mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Quadkoptre zum Draufsezn


Autor: ikarus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab jetzt schon öfter dise Quadkotre gesehen.
Jezt hab ich vor mir sowas zu bauen. Ich will mich aber draufsezn 
können.

Ich dachte so 2x2m gros mit einem Sitz in der Mitte.

Ich glaub ich brauch keine Sensoren. DIe kleine haben die doch nur weil 
die so schnell sind oder? Ihc müsste des also manuell steuern können.

Was sollte ich für Motoren nehmen?
 Wo krieg ich große Propeler her? am besten welche die weich sind das 
sie nicht so weh tun.

danke für eure hilfe

ikarus

: Verschoben durch Admin
Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja klar ................................

Autor: Bernd B. (maulwurf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ikarus
Das wird aber mit E-Motoren nicht funktionieren, da die Akkus zu schwer 
werden.

Gruss Bernd

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Wo krieg ich große Propeler her? am besten welche die weich sind das
>sie nicht so weh tun.

Modellbaubedarf. Für Modelle Maßstab 1:1.

MfG Spess

Autor: ikarus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd B. schrieb:
> Das wird aber mit E-Motoren nicht funktionieren, da die Akkus zu schwer
> werden.

Hm, echt nicht. Ich dachte mit den libos wär das kein Problem mehr..

Mit Verbrenungsmotren wird das natürlich viel schwiriger da kenn ich 
mich nicht so aus.

ikarus

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bedenke er aber die üblen Gleitflugeigenschaften eines solchen Gerätes. 
Deshalb sind ja z.B. auch diese JetPacks nie grossartig weiterentwickelt 
worden.

Autor: super (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
haha. nice try, flameboy.

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ikarus,

> ich hab jetzt schon öfter dise Quadkotre gesehen.
> Jezt hab ich vor mir sowas zu bauen. Ich will mich aber draufsezn
> können.
>
> Ich dachte so 2x2m gros mit einem Sitz in der Mitte.

Das ist ein inderesandes proyekt.
In der Mitte kannst Du sogar einen Drehstul einbauen. Wie im Buero.


> Ich glaub ich brauch keine Sensoren. DIe kleine haben die doch nur weil
> die so schnell sind oder? Ihc müsste des also manuell steuern können.

Doch, Du brauchst schon ein paar Sensoren.
Die machen das ganze stabieler, bestell doch mal einen Satz 
Quatrokotzer-Sensohren bei Conrad.


> Was sollte ich für Motoren nehmen?

Das kommt darauf an, ob denn die Probelle schnell oder langsahm drehen 
sollen.

Ich wuerde welche von E-Bikes einbauen, die drehen nicht so schnell und 
dann tut es auch nicht so weh.


>  Wo krieg ich große Propeler her? am besten welche die weich sind das
> sie nicht so weh tun.

Da gibt es Bauplaene im Netz. Die kann man leicht aus Styropor bauen, 
sind dann ganz leicht!


>
> danke für eure hilfe


Bitte.

Autor: kloar (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es auch ein Propeller tut kannst du ja sowas bauen wie Kollege 
Mario im Anhang auf hat. Vorteil wäre der geringere Energierbedarf dank 
lediglich einem Rotor. Außerdem ersparst du dir die Leistungselektronik 
und allzu große Akkus.

Autor: A. B. (funky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlssons Helm machte aber einen ausgereifteren Eindruck ;P

Autor: Galileo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum denn unbedingt ein Quadkoptre?

Warum kein Quadringenticopter? Nimmst du einfach 400 Modellbau-Motoren 
samt Propeller. Der Rest passt dann schon. Die kleinen Propeller tun 
auch nicht so weh ;-)

Autor: Bernd K. (bmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ikarus wrote:

>Hm, echt nicht. Ich dachte mit den libos wär das kein Problem mehr..

Mit den libos könnte es eng werden, wegen dem Strohm.
Besser ist dann die neueste Weiterentwicklung, den libidos.

Die liefern soviel Strohm, das man mindestens einen
Wiederstand von 3 Teraohm als Shunt nehmen muss, damit
der Kurzschluss-Strohm in grenzen bleibt.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein kleiner Trettgenerator hilft Batterien sparen...

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und immer nur bei bewölktem Himmel fliegen. Man weiß ja, wie das 
sonst ausgeht, falls Ikarus der Sonne zu nah kommt. Die kann allerdings 
auch schon am Boden gefährlich werden, wenn sie zu lange aufs Hirn 
scheint. Zwecks Bauanleitung am besten den Piloten hier befragen:

Youtube-Video "personal helicopter"

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei Aladins Teppichmarkt hioer bei uns um die Ecke gibt es alte Teppiche 
mit eingebauten Antrieb. Der Teppich hat sogar Spracheingabe.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zwecks Bauanleitung am besten den Piloten hier befragen:
> Youtube-Video "personal helicopter"


das kommt doch dem Karlson-vom-Dach und auch dem Super-Mario Modell sehr 
nahe. Man braucht eigentlich nur noch einen Kinnriemen ...

Autor: Günther Grundböck (grundy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich find die idee gut!
is auch nicht schwer, nimmst einfach 4 flymo rasenmäher, bisschen tunen 
damit sie dich zu viert heben können 2 alurohre und nen plastiksitz, 
paar schrauben und los gehts. rumfliegen UND 4x so schnell den rasen 
mähen, das wär doch was :-)

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben Verbuchsler schrieb:
> bei Aladins Teppichmarkt hioer bei uns um die Ecke gibt es alte Teppiche
> mit eingebauten Antrieb. Der Teppich hat sogar Spracheingabe.

