mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Quarzresonator Empfindlich ?


Autor: Peterle (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiß jemand wie empfindich diese Teile gegen löten sind ?
Ich bin in einer Schaltung versehentlich mit dem Lötkolben dagegen
gekommen jetzt schwingt er nicht mehr, auch umlöten aus einer
funktionierenden Schaltung scheiterte jetzt gehen beide nicht mehr. Un
mein ich löte nicht mit einem Dachrinnen Lötkolben. Ich Löte schon viel
SMD, aber das kommt mir komisch vor.

Peter

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht die Aussenbeschaltung von dem Ding aus?
Woran ist der angeschlossen?

> jetzt schwingt er nicht mehr
Wie stellst du das fest?

Autor: Peterle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er ist an einen Atmega 8 Angeschlossen die beiden äußeren Anschlüsse des 
Schwingers sind an XTAL1 und XTAL2 Mitte an Masse. Es ist eine fertige 
Schaltung auf einem Brushless-Controller.

> Wie stellst du das fest?
1. Das Programm läuft nicht mehr.
2. Mit einem Frequenzscanner den ich auf die 16MHz des Schwingers 
stelle, bei einer funktionierenden Schaltung habe ich einen Träger wenn 
ich die Antenne sehr nahre Ranhalte.

Autor: igel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt auf die dauer drauf an. wenn du mit einem 350° heißen lötkolben 
20sec da drauf hältst wird er sehr wahrscheinlich nicht mehr 
funktionieren. aber wenn du ihn nur kurz berührt hast kann ich mir das 
nicht vorstellen. schau mal ob du vlt eine leitung bzw etwas anderes 
beschädigt hast

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht die Versorgungsspannung des uC aus? Anstiegsgeschwindigkeit?

Autor: Peterle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, sieht alles ok aus, wenn ich einen externen Takt an XTAL1 anlege 
funktioniert es.

Autor: Peterle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein das ein Atmega8 so kautt geht das er bei einem externen 
Takt an XTAL1 läuft aber ein Quarz oder Resonator an XTAL1 und XTAL2 
nicht mehr anschwingt ?
Die Fuses stehen auf Quarz/Resonator.

Peterle

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre im Zusammenhang wichtig zu wissen wie die CKOPT Fuse gesetzt 
ist.

Autor: Jakob B. (teddynator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Wie sieht die Versorgungsspannung des uC aus? Anstiegsgeschwindigkeit?

Wie ist das gemeint? Hatte Nämlich erst gestern genau dieses Problem. 
Controller ist beim Ab- und Anstecken des Steckernetzteils nach einigen 
sekunden Betrieb stehen. Großer Kondensator an der Versorgungsspannung 
hat geholfen. Mich würde allerdings interessieren wie dieser Effekt 
zustande kommt, weil ich so etwas vorher nie gesehen habe.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich die Flankengeschwindigkeit auf VCC zu groß für die interne 
Reset-Schaltung. Es gibt da oft Vorgaben, siehe Datenblatt.

Und die Sache mit dem Lötkolben. Hm. Vielleicht elektrostatisch gekillt 
durch unterschiedliches Potential an Lötkolben und Schaltung. Solche 
Oszillatoranschlüsse an Controllern sind recht schwachbrüstig.

Autor: Peterle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Vielleicht elektrostatisch gekillt
>
> durch unterschiedliches Potential an Lötkolben und Schaltung.

Ja das Tippe ich mittlerweile auch, habe sonst keine Erklärung im 
Moment. Habe mittlerweile einen neuen Resonator eingelötet der tut auch 
nicht, daher tippe ich das ich irgendwas an den XTAL Pins geschossen 
habe.

Peterle

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na eine der Schutzdioden wird etwas niederohmiger geworden sein. Dann 
hängt der Oszillator schief.
Prinzipiell könnte durch 'Ladungsfluten' in den Chip, auch ein Flash 
gekippt sein. Also erstmal neuprogrammieren und wenns dann nicht geht, 
in die Tonne...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.