mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Von 230V auf 5V


Autor: Deutsche Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abend,

brauche für meine Rolladenschaltung zur Steuerung der Rolladen 5V für 
den MikroController. Wie bekomme ich von 230V meine 5V? Mit Trafo wird 
es schwieriger, da dort kaum Platz ist. Beim Printtrafo muss ich nochmal 
nachmessen.

Gibt es sonst alternativen zum Printtrafo?

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm ein normales Steckernetzteil.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist sicher, mit 230V spielen zu wollen?

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche Mark schrieb:
> Gibt es sonst alternativen zum Printtrafo?

Gibt genug Wandwarzen, die klein genug sind (Handyladegeräte, 
Stromadapter usw.).
Dafür interessant wäre natürlich deine benötigte Leistung :-)

Autor: Deutsche Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
d.h. paar Steckernetzteile von Handys kaufen und diese auseinanderbauen?
Gibs da nix auf fertiges auf einem Platine zu kaufen. Soviel Plastik 
brauche ich eigentlich nicht :)

Klaus Wachtler schrieb:
> Du bist sicher, mit 230V spielen zu wollen?

das war nicht meine Frage! Danke trotzdem

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche Mark schrieb:
> Klaus Wachtler schrieb:
>> Du bist sicher, mit 230V spielen zu wollen?
>
> das war nicht meine Frage! Danke trotzdem

Ehrlich. Lass die Finger davon wenn dir dein Leben lieb ist.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche Mark schrieb:
> d.h. paar Steckernetzteile von Handys kaufen und diese auseinanderbauen?

nö, Gerät nehmen, in die Steckdose stecken und mit Kabel zu deiner 
Schaltung.

> Gibs da nix auf fertiges auf einem Platine zu kaufen. Soviel Plastik
> brauche ich eigentlich nicht :)

Soviel Plastik ist da meistens nicht drumrum, außerdem funktioniert es 
auf jeden Fall und ist einigermaßen sicher :-)

Die Alternative für die Platine ist halt Trafo, Gleichrichter, 
Siebkette, Spannungsregler. Da bezweifel ich allerdings, dass du das in 
der selben Größe wie die Wandwarzen (da sind Schaltnetzteile drin) 
schaffst.
:-)

Autor: Deutsche Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bezweifele das ich so ein Steckernetzteil in die Wand plazieren 
werde. Ohne Zaubern wird das nicht klappen!

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche Mark schrieb:
> Gibs da nix auf fertiges auf einem Platine zu kaufen.

http://www.conrad.de/ce/de/product/154530/TOM-1210...

Autor: Traco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche Mark schrieb:
> ich bezweifele das ich so ein Steckernetzteil in die Wand plazieren
> werde. Ohne Zaubern wird das nicht klappen!

Dann musst du halt mehr über dein Vorhaben erzählen. Die Glaskugel hab 
ich grad in den Schrank geräumt.
Wieviel Platz hast du?
Wo ist der Platz?
Wieviel Ausgangsleistung brauchst du?
Besonderheiten beim Anschluss (direkt an Stromkabel oder Stecker)?
...
to be continued xD

Autor: Deutsche Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Antworten, es waren schon sehr interessante Links dabei.

es ging mir nicht darum, dass ihr mir ein passendes Netzteil sucht, 
sondern wollte ich einige Alternativen finden.

Autor: bitte löschen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht findest Du das hier hilfreich:
http://www.joretronik.de/Web_NT_Buch/Kap4/Kapitel4.html#4.2
(Ich denke mal, Du weißt selbst, dass das alles sehr gefährlich ist.)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp Klostermann schrieb:
> dass das alles sehr gefährlich ist

Ob ein Kondensator-Netzeil volumenmäßig wirklich viel kleiner wäre als 
ein kleiner Printtrafo???

Bleibt noch die Frage was bei Überspannungspitzen z.B. bei Blitzschlag 
wird. Da ist ein kleiner Trafo mit Thermosicherung gegen ausbrennen 
(meiner Meinung nach) noch die einfachste Variante.

Wer beim Netzteil geizt, wird später durch Fehlfunktionen bestraft.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ehrlich. Lass die Finger davon wenn dir dein Leben lieb ist.
Einfach auf den Wiki Artikel verweisen:
Netzspannung: Gefahren
Und bei bedarf erweitern :)

Autor: Rafal B. (setback)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche Mark schrieb:
> Gibt es sonst alternativen zum Printtrafo?

Wenn du galvanische Trennung sicherstellen kannst:

http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...



Jörg S. schrieb:
> Einfach auf den Wiki Artikel verweisen:
> Netzspannung: Gefahren
> Und bei bedarf erweitern :)

Neu schreiben wäre besser.

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab noch eins für USB gefunden, was kann man davon halten?
http://www.amazon.de/USB-Power-Adapter-230V-1000mA...

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Dein AVR und 2 Relais 1000mA brauchen, sollest Du vielleicht die 
Schaltung nochmal überprüfen...

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven: Ich glaub der Gerd überprüft seine Schaltung sobald du ein noch 
günstigeres Netzteil gefunden hast.

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Wenn Dein AVR und 2 Relais 1000mA brauchen, sollest Du vielleicht die
> Schaltung nochmal überprüfen...

Es geht doch nicht um die 1A. Ob ich die brauche oder nicht ist doch 
dahin gestellt. Viel mehr würde mich interessieren, wo der Hacken sein 
könnte? Andere Schaltnetzteile kostet um 10 Euro und sind auch noch 
größer, wäre es eine alternative?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd schrieb:
> wo der Hacken sein könnte? Andere Schaltnetzteile
> kosten um 10 Euro und sind auch noch größer
Aufbau, Größe, Preis, elektrische Daten, Spannungsprüfung
Das sollten Dir die zugehörigen Datenblätter verraten.
Übrigens mögen Netzteile meist eine kleine Grundlast.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.