mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code Animal Tag RFID Reader FDX-B Tierchip Transponder


Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte schon immer mal die ID von unserem Hund auslesen ;-)

Das Mikrocontrollerboard ist von ELV "UTK 100" mit
einem OLED Display(ODM100) und ATMega32.(Gibts anscheinend nicht mehr:-( 
)
War eigentlich recht günstig für 20 Euro...
http://www.elv-downloads.de/Assets/Produkte/8/847/...

Zusätzlich kommt noch ein RFID Trasponder Chip MLX90109
zum Einsatz. Den gibt es bei RS-Components für 3 Euro.
Dieser wird mit 2 Leitungen mit dem Mikrocontrollerboard verbunden
(Clk --> PORTD2 INT0 und Daten --> PORTD7)
An beide Ports kann man problemlos Kabel anlöten.
Man muss nur den Taster und die LED entfernen.

Viel Spaß wenns jemand gebrauchen kann...

Autor: RIP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> MLX90109 -> 
http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...
Noch kleinere BOM als EM4095?

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Z. schrieb:
> Wollte schon immer mal die ID von unserem Hund auslesen ;-)
Bis zu welcher Entfernung kannst du die ID lesen?

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und wie lange dauert es die ID zu lesen?

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Micha
man muss schon ziemlich nah ran an den Hund ;-)
Ich würde mal sagen so ca. 2cm
Dazu muss man sagen das die Antenne die ich verwende auf 125 KHz 
abgestimmt ist und nicht auf 134.2 kHz

Bei den Rinder Tags funktioniert es bis ca. 5cm

Das Auslesen geht ziemlich flott. Würde mal sagen sobald der Tag in 
Reichweite ist und das Signal korrekt empfangen wird <100ms

Autor: John-Alfred Ullasmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Peter.

 Cooles Projekt! Sind Sie auch in der Lage sowohl den anbord 
Spi-Speicher als

auch den Usb-Chip zu verwenden?

Mfg.

John.

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@john
grundsätzlich ja...
auch die rtc kann man ansteuern.
In diesem projekt hab ich die funktionen  aber nicht verwendet

Autor: Julia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lässt sich denn der Chip auch auf größere Reichweite auslesen
oder zumindest erkennen?

Umbau der Sender?

Datensalat könnte auch nützlich sein, wenn Reichweite gewonnen wird.

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Julia Reichweite ist begrenzt wie oben schon geschrieben.

Was meinst Du mit Umbau der Sender? Mit einer passenden Antenne am 
Reader ist wahrscheinlich auch eine minimale Reichweitenerhöhung 
möglich.

"Datensalat könnte auch nützlich sein, wenn Reichweite gewonnen wird."
Für was? verstehe ich nicht?!

Autor: Julia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit längerer Zeit überlege ich ob es nicht möglich wäre eine 
Katzenklingel zu entwickeln, die mit annehmbarer Baugröße mindestens 
eine Reichweite von 200 mm bietet.

Es würde in meinem Fall schon ausreichen, wenn ich erkennen würde dass 
ein Tier mit Chip vor der Tür steht.

Die Sendeleistung des Transponders ist wohl mit der Größe der 
eingebauten Antenne begrenzt. Wäre da etwas mit höherer Sendeleistung 
des Readers zu machen? Und würde man die Empfindlichkeit des 
Readerempanfgs erhöhen, würde man vielleicht Bruchteile der Information 
erhalen?

Mir fehlt zur Zeit leider ein Versuchsaufbau und die nötige Zeit mich in 
die Theorie zu vertiefen...

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöne Idee, aber ich denke nicht das man bei 200mm noch irgendwas 
empfängt mit dieser Technik (125KHz)

Da bräuchtest wahrscheinlich ein 13,56MHz System und ein Halsband für 
die Katze mit entsprechenden Tag

Autor: Julia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und diese Lösung ist leider sehr gefährlich für die Katze :(

Aber ich denke wenn die Sendeleistung des Readers entsprechend hoch ist, 
müsste mit einer größeren Antenne des Readers irgendein Signal zu 
kriegen sein.

Es muss eine Lösung geben ;)

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das habe ich auch gehört das es eventuell ungesund für die Katze sein 
soll mit so einem Halsband.

Leider glaub ich nicht das man die Reichweite in diesem Umfang erweitern 
kann. Es ist ja wirklich nur ein mini Transponder bei einer Katze.

http://www.rfid-journal.de/rfid-reichweite.html


Dieses Loch der Katzenklappe sieht ja auch ziemlich eng aus...
http://www.sureflap.co.uk/

Autor: Julia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deswegen konzentriere ich mich mit meiner idee mehr auf den Datemüll.

Vielleicht reicht die Sendeleistung der Transponder aus, die ersten oder 
letzten Flanken auf höhere Reichweite zu übertragen. Wenn sie dann noch 
einigermaßen Synchron mit dem Sendeimpuls des Readers laufen könnte man 
sie von Störungen unterscheiden...

Ist es mit deinem System möglich auch einzelne Bits auf der Frequenz 
auszulesen oder liefert dir der Empfänger nur einen vollständigen Code?

