mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Alten ADB Dimmer ansteuern


Autor: Thorsten Krause (tjk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander,

schon vor einer ganzen weile bin ich mehr oder weniger aus versehen in 
den Besitz einiger Dimmermodule von ADB gekommen, die vermutlich 
mindestens so alt sind, wie ich selber. Mein Plan war die Module 
irgendwann mal als Lastteil an einen Semitone Diamond oder etwas 
ähnliches zu hängen und so wieder nutzbar zu machen. Nunja, das ganze 
ist ein wenig in Vergessenheit geraten aber jetzt hätte ich doch mal 
wieder Zeit und Lust zum Basteln.

Nachdem Netzspannung und Halbwissen ja aber bekanntlich ne eher 
ungesunde Kombination sind hoff ich erbarmt sich hier nochmal vorher 
jemand mit mir und gibt mir ein bisschen Elektronik-Grundlagen 
Nachhilfe.

Den Schaltplan gibts hier:
http://www.file-upload.net/download-2883151/dimmer...
(Sorry für den Werbeverseuchten Hoster und den 10MB Download, aber ne 
bessere Möglichkeit hab ich im Moment nicht)

Insbesondere wie der Teil mit den beiden OpAmps im Detail funktioniert 
würde mich brennend interessieren. Und natürlich wie das ganze dann 
anzusteuern ist.
Ich hab zwar zu beidem ne Theorie, aber ehrlich gesagt ist das eher 
wunschdenken, als das ich da im Plan was erkannt haette.

So, ich hoffe, dass ist jetzt keine all zu dreiste Bitte und danke Euch 
auf jeden Fall schon jetzt, einfach nur fürs bis hier hin lesen.

Viele Grüße,
Thorsten

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thorsten,

iss schon ein bisschen her, dass ich die Teile repariert habe ;-)

Wenn man den Schaltplan mal aufdröselt, sind das zwei Teile. Ein 
Steuerteil (unten) und ein Treiberteil (oben).

Im oberen Teil werden die beiden Triacs von den Optokopplern angesteuert 
und können so die Helligkeit durch Phasenan- oder Phasenabschnitt in 
Ihrer Helligkeit geregelt werden.

Im unteren Teil, werden in abhängigkeit der an den Klemmen 9 und 10 
anliegenden Spannung (muss jetzt scharf nachdenken, ob 0-10V oder -10 - 
0V) und der vom unteren Abgriff am Trafo abgenommenen Nulldurchgänge die 
beiden Optokoppler gesteuert. Einer für die positive und einer für die 
negative Halbwelle.

Also im Endeffekt nichts anderes wie die Nulldurchgänge der Netzspannung 
detektieren und abhängig von der Steuerspannung die Netzspannung zum 
Nulldurchgang verzögert ein- bzw. verfrüht ausschalten. Also alles dass, 
was heute in einem Chip erledigt werden kann auf einer ganzen Platine 
:-)

Gruß
Andreas

Autor: Thorsten Krause (tjk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

danke für Deine Antwort. Das ist in etwas das, was ich zu hören gehofft 
hatte, bzw. im Schaltplan zu sehen mir eingeredet hatte. (-> 
Wunschdenken)

Jetzt würd ichs aber auch ganz gerne noch verstehen.
Also insbesondere was die beiden OpAmps tun interessiert mich. Das ist 
ja wohl irgendwie der Teil, der proportional zur anliegenden Spannung 
die Dauer des Phasen An- bzw. Abschnitts bestimmt. (Was von beidem macht 
dieser Dimmer eigentlich?)

Die Nulldurchgangserkennung ist der Teil, der an den Abgriffen vor dem 
Gleichrichter angeschlossen ist, oder? Wobei ich mich da über ein paar 
erklärende Worte, wie das denn dann im Detail funktioniert, auch sehr 
freuen würde.

Viele Grüße
Thorsten

Autor: Dieter M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!
Mich würde interessieren, um welches Gerät es sich handelt.
Hintergrund: Ich habe vor ein paar Jahren für eine Lichtanlage mal einen 
DMX-Konverter gebaut.
Angesteuert wurden 2x FAL62 Dimmer von ADB.
Diese werden mit einem Stromsignal angesteuert: 0..300µA
sehr ungewöhnlich! - Funktioniert aber zuverlässig.
Hatte erst auch auf 0..10V getippt. War aber nicht...

Hat jemand evtl. von dem Gerät einen Schaltplan oder sonstige 
Unterlagen?

Autor: Thorsten Krause (tjk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also das Modul selbst trägt die Bezeichnung ATN-5KW wie das eigentliche 
Dimmersystem dazu heisst, weiss ich leider auch nicht. Das Modul sieht 
so aus, wie die, die auf http://www.flickr.com/photos/dnny/396882153/ zu 
sehen sind.

Zum FAL62 kenn ich nur 
http://www.techref.info/web/obsolete/adb/dim/d-fal62.php vielleicht 
hilfts Dir ja weiter. Ansonsten kann Dir ADB, zu durchaus fairem Preis, 
für viele Modelle auch immernoch Unterlagen schicken.

Das mit der Stromschnittstelle hab ich jetzt auch schon mehrmals 
gelesen, sieht aber bei meinen Modulen eigentlich nicht danach aus 
(Wobei das jetzt nicht unbedingt was bedeutet, nur weil ich das so 
sehe).

Viele Grüße
Thorsten

Autor: Mahlzeit. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten Krause schrieb:
> (Sorry für den Werbeverseuchten Hoster und den 10MB Download, aber ne
> bessere Möglichkeit hab ich im Moment nicht)

Wie kriegt man das hin ? Ernsthaft, ein Rätsel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.