mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Uart mit Interrupt


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute.

Werde im Moment nicht schlau stehe auf dem Schlauch.

Ich kann per UART super empfangen, aber sobald ich ne Interruptroutine 
hinen bringe klappt das Empfangen nicht mehr.

Meine Schaltung besteht aus ATmega88 mit 5V Versorgungsspannung.
#include <avr/io.h>
#include <avr/interrupt.h>
#include <util/delay.h>

#define F_CPU 20000000UL

#define  Led_GR_HI  PORTB|=(1<<PB0)
#define  Led_GR_LOW  PORTB&=~(1<<PB0)

#define  Led_RO_HI  PORTB|=(1<<PB5)
#define  Led_RO_LOW  PORTB&=~(1<<PB5)

void Port_Init()
{
  DDRB|=(1<<PB0)|(1<<PB5);
}

unsigned char RxData;

void UART_Init(void)
{
  UCSR0B|=(1<<RXEN0)|(1<<TXEN0)|(1<<RXCIE0); // Sender, Empfaenger, Interrupt ein
  UCSR0C|=(1<<UCSZ01)|(1<<UCSZ00); // Asynchron 8N1
  UBRR0H = 0;  // Aus dem Datenblatt fuer 19,2 kBaud
  UBRR0L = 64; // Aus dem Datenblatt
} 

ISR(USART_RX_vect) // Vector aus dem iomx8.h    
{
//  while ( !( UCSR0A & (1<<RXC0)) );  
  RxData = UDR0;
}

int main(void)
{
  Port_Init();
  UART_Init();
  sei();

  if(RxData == 0x01)
  {
    Led_GR_HI;
    _delay_ms(100);
  };
  Led_GR_LOW;

  if(RxData == 0x02)
  {
    Led_RO_HI;
    _delay_ms(100);
  };
  Led_RO_LOW;

  while(1);  
}

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
volatile unsigned char RxData;

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe es mit volatile schon ausprobiert geht nicht.

Autor: Hrrrm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Ich habe es mit volatile schon ausprobiert geht nicht.

Mit "probieren" hat das nichts zu tun. Das volatile ist "notwendig".

Und dann schau mal hier:
while(1);

Die Bedingungen werden genau einmal beim Start überprüft und dann nie 
wieder.

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher AVR-Typ?  Was ich meine: ist es wirklich USART_RX_vect?  Kann ja 
sein, dass es einen Typ gibt, bei dem es UCSR*0*A gibt, aber nicht 
USART*0*_RXC_vect.  Ich würde das aber schon lieber gegenchecken.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke dir Hrrrm,
Habe Semikolon automatisch hinzugefügt.
Probiere gleich mal aus. :)

Hc Zimmerer schrieb:
>Was ich meine: ist es wirklich USART_RX_vect?
Der Interrupt ist richtig habe den schließlich aus der iomx8.h welche 
sich im WinAVR befindet und für den ATmega88 zuständig ist.

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, fürn ATmega88 ist es richtig.  Das Missverständnis hätte sich 
vermeiden lassen, wenn der Typ gleich angegeben worden wäre.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht böse sein Hc Zimmerer.
Ist bei mir im Text drine.
>Meine Schaltung besteht aus ATmega88 mit 5V Versorgungsspannung.

Ich danke euch für die schnellen Antworten.
So, ich mach mich auf den Weg zum Versuchsaufbau.
Hoffentlich brennt nichts durch. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.