mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stromverbrauch Mikrocontroller MSP430F2418


Autor: Gero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen zusammen!

Kann mir jemand eventuelle Quellen für meinen hohen Stromverbrauch im 
Mikrocontroller nennen?
Ich hatte gestern den Thread mit dem 1,8432MHz-Quarz und das Problem, 
dass die MCU bei höherem Takt verdammt viel mehr Strom zieht.

Was brauchen MCUs so im Schnitt? Meiner läuft jetzt bei den besagten 
1,8432MHz und zieht so ca. 2mA - ist das nciht ein bisschen viel?

Ich mein, in manchen Werbungen steht "extrem niedriger Stromverbrauch: 
160 µA bei 2,2 Volt und 1 MHz / 1,3 µA bei 2,2 Volt und 4 kHz"...und so 
sehr über 1 MHz liege ich ja nun nicht.

Ich habe alle unbenutzten Port-Pins auf Masse, sie floaten also auch 
nicht.

Was ich jedoch noch dran habe: Einen weiteren 32kHz-Quarz, aber daher 
wird der Verbrauch ja wohl nicht kommen, oder?

Autor: Malte M. (maltem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt hilft:

http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/msp430f2418.pdf

S. 32

2mA sind zu viel bei der Frequenz. Was hängt denn noch am µC?

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gero schrieb:
> Ich habe alle unbenutzten Port-Pins auf Masse, sie floaten also auch
> nicht.

Hast du vielleicht Pull-Ups eingeschaltet?

Autor: Gero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Malte M. schrieb:
> Was hängt denn noch am µC?

Am uC hängen noch:

DA-Wandler
LCD
AD-Wandler

jeweils an einem eigenen USCI-Modul

So, dann halt den Quarz mit 1,8432MHz (also nicht den DCO)
und ein weiter 32kHz-Quarz.

Intern benutze ich nichts, ausser die USCIs und den Timer.


Den Strom messe ich genau vorm Microcontroller. Also die 2mA sind rein 
sein Eigenverbrauch.

Pull-Ups habe ich nicht eingeschaltet, sondern die Pins selber auf Masse 
gelegt.

Autor: Gero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier nochmal meine Initialisierung, falsch da was falsch sein sollte:
void configure_clock_module (void)
{
  // Initialization of clock source - Crystal 1.8432 MHz
  
  // BCSCTL1: BASIC CLOCK SYSTEM CONTROL REGISTER 1
  // XT2OFF:  XT2 oscillator (bit cleared: XT2 is now active)
  BCSCTL1 &= ~XT2OFF;
  
  // BCSCTL3: BASIC CLOCK SYSTEM CONTROL REGISTER 3
  // XT2Sx:   XT2 range select (XT2S_1: 1-3 MHz)
  // XCAPx:   Oscillator capacitor selection (XCAP_3: ~12,5pF)
  BCSCTL3 = XT2S_1 | XCAP_3;
  
  do
  {
    volatile uint16_t i = 0;
    IFG1 &= ~ OFIFG;            // Clear oscillator-fault-flag
    for (i = 0xFF; i > 0; i--)  // Time to get stable
    {}                          // Loop
  } while (IFG1 & OFIFG);       // Do, until no fault present
  
  // BCSCTL2: BASIC CLOCK SYSTEM CONTROL REGISTER 2
  // SELMx:   Select MCLK (SELM_2: XT2CLK)
  // SELS:    Select SMCLK (bit set: XT2CLK)
  // DIVM:    Divider MCLK (DIVM_1: /2)
  // DIVS:    Divider SMCLK (DIVS_1: /2)
  BCSCTL2 = SELM_2 | SELS;// | DIVM_1 | DIVS_1;
}

Autor: Gero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macht die Größe der Lastkapazität vom Quarz etwas aus beim 
Stromverbrauch?

Autor: Malte M. (maltem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan wäre sicher hilfreich.

Autor: Kontakemacco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gero schrieb:
> DA-Wandler
> LCD
> AD-Wandler

Wie sind die angebunden ? Externe PullUps ? Interne PullUps in den 
Modulen ?

Autor: Erik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die nicht benutzten Pin-Ports nicht an Masse legen !
sondern nur als Ausgänge definieren und offen lassen .

Autor: Gero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik schrieb:
> Ich würde die nicht benutzten Pin-Ports nicht an Masse legen !
> sondern nur als Ausgänge definieren und offen lassen .


OK. Und wo ist der Vor-/Nachteil bei den Möglichkeiten?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Gero (Gast)

>OK. Und wo ist der Vor-/Nachteil bei den Möglichkeiten?

Wenn du die Pins extern hart auf Masse legst und im Programm aus 
Versehen auf High schaltest, ziehst du viel Strom und killst ggf. den 
IO-Pin.

MfG
Falk

Autor: Erik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es fließt über die Ausgänge kein Strom !

hat das ding keinen eigenen AD Wandler ?
denn wenn du ein haufen externe Beschaltung hast die brauch
zum ansteuern auch Strom .

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.