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn er genügend Energie hat, dann sendet er. Auch "Datenmüll"
Vernünftige Daten wirst Du aber daraus nicht rauszaubern können.
Du hast ja dann keine Checksumme oder sonstwas.

Man könnte ab einer gewissen Anzahl von Flanken einen Ausgang schalten.
Aber die Reichweite wird trotzdem nicht berauschend sein.

Autor: Julia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So habe ich mir das auch gedacht.

Autor: Julia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum hast du die Antenne auf auf 125 und nicht 134.2 kHz abgestimmt?
Die Deutschen Chips sollten auf 134.2 KHz laufen...

In einem Anderen theard habe ich von 17 cm reichweite gelsen!
Na, ich muss endlich mit meinem versuch anfangen ;)

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ja die Antenne nicht selber gewickelt. Zum spielen reicht mir diese 
Antenne...

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja poste mal bitte den Link zu dem thread mit den 17 cm Reichweite.
Würde mich ja brennend interessieren wie das funktionieren soll.

Autor: Julia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hansjörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mit den Animal RFID Tags und Readern habe ich mal ein paar Monate 
beschäftigt.
Zu den Transponderfrequenzen: Die Transponder sind nicht sehr selektiv 
und funktionieren mit 125kHz als auch mit 134.2kHz, wobei 125kHz in 
Europa wohl üblicher sind. Die Transponder arbeiten vollkommen passiv, 
das heisst sie modulieren nur das Erregerfeld. Für die Reichweite ist es 
daher entscheidend wie gross der Transponder ist und wie gut er im 
Magnetfeld liegt. Oder anders erklärt, Transponder und Lesespule bilden 
zusammen einen Transformator mit einem sehr schlechten Kopplungsfaktor. 
Je besser die Kopplung desto besser ist das gelesene Signal. Das Signal 
wird in der Regel mit der Sendespule gelesen. Das ist aber kein Muss 
sondern einfach bequem. Man könnte auch mit separaten Empfängerspulen 
arbeiten. In jedem Fall ist es aber wichtig, dass möglichst keine 
Störfelder vorhanden sind. Ein 11mm Transponder kann unter besten 
Bedingungen auf eine Entfernung von bis zu 20cm gelesen werden. Dafür 
würde ich aber mit getrennten Spulen arbeiten. Einer Sendespule um die 
20cm und zwei Empfänger Spulen die Differenziell das Erregerfeld 
ausblenden und nur die vom Transponder erzeugte Asymmetrie auswerten.

Informationen findet man hier: 
http://www.priority1design.com.au/fdx-b_animal_ide...
http://de.datamars.com/html/DATAMARS_T-IP%208010_E_2009.pdf

Gruss
Hansjörg

Autor: lochj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, also die Board von Priority habe ich mir bestellt und gehen 
richtig gut!!!

Leider habe ich nun das Problem mit der Reichweite. Diese liegt gerade 
bei ca. 1 cm. Das ist zum Katzenauslesen viel zu gering.

Leider habe ich keine Ahnung von analog Technik und weiß nicht wirklich 
wie ich die Reichweite erhöhen kann.

Ich will eine Spule mit sehr viel mehr Durchmesser und Windungen 
wickeln. Hier lese ich mich gerade ein, ob das etwas bring.


BTW: Die Board sind genial. Die gibt es als USB und Seriell. Das 
Serielle will ich dann an den Pollin AVR Board anschließen.
Es gibt Software dazu und eine richtig gute Beschreibung...

Grruß Jörg

Autor: Eduardo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Peter.
Danke für den Source Code. Hat mir einen leichteren Einstieg ermöglicht.

Ich habe Experimente mit EM4095 und MLX90109 gemacht. Der EM hat die 
eindeutig grössere Reichweite! Dafür braucht er ca 20-mal mehr Strom.

Allerdings hängt die Reichweite beim MLX90109 von der Spulenimpedanz ab. 
Die ist bei mir 180uH. RW = 1..2cm.
Mit welchem Wert für L bzw C hast Du Deine Schaltung aufgebaut? Hat 
jemand gute Reichweiten bei Glastags mit niedrigen Spulenwerten 
erreicht?

Gruss,
Eduardo

Autor: Yougy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebes Formum,
habe eine Petport smart flap. Die ließt den FDX-B Chip der Katze aus.
Bin schon einige Zeit am Nachdenken, wie man aus der Katzenklappe mehr 
machen könnte.

Würde gerne den Zugang loggen, damit man etwas mehr über die Aktivität 
des Tieres weiß. Die Katzenklappe hat auch einen Helligkeitssensor, 
würde aber noch gerne einen Außenthermometer zur Steuerung hinzufügen. 
Wenn ich mir die Elektronik so ansehe, ist es wohl besser nicht an der 
Platine direkt zu arbeiten. Würde gerne alles mit externen Modulen 
erweitern.

Erfahrungen, welche Module wirklich funktionieren etc. wäre hilfreich.

Danke
Werner

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.