Apropos: Aladin klopft vor dem Haus seinen Teppich aus. Kommt einer 
vorbei und fragt: "Na Ali, springt er wieder nich an?"

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd B. schrieb:
> Das wird aber mit E-Motoren nicht funktionieren, da die Akkus zu schwer
> werden.

Wenn er sich die Eier schreddern will, dann geht das schon.

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machschdu dann aber juddub-videobild von kwaderkotpere?

Autor: Jonny Obivan (-geo-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal im Ernst ;) Umsetzbar ist das schon...

ein kleiner ferngesteuerter Quadrokopter schafft es leicht 5kg an 
Nutzlast zu tragen. Skaliert man das Ganze größer, klappt es auch mit 
70kg. Ich denke nicht, dass es prinzipiell unmöglich ist mit Lipos und 
starken Brushlessmotoren sowas zu realisieren.

Man müsste mal die Leistung eines Brushlessmotors in Kombination mit 
passenden Propellern und den daraus resultierenden Schub im Diagramm 
anschauen. Ferner untersuchen wie die Energiedichte von Lipos aussieht.
Vermutlich wäre auch ein Konzept mit 8 Propellern (Oktokopter) besser.

Es kann allerdings sein, dass die Flugdauer stark begrenzt ist (pi mal 
Daumen 10-15 Minuten).

Wenn das Gestell aus Karbon gefertigt wird und vernünftig stabil gebaut 
ist, sollte das kein Hexenwerk sein. Allerdings sollte man mit Kosten im 
zweistelligen k-euro Bereich rechnen, da die Lipos und die 
Leistungselektronik sowie die Karbonteile ziemlich teuer sind . Der TÜV 
dürfte sich mit einer Abnahme auch schwer tun. ^^

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ ikarus
Rechne das erst mal durch wieviel Arbeitsleistung nötig ist.
Das werden wohl schnell zweistellige KWs werden evtl. sogar mehr.

Autor: LuXXuS 909 (aichn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann fliegste erstmal im Garten mit nem Stromkabel ins Dachfenster ;-)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonny Obivan schrieb:

> ein kleiner ferngesteuerter Quadrokopter schafft es leicht 5kg an
> Nutzlast zu tragen. Skaliert man das Ganze größer,

Vorsicht mit größer skalieren!
So einfach wie man sich das naiv ausdenkt ist das nicht.

Mann müste nur eine Ameise um einen Faktor 1500 größer skalieren und 
schon hätte man ein Gefährt, mit welchem man aus 3km Höhe sicher aus dem 
Flugzeug springen kann.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonny Obivan schrieb:

> ein kleiner ferngesteuerter Quadrokopter schafft es leicht 5kg an
> Nutzlast zu tragen.

Wie definierst du "klein"?

5 kg schafft vielleicht ein Modell-Heli der 600er Klasse geradeso (135 
cm Rotor-Durchmesser, also nicht besonders klein). Wirklich steuerbar 
ist er dann allerdings nicht mehr.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Jonny Obivan schrieb:
>
>> ein kleiner ferngesteuerter Quadrokopter schafft es leicht 5kg an
>> Nutzlast zu tragen.
>
> Wie definierst du "klein"?
>
> 5 kg schafft vielleicht ein Modell-Heli der 600er Klasse geradeso (135
> cm Rotor-Durchmesser, also nicht besonders klein).

Eher nicht.
5kg Zuladung sind schon eine Menge Holz

Autor: Jonny Obivan (-geo-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

also so ein Quadrokopter kann ganz ordentlich Kraft haben. hier hebt 
einer einen Ziegelstein mit 6kg hoch (Allerdings schwerfällig und 
sicherlich nur für wenige Minuten bis der Akku leer ist):

Youtube-Video "okto X8 leistungstest 6kg"

Hier sind es zwei Safttüten und ein recht agiler Flug:

Youtube-Video "Micropet Belastungstest 2KG! Octokopter MK11octo System"

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatten die Mythbusters nicht schon was ähnliches versucht?

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonny Obivan schrieb:
> hi,
>
> also so ein Quadrokopter kann ganz ordentlich Kraft haben. hier hebt
> einer einen Ziegelstein mit 6kg hoch (Allerdings schwerfällig und
> sicherlich nur für wenige Minuten bis der Akku leer ist):
>
> Youtube-Video "okto X8 leistungstest 6kg"
>
> Hier sind es zwei Safttüten und ein recht agiler Flug:
>
> Youtube-Video "Micropet Belastungstest 2KG! Octokopter MK11octo System"

Das sind allerdings keine gewöhnlichen "kleinen" Quadrocopter. Beide 
arbeiten jeweils mit 8 Motoren und recht großen Latten (Propellern) von 
schätzungsweise 10-12" Durchmesser. Wer schon mal ein RC-Flugzeug der 
40er Klasse (ca. 1,60 m Spannweite) mit Elektroantrieb gebaut hat, der 
weiß, wieviel Strom  nur eine davon zieht und was für große Akkus man 
benötigt. Den 6kg-Test macht der Akku vermutlich nicht länger als eine 
halbe Minute mit.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.