mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Pegelwandler 30 Volt auf 5V (für ADC im µC)


Autor: electrofan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich hab einen Piezo Schallwandler
http://www.pollin.de/shop/dt/OTY5OTUzOTk-/HiFi_Car...
mit dem ich Schalldruck erfasse und diesen dann an einen ADC Eingang 
eines µC leite.

Bisher habe ich das über einen Spannungsteiler (mit Poti) realisiert.

       Ue
    ----------------->
30V +----+     +----+       0V
o---|    |-+---|    |-------|
    +----+ |   +----+
    R1     | -------->
           |    Ua
          µC

30V < Ue < 0V
5V  < Ua < 0V

Da diese Piezo Schallwandler von Pollin nicht ganz die 30V liefern, und 
ich kein Oszi habe um das genau zu messen, habe ich mit dem Poti das 
richtige Wiederstandsverhältnis eingestellt.

Diese Lösung ist aber etwas ungenau, und bei falscher Potistellung 
können auch höhere Spgn am ADC eingang liegen als die 5V, was mir die 
Messungen versauen kann.
Geht das auch noch etwas exakter bzw. eleganter, z.B. durch einen 
regler?

Gruß

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
electrofan schrieb:
> Diese Lösung ist aber etwas ungenau, und bei falscher Potistellung
> können auch höhere Spgn am ADC eingang liegen als die 5V, was mir die
> Messungen versauen kann.
Mach noch einen 10k-Widerstand zwischen den Schleifer des Potis und den 
ADC-Pin, dann geht der uC wenigstens nicht kaputt...

> Geht das auch noch etwas exakter bzw. eleganter, z.B. durch einen
> regler?
Was stellst du dir unter einem "Regler" vor?

Autor: electrofan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
im Anhang mal die Eingangsschaltung für den ADC,...
hab schon die 10k eingefügt.

Ich dachte da an etwas wie einen Abwärtswandler.
Darin habe ich allerdings nich all zu viel Erfahrung, deshalb bin ich 
mir unsicher ob ich nicht auf dem Holzweg bin?

Gruß
el

Autor: electrofan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier noch der "richtige" Schaltplan.
1M am ADC eingang sind zu viel...

Gruß

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich dich recht verstehe willst du ein Signal, welches Maximal 30V 
beträgt auf 5V runter bringen. Wie wäre es mit einem ohmischen 
Spannungsteiler (ähnlich deines Potis)? Verhältnis müsste ja, so Pi * 
Daumen, 6:1 sein. Das sollte schaffbar sein, z.B. sechs 1 
megΩ-Widerstände in Reihe an Piezo und die Spannung an einem Widerstand 
messen ;).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.