mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Brauchen moderne Mainboards noch -5 und -12 V?


Autor: Comtec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Brauchen moderne Mainboards noch -5 und -12 V?
Oder kann ich das einfach unbeschaltet lassen?
Das würde alles etwas vereinfachen.

Ich baue gerade Netzteile für mehrere ITX PC's basierend auf 
kommerziellen DC-DC Wandlern.

: Verschoben durch Admin
Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Serielle Schnittstellen benutzen gerne noch MC1488/MC1489 und dafuer ... 
Und wenn sich ein Hersteller laut Spezifikation drauf verlassen kann die 
Spannung nutzen zu koennen wird er vielleicht irgendwas kreatives damit 
anstellen.

-5V ist ja aus dem ATX Standard schon seit laengerem rausgeflogen.

Autor: Comtec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Schaltnetzteilmodule haben halt kein -12V.
Das müsste ich dann durch einen kleinen Inverter aus der 12V Schiene 
erzeugen.

Ob meine ITX Boards noch das -12V nutzen, weiß ich nicht.
Sie haben jedenfalls einen ATX 24 Pin Anschluss

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Comtec schrieb:
> Ob meine ITX Boards noch das -12V nutzen, weiß ich nicht.
> Sie haben jedenfalls einen ATX 24 Pin Anschluss

Sollte doch in der Beschreibung zu finden sein.

Die -5V brauche sie sicherlich nicht, aber die -12V sind denkbar.

Autor: Comtec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Sollte doch in der Beschreibung zu finden sein.
>
> Die -5V brauche sie sicherlich nicht, aber die -12V sind denkbar.

In dem englischen Beipackzettel steht nix dazu drin.
Den chinesischen Beipackzettel kann ich leider nicht lesen.

Hersteller: EVOC
ITX Mainboard mit intel Atom CPU
Bestellt direkt in China

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Comtec schrieb:
> In dem englischen Beipackzettel steht nix dazu drin.
> Den chinesischen Beipackzettel kann ich leider nicht lesen.

Es ist noch schlechter als man denkt. Habe gerade in ein paar Handbücher 
geschaut - das wird nirgends mehr angegeben. Das Motto scheint zu 
lauten: ATX Anschluss - ATX NT, dann passt das.  :(

Autor: Mike J. (linuxmint_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sag mal nein.
... habe hier ein älteres Via Epia Board, das braucht weder -5 noch -12V 
als Versorgung.

Autor: Comtec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja,
bei mir ist noch nicht mal ein Handbuch dabei. Ich habe nur dieses
http://www.evoc.com/product_pdf/EC7-8819CVNA.pdf
als gedruckten Beipackzettel. 1x englisch 1x chinesisch.

Habe ja nur die reinen Mainboards + Blende im 10er Pack x2 bestellt, 
direkt in China.

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Mainboards haben so wie es in dem PDF aussieht eine 
COM-Schnittstelle. und die benötigt nun mal -12V.

Kann gut möglich sein, daß der Rest des Boards die -12V nicht braucht. 
einfach mal ausprobieren.
Falls doch, könnte man mit einem simplen MAX232 versuchsweise -10V 
generieren und mal drauf geben. Wäre immerhin möglich, daß es dann 
klappt.

Probieren sollte hier weiter helfen, ohne (wenn man aufpasst) was kaputt 
zu machen.

Frank

PS: Wozu braucht jemand 20 Mainboards?

Autor: Comtec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die RS232 brauche ich nicht wirklich.

Ich glaub, ich werde die Schaltregler zum Basteln benutzen und richtige 
ITX Netzteile nehmen.

Die kosten in China bestellt auch nicht viel.

Wozu ich die vielen Mainboards brauche? Nunja, ich brauche 16 Server.
Bin grade dabei, mir ein privates "Rechenzentrum" einzurichten.

Als Online USV dienen 2 LKW Batterien.


Ich brauche ja eine "Übungsanlage", bevor ich mit einer eigenen 
Colocation kommerziell starte.

Autor: Mike J. (linuxmint_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf den Boards sind normalerweise Chips die ein "OK" geben wenn alle 
Spannungen verfügbar sind und dan geht das Mainboard auch erst an.
Das heißt du kannst das ruhig probieren, wenn es nicht anläuft stell 
einfach noch -12V zur Verfügung.

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Messe mal, ob / wieviel Strom fließt.

Wenn Du die Seriellen nicht brauchst, lege die -12V-Leitung auf Gnd, 
damit sich die Elkos nicht verkehrt herum aufladen.

Ich denke, das klappt schon.

Hinweis: im Markt verkauft Comtec einige dieser 100W DCDC-Wandler 24V -> 
PC-Spannungen.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. schrieb:
> Auf den Boards sind normalerweise Chips die ein "OK" geben wenn alle
> Spannungen verfügbar sind und dan geht das Mainboard auch erst an.

Das Signal kommt vom Netzteil, nicht vom Mainboard.

Autor: Nur so aus Neugier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ne Frage:
Was hat dich so ein 10er-Pack gekostet und wo hast du es bestellt?
Man (ich) will ja nicht dumm sterben, nur weil man zu faul zum Fragen 
war.

lg und gute n8

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.