mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik A/D Wandler Dimensionierung


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe sehr wenig Erfahrung im Umgang mit A/D Wandlern vielleicht kann 
mir hier jemand helfen.

Aufgabe:
Ein Spannungsignal (max.10mV, 200Hz) soll Digital gewandelt werden und 
dann per Miniusb an den PC geschickt werden.Als Versorgungsspannung 
stehen ca. 3V zur Verfügung.

Hat jemand ne Idee?

MFG

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man nehme einen Operationsverstärker mit wenig Offsetpspannung (50uV 
oder weniger), verstärke x250 und digitalisiere mittels AD-Wandler im 
Mikrocontroller deiner Wahl.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ok das hilft mir jetzt nicht viel weiter..hat nochjemand ne Idee?

Autor: Axel Krüger (axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na verstaerken musst du das signal schon, es sei denn du willst nur 4 
bit Aufloesung haben.

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum immer diese - hier überflüssigen - OpAmps?
Auflösung und Genauigkeit fehlen zwar, aber mal als Denkanstoß:
ADS1248 (interne Referenz, interner PGA) liefert bei 1 kHz Datenrate 
13-Bit rauschfrei (peak-to-peak noise 5.3 uV) und 15-Bit RMS.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> Ein Spannungsignal (max.10mV, 200Hz) soll Digital gewandelt werden
Mit welcher Auflösung?

> dann per Miniusb an den PC geschickt werden.
MiniUSB ist nur ein Stecker.
Dann brauchst du also:
1. einen Verstärker
2. einen AD-Wandler
3. einen uC, der USB kann
Die Punkte 2 und 3 können evtl. von einem Baustein erledigt werden.

> Als Versorgungsspannung stehen ca. 3V zur Verfügung.
Das ist nebensächlich...

Arc Net schrieb:
> Warum immer diese - hier überflüssigen - OpAmps?
Ja, vielleicht weil hier ein uC sowieso nötig ist und dessen ADC 
ausreichen könnte...
Oder alternativ:
Die Punkte 1 und 2 können evtl. von einem Baustein erledigt werden... 
;-)

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit welcher Auflösung?

Auflösung ist prinzipell erst einmal egal. Wie berechen ich denn wie 
hoch diese sein muss?

MiniUSB ist nur ein Stecker.
Dann brauchst du also:
1. einen Verstärker
2. einen AD-Wandler
3. einen uC, der USB kann
Die Punkte 2 und 3 können evtl. von einem Baustein erledigt werden.

Miniusb war nur ein Beispiel da auf meinem Board noch einer übrig ist... 
kann aber auch anders übertragen werden(wenn es was besseres gibt). 
Kannst du mir Hersteller von solchen Baustein nennen damit ich mir diese 
Produkte einmal anschauen kann?
MFG

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum immer diese - hier überflüssigen - OpAmps?

Weil auch ein im uC eingebauter OpAmp wie bei ATXmega ein OpAmp ist, und 
dual slope converter eher ein Spezialfall sind.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir keiner eine ausführliche Antwort geben?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> Kann mir keiner eine ausführliche Antwort geben?
Such mal mit Google nach "Salamitaktik". Das ist es, was du bisher 
machst.

Christian schrieb:
> Miniusb war nur ein Beispiel da auf meinem Board noch einer übrig ist...
So, dann war bisher alles irgendwie nur ein Beispiel...  :-/

Na gut, von vorne...
Christian schrieb:
> Ein Spannungsignal (max.10mV, 200Hz) soll Digital gewandelt werden und
> dann per Miniusb an den PC geschickt werden.Als Versorgungsspannung
> stehen ca. 3V zur Verfügung.
Du hast irgendein Signal bis 10mV und willst das an den PC senden. Woher 
kommt das Signal? Was soll der PC damit machen? Wie oft/schnell muß der 
Messwert aktualisiert werden? Was macht der PC daraus?

Beschreib doch einfach mal deine eigentliche Aufgabe und nicht, wie du 
dir vorstellen könntest, dass du es lösen würdest (Stichwort: MiniUSB).

Autor: horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> Hat jemand ne Idee?

Ist das ernsthaft Deine Frage?
Dann ist meine Antwort "Ja".
Suche mal in der Wikipedia nach "A/D Wandler", vielleicht fällt dir 
danach ja eine bessere Frage ein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.