mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB Hub modifizieren / Datasheet stimmt nicht mit Chiplayout überein


Autor: Pascal Ziegler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hab mit vor kurzen ein USB 2.0 HUB von HAMA gekauft, darauf ist ein 
GL850G verbaut.
Daraufhin bin ich auf die suche gegangen nach dem entsprechenden 
Datasheet, um die Pinbelegung herauszufinden.

Bin dann auf folgendes Datasheet gestoßen:
http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/20...
nur leider entspricht der darin dargestellte Chip nicht dem Chip auf der 
Platine (siehe Anhang).

Was möchte ich machen:
Über einen µC der an Port 1 des Hubs hängt möchte ich Port 3 & 4 an & 
abschalten können.
Da der TUSB 2046B dies unterstützt (außer ich hab was falsch verstanden) 
dachte ich mir das dies auch bei anderen USB HUB Controllern möglich 
sein sollte.

Wie soll es Funktionieren:
Der µC aktiviert Pin A, dieser ist mit Pin X & Y + 1k Vorwiderstand 
verbunden.
Je nachdem ob die Pin’s X & Y auf high oder low reagieren sollen die 
Geräte verbunden sein oder nicht.

Hoffe ihr könnt mir da weiter helfen, wo finde ich weitere Datasheet’s

Gruß Pascal

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, noch ein Kandidat für USB-Hub-Controller, die so tun als ob.

Beitrag "GL850A Pin-Belegung? - Datenblatt stimmt nicht überein?!"

> Was möchte ich machen:
> Über einen µC der an Port 1 des Hubs hängt möchte ich
> Port 3 & 4 an & abschalten können.

Wozu?

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe ich da etwas falsch oder sind wirklich alle USB - 
Versorgungsleitungen zusammen und mit V+ vom Host verbunden?

Autor: Pascal Ziegler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wie es so oft ist kaum schreibt man nen Beitrag findet man was man 
braucht:
http://www.genesyslogic.com/manage/upfile/12052255151.pd
Wie es scheint haben Sie diesen Controller in 2 Verschiedenen 
Ausführungen, 1 mal als 48 Pin LQFP und einmal als 28 Pin SSOP mit 
weniger Funktionen.
So nun hab ich zwar das Datasheet aber so wie ich das da raus lese 
funktioniert das mit der kleinen Variante nicht, soweit ich das mit 
meinen englisch Kenntnissen beurteilen kann.

Nun wollte ich jemanden bitten der solchen Dingern mehr Informationen 
entlocken kann ob er noch mal drüber schauen kann ob ich mich täusche 
oder es wirklich nicht geht.

Der Grund:
Hab nen Dongle der sich am PC anmeldet und sich mit dem „unterhält“, 
sobald dieser fertig ist sollen alle weiteren Geräte die am Hub hängen 
aktiviert werden, bis zu diesem Zeitpunkt sollen sie aber deaktiviert 
bleiben.

Autor: Pascal Ziegler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mitbastler
Ja scheint so, das ist ein billiger <5€ passiv HUB ausn MM.

Autor: Pascal Ziegler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab grad gemerkt das beim Link ein f fehlt.
http://www.genesyslogic.com/manage/upfile/12052255151.pdf

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mitbastler schrieb:
> Sehe ich da etwas falsch oder sind wirklich alle USB -
> Versorgungsleitungen zusammen und mit V+ vom Host verbunden?

wie willst du das denn sonst machen, wenn der hub keine eigene 
Stromversorgung hat?

Autor: Pascal Ziegler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi es währe net wenn sich jemand das nochmal anschauen könnte, es muss 
doch eine möglichkeit geben die Ports an bzw. abzuschalten.

Autor: Testfall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reiß die Versorgungsleitungen auf und bau' 'nen MOSFET dazwischen!

Ansonsten sage doch mal, wozu du das ganze brauchst oder zu brauchen 
glaubst.

Autor: Pascal Ziegler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Testfall
soweit ich das im Inet gelesen habe kann ich bei einen MOSFET die 5V 
(500mA) vom HUB nicht verlustfrei mit 5V vom µC schalten!

Wozu ich das brauche hab ich doch schon weiter oben geschrieben
Pascal Ziegler schrieb:
> Der Grund:
> Hab nen Dongle der sich am PC anmeldet und sich mit dem „unterhält“,
> sobald dieser fertig ist sollen alle weiteren Geräte die am Hub hängen
> aktiviert werden, bis zu diesem Zeitpunkt sollen sie aber deaktiviert
> bleiben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.