinschente schrieb:
> (nicht speichern)
vinschente schrieb:
> die aufgenommenen Daten sollen dann an ein Display geschickt werden
Also wirst du die Daten vermutlich trotzdem noch zwischenspeichern 
müssen. Oder du schaffst es, das Timing des VGA-Ausgangs so 
einzustellen, dass es auf das Display passt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.