mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR ISP Problem!


Autor: Josef T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mir ein AVR ISP gebaut nach folgenden Anleitung:
http://www.rn-wissen.de/index.php/AVR-ISP_Programmierkabel

Den Rest habe ich mir auf einem Steckbrett zusammengebaut.

Leider erkennt Ponyprog bzw. Yaap den Baustein nicht. Habe alles schon 
kontrolliert und kenne keinen Fehler!

Was ich aber festgestellt habe ist, dass ich kein Druckerkabel mir 
gekauft habe, sondern eine Verlängerung. AK 4040 bei Reichelt
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=C69...

kann es sein, dass die Pins dadurch nicht stimmen?

Autor: Josef T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Sache ist halt:

in meiner Schaltung, die auch von der Seite habe (link oben), ist Pin 1 
unbenutzt. In meiner Buchse, die ich eingelötet habe ist Pin 1 aber Pin 
25. Steht auf dem Platik im inneren.

Autor: Josef T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahh nee Stimmt garnicht, die Pins stimmen überein. Verdammt!

Hat einer ein Tipp, wie ich nun vorgehen soll und es den Fehler finden 
kann?

Autor: Josef T. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist der Fehler?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip den Aufbau penibel kontrollieren und durchmessen. Eine Nacht 
drüber schlafen kann helfen, um ein vorgefasstes Mindset zu resetten.

Wir können dabei aus der Ferne recht wenig helfen. Allgemeine Tipps 
stehen in der AVR Checkliste

Mit einem aussagekräftigen Foto des tatsächlichen Aufbaus 
(Bildformate beachten) könnten wir versuchen Aufbauprobleme zu 
entdecken. Es gab schon Fälle wo falsch verlegte Strippen so entdeckt 
wurden.

Und wir könnten was sagen, ob die Messwerte plausibel sind oder nicht. 
Das gab es auch schon, dass wir zusammen mit dem TO eine unbeabsichtigte 
Lötbrücke gefunden haben.

Autor: Josef T. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich habe die Schaltung direkt an den Parallelenport angeschlossen 
und der AVR Atmega8 wurde direkt erkannt und beschrieben.

Der Fehler muss also auf der selbstgemachten ISP sein.

die ISP habe ich schon mehrfach kontrolliert und kann den Fehler einfach 
nicht finden.

Garnicht so einfach ein Foto davon zu machen. Mein Lötkolben war etwas 
zu dick für die Platte. Habe aber jeden Pin kontrolliert. Sollte also 
keine Brücke geben.

Was mir aufgefallen ist, wenn ich den Druckerkabel anschließe, so habe 
ich mit allen Bauteilen bzw. Massefläche einen Kontakt mit dem 
Druckerkabel, also das Metall Dings, wo die Schrauben am Druckerkabel 
sind.

Autor: Josef T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ich noch festgestellt habe ist:

ich habe ein einfaches programm geschrieben, dass eine LED zum blinken 
bringt. wenn ich aber den ISP anschließe, dann hört die LED auf zu 
blinken. Trenne ich den ISP, blinkt diese weiter.

Habe festgestellt, dass es an GND liegt. wenn ich den pin rausziehe, 
blinkt die lampe wieder!

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> also ich habe die Schaltung direkt an den Parallelenport angeschlossen
> und der AVR Atmega8 wurde direkt erkannt und beschrieben.

Verstehe ich nicht. Hast du nur das Druckerkabel weggelassen und den 
selbstgebauten ISP-Adapter auf den Parallelport gesteckt und dann 
ging's?

Wenn ja, vielleicht anderes Kabel probieren bzw. das vorhandene Kabel 
mal mit dem Durchgangsprüfer durchmessen, ob alle Pins 1:1 
durchverdrahtet sind.

> Was mir aufgefallen ist, wenn ich den Druckerkabel anschließe, so habe
> ich mit allen Bauteilen bzw. Massefläche einen Kontakt mit dem
> Druckerkabel, also das Metall Dings, wo die Schrauben am Druckerkabel
> sind.

Dann liegt der Schirm des Kabels auf dem Steckergehäuse und ist mit dem 
(den) GND Pins verbunden.

Bei den "fetten" Lötstellen würde ich mit dem Durchgangsprüfer testen, 
ob die Isolation zwischen Lötstellen und durchgeführten Leiterbahnen 
noch vorhanden ist.

Da es eine zweiseitige Platine ist: waren Durchkontaktierungen vorhanden 
oder wird die Durchkontaktierung mit Hilfe der Bauteilanschlüsse 
gemacht? Sind die auf der Bauteilseite richtig verlötet (sehe das auf 
dem Foto nicht richtig). Das kannst du auch mit dem Durchgangsprüfer 
testen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer diese selbstgebauten Programmer. Und dann jammern...

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut Ballhause schrieb:
> Immer diese selbstgebauten Programmer. Und dann jammern...

Der Fall hat IMHO gar nix damit zu tun. Jede selbstgebaute Schaltung 
(und mache gekaufte) kann Aufbauprobleme haben. Bei Lötanfängern mehr 
offensichtlichere, bei Erfahrenen dafür verstecktere :-)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber mehr Fehler zu riskieren, als notwendig, ist kontraproduktiv. 
Ansonsten hast Du Recht.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef T. schrieb:

> ich habe ein einfaches programm geschrieben, dass eine LED zum blinken
> bringt. wenn ich aber den ISP anschließe, dann hört die LED auf zu
> blinken. Trenne ich den ISP, blinkt diese weiter.
>
> Habe festgestellt, dass es an GND liegt. wenn ich den pin rausziehe,
> blinkt die lampe wieder!

Das kann von der ISP Programmiersoftware und/oder dem ISP Adapter 
kommen. Diese sollten den RESET nur ziehen, wenn der AVR programmiert 
wird. Manche halten sich aber nicht daran und lassen den AVR nicht aus 
dem RESET, so dass der AVR auch nicht los läuft. Den Zustand der RESET 
Leitung am AVR kannst du mit einem Multimeter nachmessen.

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Josef T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe schrieb:
> http://home.arcor.de/wosm/AtmegaProjekt/Parallel.htm

so ähnlich beschreibe ich momentan den AVR:

nur habe ich an Mosi, SCK, Miso, Reset 220 Ohm Widerstand und GND geht 
an PIN 25.

Funktioniert tadelos!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.