mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Converter SSI auf RS232/RS422 Schnittstelle mit µC


Autor: Claudia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es geht um ein SSI --> (zu) RS-232/ RS-422 (oder CAN ) Wandler( 
converter oder Adapter) für ein dSPACE-Systeme. ( ich habe schon ein 
paar Beiträge gelesen, aber Sie treffen nicht ganz zu ...)

Die SSI ( mit 6 leitungen : c-,c+ ,D-,D+,GND ,VCC) daten bekomme ich von 
einem Absolut Wertgeber (Drehgeber) und zwar Singleturn-Drehgeber 
(Graycode).

Fragen:

ist ein solche Adapter / converter mit  µC realisierbar? oder habt Ihr 
vielleicht ein Tipps ?

wenn das realisierbar ist, muss ich dann nur mein µC Programmieren 
sodass am ausgang ein RS232 (RxD , TxD) signal kommt?

Habt Ihr vielleicht eine litteratur wo man sich einarbeiten kann? 
natürlich suche weiter im internet aber das Stichwort zu finden ist 
etwas anderes...


(ich habe mich leider mit  µC nur seltern beschäftigt)

Danke im voraus.....

Autor: -Gast_XIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claudia schrieb:
> Hallo,
>
> es geht um ein SSI --> (zu) RS-232/ RS-422 (oder CAN )

Beides oder besser 232?

> Wandler(
> converter oder Adapter) für ein dSPACE-Systeme. ( ich habe schon ein
> paar Beiträge gelesen, aber Sie treffen nicht ganz zu ...)
>
> Die SSI ( mit 6 leitungen : c-,c+ ,D-,D+,GND ,VCC) daten bekomme ich von
> einem Absolut Wertgeber (Drehgeber) und zwar Singleturn-Drehgeber
> (Graycode).

Ist wohl ein differentieller Ausgang

>
> Fragen:
>
> ist ein solche Adapter / converter mit  µC realisierbar? oder habt Ihr
> vielleicht ein Tipps ?

Hängt von der Geschwindigkeit und Bitzahl ab.

>
> wenn das realisierbar ist, muss ich dann nur mein µC Programmieren
> sodass am ausgang ein RS232 (RxD , TxD) signal kommt?

Ja

>
> Habt Ihr vielleicht eine litteratur wo man sich einarbeiten kann?
> natürlich suche weiter im internet aber das Stichwort zu finden ist
> etwas anderes...

google "synchron serial interface" rs232  (mit ")

>
>
> (ich habe mich leider mit  µC nur seltern beschäftigt)

Dann wird es knifflig


>
> Danke im voraus.....

Bitte

Autor: Bürovorsteher (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Etwas zu SSI: http://www.hengstler.com/gfx/file/faq/SSI.pdf

Kurz mal nach Drehgebern gurgeln und dann bei den Herstellern die FAQs 
ansehen...

Autor: Bürovorsteher (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Außerdem gibt es Drehgeber, die CAN rausgeben.

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

hier findest Du eine Beschreibung zum Einbinden der SSI Schnittstelle 
auf einem Atmel Mikrocontroller :

[http://www.posital.de/de/products/POSITAL/Absolute...]

ansonsten muss ich Buerovorsteher recht geben, Drehgeber mit CAN 
Schnittstelle gibt es wirklich wie Sand am Meer.

Gruß

Autor: ::H.V.:: (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die SSI-Schnittstelle ist eine recht einfach zu bedienende 
Schnittstelle: Gemäß einem Takt werden die Daten einfach Bit für Bit aus 
dem Geber herausgeschoben. Sie müssen dann nur noch ein einem µC richtig 
sortiert und anschließen mittels gefordertem Protokoll über die UART 
(mit angebrachten RS232/485/422-Treibern) herausgegeben werden.

Etwas interessanter ist das Auslesen eines gray-codierten SSI-Wertes. 
Hierbei muß meist vor der Ausgabe noch eine Umcodierung erfolgen.

Der Rohwert aus den Gebern muß vielleicht noch skaliert und auf einen 
Referenzwert bezogen werden. Auch das ist mit recht einfachen 
mathematischen Operationen zu bewerkstelligen.

Soll der µC als Slave das SSI-Protokoll mitlesen, dann ist das nur 
mittels Interruptauswertung des Taktsignal vernünftig zu machen.

Eine weitere Anforderung kann die Auswertung von Schaltpunkten, bzw. 
Bereichen, aus dem SSI-Positionswert sein.

Auch kann es sein, dass das ganz von Außen im µC parametriert werden 
muß.

Je nach konkreter Anforderung wird es schwer werden, eine schon passende 
fertige Lösung zu finden. Um alles selbst zu programmieren benötigst Du 
die Datenblätter vom µC und SSI-Geber, sowie den Zugung zu wikipedia. 
Als geübte Programmiererin sollte alles nach 2 bis 3 Tragen 
funktionieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.