mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Netzteil mit 3 festen Spannungen


Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

bin gerade dabei ein kleines Netzteil für meinen C64 zu entwerfen.
Ich will daran einen C64, 2x 1541-2 und Zusatzhardware an 5V DC 
betreiben.

Das Netzteil muss über folgende Spannungen verfügen:

9V AC
5V DC
12V DC

Bisher hab ich nur Trafos mit 2 sekundär Wicklungen gefunden.

Daher jetzt meine Fragen:

Ist es ratsam, von einer sek. Wicklung die 5 und 12 V DC über 
Gleichrichter und Festspannungsregler zu generieren?

Kann man 2 Trafos (einen mit 2 sek. und einen mit 1 sek. Wicklung) in 
parallel am Netz betreiben.

Vielen Dank im Voraus.

Johannes

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überleg' am Besten, welche Spannungen du Wie stark belasten willst. 
Ansonsten solltest du auch jede Spannnung regeln. Ich persönlich würde 
eine Wicklung für 5 und eine für 9+12V nehmen.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Johannes!

Johannes schrieb:
> 9V AC
> 5V DC
> 12V DC
>
> Bisher hab ich nur Trafos mit 2 sekundär Wicklungen gefunden.
>
> Daher jetzt meine Fragen:
>
> Ist es ratsam, von einer sek. Wicklung die 5 und 12 V DC über
> Gleichrichter und Festspannungsregler zu generieren?

Nein, da am Regler dann rund 7V * I an Leistung in Wärme umgesetzt 
werden muß. Sinnvoller wäre es, aus den 12V die 9V runterzuregeln, der 
Verlust beträgt dann nur 3V * I, also nicht einmal die Hälfte gegenüber 
der anderen Lösung.
Ich würde also einen Trafo 230V/12V+5V nehmen wie Max es schon 
vorgeschlagen hat, der sollte auch relativ gut verfügbar sein.

> Kann man 2 Trafos (einen mit 2 sek. und einen mit 1 sek. Wicklung) in
> parallel am Netz betreiben.

Ja, Parallelschaltung von Transformatoren ist unabhängig von deren 
Wicklungen immer möglich. (Für die Pedanten: Ja, mit der Einschränkung 
daß das Netz leistungsfähig genug sein muß, aber hier geht's um 
Kleinleistung.)

> Vielen Dank im Voraus.

Gruß und viel Erfolg, Iwan

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Klugscheissmodus an)

Noch als Anmerkung, sollte der Strom, der z.B. bei der 5V-Leitung 
benötigt wird nur sehr gering, aber bei den 12V und 9V Leitungen sehr 
hoch sein, kann es auch sinnvoll sein, bei der 5V-Erzeugung auf eine 
höhere Spannungsdifferenz zu setzen (z.B. von den 9V).

(Klugscheissmodus aus)

Aber wie gesagt, vermutlich sind 12+5V die wichtigen Leitungen, also die 
9V bei den 12 mit-erzeugen.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Иван S. schrieb:
> Hallo Johannes!
>
> Johannes schrieb:
>> 9V AC
>> 5V DC
>> 12V DC
>>

> Nein, da am Regler dann rund 7V * I an Leistung in Wärme umgesetzt
> werden muß. Sinnvoller wäre es, aus den 12V die 9V runterzuregeln, der
> Verlust beträgt dann nur 3V * I, also nicht einmal die Hälfte gegenüber
> der anderen Lösung.
> Ich würde also einen Trafo 230V/12V+5V nehmen wie Max es schon
> vorgeschlagen hat, der sollte auch relativ gut verfügbar sein.

Wer zitiert, sollte vorher lesen und auch das AC hinter den 9V erkennen.
Ungeachtet dessen wird wahrscheinlich hinter dem AC-Eingang ein 
Gleichrichter sitzen.

Arno

Autor: frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf Dir ein ATX Netzteil fertig, das kostet 5 Euro bei Ebay.
Dann bau einen 9V Regler dazu.
Fertig. Du hast dann 5V 12V und deine selbstgebastelten 9V.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frankman schrieb:
> ATX Netzteil fertig
kein guter Tip, da keine ~9V
http://de.wikipedia.org/wiki/ATX-Format

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> bin gerade dabei ein kleines Netzteil für meinen C64 zu entwerfen.

Dann solltest du vielleicht erst mal klären, wie viel Strom deine 
Gesamtaustattung unter Vollast braucht.

Leider kannst du wegen der 9V Wechselspannung kein normales 
Schaltnetzteile eines modernen PC nehmen, welches auf alle Fälle 
ausreichende Leistung hätte.

Zumindest nicht ohne Umbau.
Ich nehme mal an, daß aus den 9V~ intern +12V und -12V für die serielle 
Schnittselle erzeugt werden. Man könnte die natürlich nach einem Umbau 
direkt aus den +12V/-12V eines Netzteils evrsorgen. Vielleicht ist es 
aber auch nicht umbaubar.

Theoretisch reicht ein 9V~ Trafo. Der produziert nach Gleichrichtung 
ungeregelte 12V und kann per Linearregler oder Schaltregler daraus 5V 
machen. Das könnte ausreichen. Also kein Trafo mit 3 Wicklungen, sondern 
einer mit 1 Wicklung, allerdings ausreichener Stromstärke und ein 
bischen n achgeschalteter Elektronik.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arno H. schrieb:
> Wer zitiert, sollte vorher lesen und auch das AC hinter den 9V erkennen.

Stimmt, das habe ich tatsächlich übersehen.

> Ungeachtet dessen wird wahrscheinlich hinter dem AC-Eingang ein
> Gleichrichter sitzen.

Ja, aber trotzdem braucht er angeblich die 9VAC für die Uhr.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.