mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FUnk aus dem Kühlschrank heraus


Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

hat von Euch schon mal jemand probiert, ob man aus einem Kühlschrank 
heraus Funken kann :-)

Ich denke darüber nach mir eine Temperaturüberwachung für den 
Kühlschrank zu bauen. Nur wie kommen die Daten raus ? Da wäre Funk ja 
schön einfach.
Ein Loch in den Kühlschrank zu bohren und ein Kabel durch zu ziehen ist 
wohl nicht soooo ganz das richtige.

Merci

NurEinGast

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit handelsüblichen 433MHz-Funksensoren von Wetterstationen funktioniert 
das, zumindestens wenn der Empfänger in der Nähe steht...

Autor: fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ob das so sinnvoll ist, eine zusätzliche Heizung in den Kühlschrank 
einzubauen?

Auf der Rückseite sind doch immer irgendwelche Löcher für Strom,
Kühlschlange oder Ablauf.

Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fred schrieb:
> ob das so sinnvoll ist, eine zusätzliche Heizung in den Kühlschrank
> einzubauen?

Na ja - 'n kleiner Atmel, der die meisste Zeit schläft und nur ab und zu 
aufgeweckt wird und - sagen wir mal - jede Stunde kurz was rausfunkt, 
der sollte nicht so viel heizen.

> Auf der Rückseite sind doch immer irgendwelche Löcher für Strom,
> Kühlschlange oder Ablauf.

Das ist ne Idee. Mal schauen. Die Löcher sollten doch aber sicher alles 
gut isoliert sein. Aber danach mal zu sehen ist sicher ne Idee.

Merci

NurEinGast

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder eben ein flexibles Leiterband (flexible Leiterplatte)dafür nehmen, 
das durch den Türspalt passt und die HF nach außen führt. So wie etwa 
die Antennenkabel-Durchführungen für Fensterspalte.

Autor: Mike J. (linuxmint_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es zerstörungsfrei sein soll nimm ein 30cm langes Flexkabel, dann 
kannst du den Sensor daran anbringen und der AVR ist in einer kleinen 
Schachtel die mit einem Magneten an der Kühlschrank Außenseite haftet.

Man kann auch einen einfachen Teperaturlogger basteln, also mit Akku, 
Sensor, AVR und SD-Karte.
Wenn die Temperatur zu niedrig/hoch ist kann ein Piezo-Summer aus dem 
Kühlschrank rausbrüllen dass etwas nicht stimmt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.