mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Selbstgebaute Lampen verkaufen


Autor: Benjamin S. (ben0711)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo :-)

Ich weiss, diese Frage ist bestimmt schonmal irgendwo aufgetaucht. Ich 
habe selbst auch schon mehrfach danach gesucht, aber bin aus den 
gefundenen Antworten nie wirklich schlau geworden.

Also es geht darum: Ich möchte eine selbstgebaute Leuchte offiziell 
vertreiben. Bei der Leuchte handelt es sich um 12V Halogenstrahler die 
über einen Niedervolttrafo betrieben werden und in einer lackierten 
Hartholzkonstruktion verbaut sind. Das ganze hat die Form einer 
Deckenleuchte. Die verbauten Komponenten sind alle zugelassene und 
geprüfte Markenartikel namhafter Hersteller.

Nun bestehen meine hauptsächlichen Fragen darin, was ich alles tun muss 
um alle gesetzlich vorgeschriebenen Regeln zu erfüllen und einzuhalten. 
Was bringt mir das CE Zeichen genau und was kostet es ungefähr mein 
Produkt testen bzw prüfen zu lassen? Brauche ich ein VDE und/oder ein GS 
Prüfzeichen? Welche Versicherungen brauche ich (Produkthaftpflicht, 
etc.)? Wie genau läuft das mit der Gewerbeanmeldung und einem 
Kleinunternehmen? Mit Kosten in welcher Höhe habe ich ungefähr zu 
rechnen bis ich überhaupt mal so weit bin etwas offiziel verkaufen zu 
können?

Wäre echt super wenn ich ein paar hilfreiche Antworten bekommen würde.

Ich bedanke mich an dieser Stelle schonmal. :-)

Falls jemand msn hat, ich bin unter "KingBen0711@t-online.de" zu 
erreichen.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benjamin S. schrieb:
> Also es geht darum: Ich möchte eine selbstgebaute Leuchte offiziell
> vertreiben. Bei der Leuchte handelt es sich um 12V Halogenstrahler die
> über einen Niedervolttrafo betrieben werden und in einer lackierten
> Hartholzkonstruktion verbaut sind. Das ganze hat die Form einer
> Deckenleuchte. Die verbauten Komponenten sind alle zugelassene und
> geprüfte Markenartikel namhafter Hersteller.

Das ist egal.

Benjamin S. schrieb:
> Nun bestehen meine hauptsächlichen Fragen darin, was ich alles tun muss
> um alle gesetzlich vorgeschriebenen Regeln zu erfüllen und einzuhalten.

Da musst du mit einem Anwalt reden. Nur spezialisierte Anwälte können 
das.

Benjamin S. schrieb:
> Was bringt mir das CE Zeichen genau und was kostet es ungefähr mein
> Produkt testen bzw prüfen zu lassen?

Das CE Zeichen stellst du dir selbst aus und du garantierst damit nur 
dass du alle Normen einhältst. Wenn im Nachhinein herauskommt, dass 
irgendwas nicht in Ordnung war (bei Schadensfällen oder ähnlichem) dann 
hast du hingegen ein riesen Problem.

Benjamin S. schrieb:
> Mit Kosten in welcher Höhe habe ich ungefähr zu
> rechnen bis ich überhaupt mal so weit bin etwas offiziel verkaufen zu
> können?

Ich würde prinzipiell mit allen Zertufikaten und Anmeldungen mit 
Sicherheit mit 10.000-15.000€ Rechnen.

Du musst eine Entsorgungspauschale bezahlen und noch tausend andere 
Sachen beachten. Darum ist der Anwalt der einzig vernünftige und somit 
sichere Weg.

Im Prinzip muss man sagen, dass man ordentlich Kapital braucht - es ist 
noch kaum Leuten gelungen sich auf diese Art und Weise zu etablieren.

Die Frage ist auch nach deiner Konkurrenzfähigkeit - kannst du derartige 
Massenprduktionen anwerfen um auch marktverträgliche Preise zu 
garantieren ?


Viel Erfolg

Autor: Benjamin S. (ben0711)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Benjamin S. schrieb:
>> Nun bestehen meine hauptsächlichen Fragen darin, was ich alles tun muss
>> um alle gesetzlich vorgeschriebenen Regeln zu erfüllen und einzuhalten.
>
> Da musst du mit einem Anwalt reden. Nur spezialisierte Anwälte können
> das.

Was für ein Anwalt wäre das konkret?

>
> Benjamin S. schrieb:
>> Mit Kosten in welcher Höhe habe ich ungefähr zu
>> rechnen bis ich überhaupt mal so weit bin etwas offiziel verkaufen zu
>> können?
>
> Ich würde prinzipiell mit allen Zertufikaten und Anmeldungen mit
> Sicherheit mit 10.000-15.000€ Rechnen.

Was für Zertifikate sind das und welche Anmeldungen sind nötig?

>
> Die Frage ist auch nach deiner Konkurrenzfähigkeit - kannst du derartige
> Massenprduktionen anwerfen um auch marktverträgliche Preise zu
> garantieren ?

Naja ein Massenprodukt in dem Sinn soll es ja nicht werden. Es soll eher 
individuell gestaltet werden können.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leuchten, die zur Nutzung in Haushalten bestimmt sind unterliegen soweit 
ich weiß keinem Registrierungszwang bei bei EAR.

Autor: Michael Sauron (Firma: www.das-labor.org) (laborsauron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hartholzkonstruktion
Wie sieht es denn da mit Brandschutz aus ?

Autor: Benjamin S. (ben0711)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm also wenn ich mir diverse Ikea-Papier-Leuchten anschaue, so denke 
ich, dass es bei einer lackierten Hartholzkonstruktion der Brandschutz 
genauso gewährleistet ist... wobei ich die genauen Regelungen was das 
betrifft nicht kenne. Aber die verbauten Strahler kommen nur mit dem 
eigenen Metallgehäuse mit dem Holz in Kontakt.

Autor: Mathias Dubdidu (darkfirefighter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wage mal zu behaputen, dass du dir wegen dem Holz keine Sorgen 
machen musst. Solche Temperaturen, dass es brennt, wirst du nicht 
erreichen mit einem 12V Halogenstrahler.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias Dubdidu schrieb:
> Ich wage mal zu behaputen, dass du dir wegen dem Holz keine Sorgen
> machen musst. Solche Temperaturen, dass es brennt, wirst du nicht
> erreichen mit einem 12V Halogenstrahler.

Zuerst ein kleiner Schwank am Rande (Feuerzangenbowle):
"Es heißt nicht 'wegen dem Holz', sondern 'wegen des Holzes'!"

Das andere ist klar, Papier brennt eher als Holz.

Eigentlich hat eine Firma wie Ikea ja auch kein wirkliches Problem, wenn 
mal wegen eines ihrer Produkte ein Haus abbrennt: Die zahlen den Schaden 
aus der Portokasse.
Das kann aber nicht jeder...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.